Westdeutscher Fussballverband e.V.
Futsal 17.09.2014

10. WFLV Futsal-Saison gestartet

10. WFLV Futsal-Saison gestartet

Die WFLV-Futsal-Liga startete am vergangenen Wochenende in ihre Jubiläums-Saison, bei der es einige Neuigkeiten zu vermelden gibt.

In der 10. Saison kämpfen nun zehn, anstatt acht Teams um den Meistertitel in der höchsten Futsal-Spielklasse Deutschlands. Des Weiteren gibt es an Einzelspieltagen nun 9 Heimspiele für jedes Team, da die Doppelbegegnungen abgeschafft wurden.

Neu dabei sind die Aufsteiger Futsalicious Essen, Futsal Panthers Köln, MCH Futsal Club Sennestadt und die Bonner Futsal Lions.

Der erste Spieltag war ein gelungener Auftakt in die neue Saison und hatte dabei alles zu bieten, was das Futsal-Herz höher schlagen lässt.

Neben insgesamt 29 Treffern konnten die Zuschauer sowohl deutliche Siege der Favoriten aus Schwerte und Krefeld sehen, einen Last-Minute-Treffer, der dem Aufsteiger aus Bonn einen Punkt sicherte, bestaunen, als auch beim Duell der Aufsteiger mitfiebern, sowie das Ende einer Siegesserie in Münster betrachten.

Der UFC Münster startete, als Meister der vergangenen Saison und Daueranwärter auf den Titel, am Samstag mit einem 4:4 (1:2) gegen die Sportfreunde Uni Siegen in die Saison. Dabei schaffte es der Meister nicht seine Siegesserie gegen den letztjährigen Vierten weiter auszubauen. Nach zuletzt vier Siegen in Serie mussten sie nun ein Unentschieden hinnehmen und konnten nur einen Punkt zu Hause behalten.

Das Duell der Aufsteiger konnte der MCH Futsal Club Sennestadt nach 1:0 Pausenführung mit 3:1 gegen Futsalicious Essen für sich entscheiden. Der Westfalenmeister, der kurz vor der Pause mit 1:0 in Führung ging, kassierte im zweiten Abschnitt den Ausgleich, kam schließlich jedoch durch zwei Konter zu einem 3:1 Erfolg gegen den Meister vom Niederrhein. Mit den ersten drei Punkten in der neuen Spielklasse schob sich der MCH Futsal Club Sennestadt auf den 3. Platz in der Tabelle.

Futsal Selecao Wuppertal kam beim ersten Heimspiel der Saison gegen den Aufsteiger aus Bonn nicht über ein 3:3 (1:2) hinaus. Der fünfte der vergangenen Saison ging in der ersten Hälfte mit 2:0 in Führung, ehe die Bonner Futsal Lions noch vor der Pause auf 2:1 verkürzen konnten. Nach der Pause erzielten die Gäste zuerst den Ausgleich, mussten aber dann den nächsten Gegentreffer hinnehmen. Die Bonner erzielten aber in letzter Minute noch den 3:3 Ausgleichstreffer und konnten schließlich doch noch den ersten Punkt in der neuen Liga aus Wuppertal entführen.

Das Duell zwischen den Futsal Panthers Köln und SC Bayer Uerdingen Futsal endete 1:5. Nach einem Jahr Abstinenz spielen die Kölner nun wieder in der höchsten Spielklasse, da das Relegationsspiel gegen die Black Panthers Brackwede am 14.6. mit 6:3 gewonnen werden konnte. Der SC Bayer Uerdingen, der in der letzten Saison den dritten Platz belegte, konnte sich am 24. Mai nach einem 6:1 Sieg gegen die Sportfreunde Uni Siegen zum ersten WFLV-Futsal-Pokalsieger krönen. Der frischgebackene Pokalsieger ging mit 3:0 in Führung, ehe die Kölner auf 3:1 verkürzen konnten. Die Krefelder erzielten noch zwei weitere Tore und gewannen insgesamt deutlich mit 5:1 gegen den Aufsteiger, der die letzten beiden Begegnungen vor 2 Jahren noch für sich entscheiden konnte.

Holzpfosten Schwerte, aktueller Vizemeister im DFB-Futsal-Cup, gewann das erste Saisonspiel gegen Turu Düsseldorf Futsal Lions deutlich mit 5:0 und setzt sich damit nach dem ersten Spieltag an die Spitze der Tabelle. Die Düsseldorfer, die ihre Heimspiele nun an der Färberstraße und nicht mehr in der Uni-Sporthalle austragen, hatten gegen Holzpfosten Schwerte Futsal keine Chance. Nach dem 2:2 in der vergangenen Saison gelang am Samstag keine Überraschung, und der Favorit aus Schwerte zog nach einer 2:0 Pausenführung nach der Halbzeit mit 3 weiteren Treffern davon. Somit grüßt Holzpfosten Schwerte nun von der Tabellenspitze, verfolgt von SC Bayer Uerdingen und dem Aufsteiger Sennestadt.

 

Spielberechtigungen Regionalliga West