Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 28.03.2013

0:2 gegen Borussia: Nächste Pleite für Oberhausen

29. Spieltag in der Regionalliga West

RWO-Keeper Krol musste zwei Gegentore schlucken. (Foto: Revierfoto)

Der SC Rot-Weiß Oberhausen geht im zweiten Heimspiel hintereinander als Verlierer vom Platz. Gegen die U23-Fohlen hieß es nach Toren von Dams und Korb am Ende 0:2, eine nicht unverdiente Niederlage. Denn die Gladbacher waren von Anfang an besser im Spiel und aggressiver in den Zweikämpfen.

Die Statistik zum Spieltag lesen Sie hier!

Die erste Chance hatten zwar die Kleeblätter, doch der Versuch von Kevin Steuke wurde geblockt und der Nachschuss von Pascale Talarski stellte Torhüter Janis Blaswich vor keine größeren Probleme (6.).

Eine Minute später lag dann der Ball zum ersten Mal im Oberhausener Tor, allerdings hatte Pisano sich nach einem Freistoß regelwidrig gegen Thorben Krol eingesetzt, so dass der Schiedsrichter zu Recht auf Stürmerfoul erkannte.
In der Folge wurden die Angriffe der Kleeblätter zumeist durch die aufmerksame Borussen-Abwehr frühzeitig unterbunden oder Schüsse im letzten Augenblick geblockt, wie bei Mützel (7.) und Talarski (10.).

Dazu passte, dass die erste Ecke der Kleeblätter zu einem gefährlichen Konter der Gladbacher führte, bei dem Thorben Krol gegen Julian Korb, der vom immer gefährlichen Sven Michel in Szene gesetzt wurde, all sein Können aufbieten musste.

In der 33. Minuten verursachten die Kleeblätter innerhalb von nur wenigen Sekunden zwei Freistöße in der eigenen Hälfte. Den ersten konnte Thorben Krol noch zur Seite fausten, beim zweiten von Khalil Mohammad kam ihm dann aber der hoch gewachsene Niklas Dams zuvor und verlängerte die Freistoßflanke in die lange Ecke zum 0:1.

RWO rannte nach der Pause an, RWO bemühte sich, doch ein Tor wollte auch in der Folge einfach nicht fallen. Stattdessen machten die Gäste nach knapp siebzig Minuten bei einem Konter den Sack zu, als Außenverteidiger Korb einen zunächst abgewehrten Schuss im kurzen Eck versenkte. Glück hatten die Kleeblätter nur zwei Minuten später, als Marcel Platzek den Innenpfosten traf.
Stimmen zum Spiel:

Peter Kunkel (Trainer RWO): „Ich bin von unserer Leistung total enttäuscht. Wir sind nicht in das Spiel gekommen und haben kaum Zweikämpfe gewonnen. Die Gladbacher waren fast über die gesamte Zeit sie bessere Mannschaft, auch wenn es in der zweiten Hälfte eine kurze Drangphase von uns gab. Wir müssen jetzt zusehen, dass wir in Velbert punkten.“

Sven Demandt (Trainer Borussia Mönchengladbach U23):
„Ich bin hochzufrieden, der Sieg war meiner Meinung nach auch durchaus verdient. In ein paar Szenen hatten wir etwas Glück, trotzdem haben wir richtig gut verteidigt. Und nach vorne sind wir immer in der Lage, Tore zu erzielen. Es geht in der nächsten Woche direkt weiter mit den nächsten Aufgaben und wir versuchen weiter so zu punkten.“

Quelle: WFLV/Vereine

Spielberechtigungen Regionalliga West