Westdeutscher Fussballverband e.V.
Futsal 12.12.2014

Bonner Lions vs. Holzpfosten
Schwerte: Seriensieger im Duell

11. Spieltag der WFLV-Futsal-Liga

In der WFLV-Futsal-Liga wird um jeden Ball gekämpft (Foto: Boris Hempel).

Nach dem spielfreien Wochenende geht es wieder mit Regionalliga-Futsal im Westen weiter. Auch am elften Spieltag können sich die Zuschauer wieder auf packende Duelle und viele Tore in den Hallen freuen.

Welche Serie endet am Samstag?

Den Anfang am elften Spieltag machen um 12:30 Uhr die Bonner Futsal Lions und Holzpfosten Schwerte. Im Hinspiel konnte der Aufsteiger aus Bonn dem Deutschen Vizemeister aus Schwerte ein 5:5 abringen. Hierbei ging das Spiel ständig hin und her und die Zuschauer bekamen in der zweiten Hälfte ein Torfestival zu sehen, das erst 20 Sekunden vor Schluss mit dem 5:5 enden sollte. Die Bonner, die momentan mit 14 Punkten auf dem fünften Platz stehen, würden die Punkte gerne in der eigenen Halle behalten und den Abstand auf die Abstiegsränge vergrößern, da es im Tabellenmittelfeld eng zugeht. Die Holzpfosten hingegen wollen weiter an Spitzenreiter Münster dran bleiben und ihren zweiten Platz vor Uerdingen verteidigen, der am Ende der Saison die Teilnahme an der Deutschen Futsal-Meisterschaft garantieren würde. Dazu würde eine Fortsetzung der Siegesserie von bislang fünf Siegen in Folge auf jeden Fall helfen. Aber auch die Bonner Lions konnten ihre letzten beiden Partien gewinnen und wollen ihre Siegesserie weiter ausbauen. Eine Serie wird also am Wochenende auf jeden Fall reißen. Aber welche? Bleibt zum Schluss nur noch die Frage, ob die Schwerteraner Dennis Prause in diesem Spiel in den Griff bekommen oder ob er auch im zehnten Spiel hintereinander so treffsicher bleibt wie bisher. Im Hinspiel netzte er dreimal gegen die Westfalen und sicherte seiner Mannschaft somit einen Punkt.

David gegen Goliath

Ebenfalls um 12:30 Uhr trifft Bayer 05 Uerdingen auswärts auf Futsalicious Essen. Die Essener als abgeschlagener Tabellenletzter mussten bisher viel Lehrgeld in der neuen Liga zahlen und warten auch nach dem zehnten Spiel weiterhin auf den ersten Punktgewinn. Mit Uerdingen treffen sie auf ein Team, das zu den Meisterschaftsfavoriten zählt und bereits 21 Zähler auf dem Konto hat. Im Hinspiel setzte es eine deutliche 1:9 Niederlage und Essen rutschte auf den letzten Tabellenplatz ab, den sie bisher nicht wieder verlassen konnten. Wird Uerdingen seiner Favoritenrolle gerecht, dürften sie in Essen keine Probleme bekommen und weiter an Münster und Schwerte dran bleiben. Nehmen sie die Aufgabe aber auf die leichte Schulter, wird Essen alles daran setzen, dem Favoriten ein Beinchen zu stellen, und es könnten die ersten Punkte gefeiert werden. Gerade wegen der klar verteilten Rollen können die Essener befreit aufspielen und vielleicht die Überraschung des Spieltages schaffen.

Wuppertal als Favoritenschreck?

Um 13:00 Uhr kommt es dann in Münster zum Duell zwischen dem aktuellen Tabellenführer UFC Münster und der Futsal Selecao aus Wuppertal. Die Münsteraner führen mit 25 Punkten weiterhin die Tabelle an und mussten erst am siebten Spieltag die bisher einzige Niederlage der Saison gegen Schwerte einstecken. Die folgenden drei Partien konnten sie aber alle gewinnen. Gegen die Wuppertaler taten sie sich im Hinspiel allerdings mehr als schwer und gewannen schließlich nur mit 2:1. Wuppertal steht momentan mit 14 Punkten auf dem sechsten Platz und möchte etwas Zählbares aus Münster mitnehmen. Die Rollen scheinen auch hier klar verteilt, und Münster als Favorit darf sich im Meisterschaftsrennen keine Ausrutscher erlauben. Wuppertal hingegen ist es vor wenigen Wochen bereits gelungen, einem Favoriten ein Beinchen zu stellen, und sie gewannen gegen Bayer Uerdingen mit 4:3. Dieses Kunststück würden sie gerne wiederholen und auch aus Münster die Punkte entführen. Verzichten muss Münster auf Eike Wessels, der sich im Training einen Bänderriss zuzog und dieses Jahr kein Spiel mehr für die Münsteraner bestreiten wird.

Düsseldorfs letzte Chance?

Die Futsal Lions Düsseldorf wollen um 16:00 Uhr die im Abstiegskampf dringend benötigten Punkte gegen den Aufsteiger MCH Sennestadt einfahren. Das Hinspiel verloren sie in einer packenden Partie erst in der Schlussminute mit 6:4 gegen stark aufspielende Bielefelder, die die Hinrunde als bester Aufsteiger abschließen konnten und mit 17 Punkten auf dem vierten Tabellenrang stehen. Düsseldorf steckt mit vier Punkten im Tabellenkeller fest und musste bereits acht Saisonniederlagen einstecken. Für die Düsseldorfer ist es die wahrscheinlich letzte Chance, die Hoffnung auf den Klassenverbleib am Leben zu erhalten und dementsprechend motiviert werden sie gegen die Bielefelder auftreten, um nach den letzten beiden Niederlagen endlich wieder zu punkten. MCH Sennestadt möchte seine bisher gute Saison fortsetzen und nach den Siegen gegen Köln und Essen den dritten Sieg in Serie einfahren.

Abstiegskampf pur

Zum Abschluss des elften Spieltages treffen die Futsal Panthers Köln um 20:30 Uhr zu Hause auf die Sportfreunde Uni Siegen. Beide Mannschaften konnten bisher 13 Punkte einfahren, wobei Siegen auf Grund des verlorenen direkten Vergleichs auf dem ersten Abstiegsplatz steht. Das Hinspiel hatten die Kölner durch zwei Treffer von Meik Frauenrath mit 2:1 für sich entschieden, und sie möchten auch dieses Mal als Sieger vom Platz gehen. Die Punkte kann der Aufsteiger im Kampf um den Klassenverbleib gut gebrauchen, denn nach einem guten Start in die Saison warten die Kölner seit vier Spielen auf einen Sieg. Aber auch die Siegener benötigen die Punkte, um die Klasse zu halten. Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge möchten auch die Sportfreunde zurück in die Erfolgsspur und mit einem Sieg an den Kölnern vorbeiziehen und die Abstiegsplätze verlassen. Zwei verunsicherte Mannschaften können in einem Duell auf Augenhöhe durch einen Sieg ihre Negativserie durchbrechen und sich zumindest vorerst ein wenig Luft im Abstiegskampf verschaffen - und den Gegner umso weiter in diesen hineinstürzen.

Autor: Marcel Sura/WFLV

 

Spielberechtigungen Regionalliga West