Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 30.04.2013

2:1 in Verl! Velbert verlässt die Abstiegszone

Nachholspiel in der Regionalliga West

Velbert Keeper Lenz musste nur einen gegentreffer hinnehmen (Foto: WFLV/Leroi)
Mit drei Punkten und einem 2:1 (1:0)-Sieg ist die SSVg Velbert vom Nachholspiel (23. Spieltag) beim SC Verl zurückgekehrt. Durch den Dreier gegen Verl konnte die SSVg die Abstiegszone nun verlassen, Janas und Kneifel erzielten die Velberter Tore, ehe dem Gastgeber in der Schlussminute noch der Anschlusstreffer gelang.

Die ausführliche Spieltags-Statistik zur Regionalliga West finen Sie hier!

Trainer Hans-Günter Bruns musste den angeschlagenen Kapitän Markus Kaya und den gelbgesperrten Saban Ferati ersetzen und schickte seine Mannschaft im Vergleich zu Köln in einem 4-4-2-System ins Rennen. Schüßler und Onucka rückten dafür in die Startelf. Wie erwartet entwickelte sich ein umkämpftes Spiel, denn für beide Mannschaften geht es noch um den Klassenverbleib. Die Bruns-Elf ging wie auch schon in den letzten Spielen sehr engagiert zur Sache und konnte schließlich nach 20 Minuten auch in Führung gehen, nachdem Sebastian Janas an der Strafraumgrenze vom Gegner angespielt wurde und dann nur noch den Verler Keeper ausspielen  musste und den Ball zum 1:0 ins Tor schob.

Die Defensive der SSVg war nun gefragt, doch die Viererkette um die beiden Innenverteidiger Dimitrios Pappas und Niklas Schweer stand sehr sicher und konnte die Chancen der auf den Ausgleich drängenden Verler vereiteln. In der zweiten Hälfte machten die Hausherren dann immer mehr Druck und die SSVg tat sich schwer darin, sich aus der eigenen Hälfte zu befreien und in der Offensive Akzente zu setzen. Schließlich war es dann Daniel Kneifel der für das vorentscheidende 2:0 sorgte. Der Anschlusstreffer in der Nachspielzeit änderte dann auch nichts mehr an einem verdienten, weil hart erkämpften Sieg.

Der Dreier beförderte die SSVg nun auf den 14. Tabellenplatz, 10 Punkte wurden in den letzten fünf Spielen gesammelt. Doch bis zum Klassenerhalt müssen in den verbleibeden sechs Spielen noch einige Punkte eingefahren werden.
Quelle: WFLV/Vereine
Auch in der Regionalliga-Saison 2014/15 soll es jede Menge Tore geben (Foto: Mrugalla).

Die Torjägerliste der Regionalliga West für die Saison 2014/2015.
(Stand nach Saisonabschluss am 23. Mai 2015)

20 Tore:

Jesse Weissenfels (SF Lotte)

18 Tore:

Mike Wunderlich (Viktoria Köln)

16 Tore:

Simon Engelmann (SC Verl)

Giuseppe Pisano (Bor. Mönchengladbach U23)

14 Tore:

Fabian Friedemann Graudenz (Alemannia Aachen)

13 Tore:

David Jansen (RW Oberhausen)

Marlon Ritter (Bor. Mönchengladbach U23)

12 Tore:

Hamadi Al Ghaddioui (SC Verl)

11 Tore:

Aliosman Aydin (KFC Uerdingen)

Fatih Candan (Viktoria Köln)

10 Tore:

Kamil Bednarski (SC Wiedenbrück)

Vojno Jesic (1. FC Köln U23)

Marcel Platzek (RW Essen)

Raphael Steinmetz (Rot-Weiß Oberhausen)

Marwin Studtrucker (RW Essen)

9 Tore:

Matthias Haeder (SC Verl)

Sinan Kurt (VfL Bochum U23)

Bernd Rosinger (VfL Sportfreunde Lotte)

Sinisa Veselinovic (SV Rödinghausen)

8 Tore:

Kevin Behrens (Alemannia Aachen)

Marius Bülter (SV Rödinghausen)

Kevin Holzweiler (Bor. Mönchengladbach U23)

Burak Kaplan (SG Wattenscheid)

Sven Kreyer (RW Essen)

Kemal Rüzgar (F. Düsseldorf U23)

Bilal Sezer (Bor. Mönchengladbach U23)

Zur Torjägerliste der Regionalliga West, Saison 2013/2014, gelangen Sie hier!

 

Spielberechtigungen Regionalliga West