Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 29.07.2013

Alemannia siegt im Auftaktspiel bei Fortuna Köln

Alemannia holt den Sieg im Auftaktspiel. (Foto: Revierfoto)

Alemannia Aachen hat einen Start nach Maß in die Saison 2013/14 in der Regionalliga West hingelegt. Die Alemannia gewann das Auftaktspiel bei Fortuna Köln 3:1 (2:0). Im ersten Spiel nach dem zweiten Abstieg in Folge überließen die Aachener vor 4275 Zuschauern den Gastgebern aus Köln zunächst die Initiative. Doch dann schlug die Mannschaft des neuen Aachener Trainers Peter Schubert durch Rafael Garcia (18.) und Nazim Sangare (38.) noch vor der Pause zu.

Kurz nach dem Seitenwechsel legte Abedin Krasniqi für die Alemannia nach und erzielte das 3:0. Danach versuchte Fortuna Köln noch einmal alles und hatte dabei mehrere Chancen. Den Gastgebern gelang jedoch nur noch das 1:3 durch Oliver Laux (52.).

Der Fortuna gehört die Anfangsphase

Die Alemannia trat zum Auftaktspiel bei Fortuna Köln mit einer runderneuerten Mannschaft an. Nur fünf Spieler waren aus dem Drittliga-Kader der vergangenen Spielzeit übrig geblieben. Vizemeister Fortuna Köln trat dagegen mit nur vier Zugängen im Aufgebot an.

Bereits nach wenigen Sekunden hatte Fortuna-Zugang Ercan Aydogmus die Möglichkeit, das erste Tor der Spielzeit 2013/14 zu erzielen. Der Kölner zielte aber über das Tor. Die Gastgeber blieben zunächst die spielbestimmende Mannschaft, doch auch Tobias Steffen (4.) konnte den Ball nicht im Kasten der Kölner unterbringen.

Die Aachener wurden in der achten Minute zum ersten Mal gefährlich.

Rafael Garcia verpasste zunächst eine Flanke von Alemannia-Angreifer Abedin Krasniqi. In der 18. Minute kam der Ball dann aber bei Rafael Garcia an. Erneut ging die Vorarbeit auf das Konto von Krasniqi und Garcia schob zum 1:0 für Aachen ein.

Sangare erhöht auf 2:0

In der 38. Minute war erneut Rafael Garcia an einem Angriff der Alemannen beteiligt. Diesmal legte er quer auf Nazim Sangare, der zur 2:0-Halbzeitührung einnetzte.

Lange mussten die über 4000 Zuschauer im Kölner Südstadion im zweiten Durchgang nicht auf den nächsten Treffer warten. Vier Minuten nach dem Seitenwechsel erhöhten die Aachener auf 3:0. Abedin Krasniqi erzielte nach Zuspiel von Dennis Dowidat Tor Nummer drei. Nur wenige Minuten später kamen die Gastgeber aus Köln zum Anschlusstreffer. Oliver Laux traf nach einem Freistoß von Ozan Yilmaz per Kopf.

Die Fortunen hatten wieder Hoffnung geschöpft und erarbeiteten sich unter anderem durch die eingewechselten Michael Kessel (58.) und Thiemo Kialka (62.) Chancen. Die Aachener, die die ewige Zweitliga-Tabelle vor der Fortuna anführen, verhinderten allerdings ein weiteres Gegentor.

 

Meister Lotte startet mit Sieg gegen Siegen

Meisterschaftsanwärter Sportfreunde Lotte ist mit einem Sieg in die Saison 2013/2014 in der Regionalliga West gestartet. Die Mannschaft des neuen Sportfreunde-Trainers Ramazan Yildirim gewann am 1. Spieltag 2:1

(1:0) gegen die Sportfreunde Siegen, Tabellenfünfter der Vorsaison.

Henning Grieneisen (18.) erzielte das erste Tor für die Hausherren.

Abdelkader Maouel traf für die Siegener (50.) zum Ausgleich, doch Kevin Freiberger (74.) entschied die Begegnung zu Gunsten der Mannschaft vom Lotter Kreuz.

 

Aufsteigerduell in Wattenscheid vor 2589 Zuschauern

In einem Aufsteiger-Duell zwischen der SG Wattenscheid 09 und dem KFC Uerdingen behielten die Krefelder vor 2589 Zuschauern 2:0 (2:0) die Oberhand. Die Mannschaft von KFC-Trainer Eric van der Luer stellte die Weichen dabei bereits in der ersten Halbzeit auf Sieg. Torjäger Emrah Uzun (15.) erzielte im ersten Aufeinandertreffen der beiden Traditionsvereine nach über zehn Jahren die Führung für die Krefelder.

Ausgerechnet der ehemalige Wattenscheider Issa Issa (41.) erhöhte auf 2:0. Er verwandelte einen Foulelfmeter, nachdem Benjamin Baltes von SGW-Torwart Benjamin Carpentier zu Fall gebracht wurde. Nach der Gelb-Roten Karte gegen Andreas Korte (56.) musste der KFC in Unterzahl zu Ende spielen.

Der KFC könnte die Punkte am „grünen Tisch“ allerdings wieder verlieren.

Denn im Uerdinger Aufgebot standen nur drei statt der vorgeschriebenen vier U 23-Spieler. „Wir müssen jetzt schauen, was auf uns zukommt“, so KFC-Präsident Agissilaos „Lakis“ Kourkoudialos gegenüber DFB.de.

 

"Fohlen" siegten im Vergleich der Reserve-Mannschaften

Im Vergleich der Reserve-Mannschaften von Borussia Mönchengladbach und des VfL Bochum siegten die „Fohlen“ 4:1 (2:1). Sven Michel (5.) schoss die Gladbacher früh in Führung (5.). Christian März (34.) gelang der Ausgleich. Noch vor der Pause stellten die „Fohlen“ den alten Abstand wieder her. Marlon Ritter (43.) traf zum 2:1 für die Borussia. Giuseppe Pisano (54.) und Maik Odenthal (71.) machten in Halbzeit zwei alles klar.

 

Verl gewinnt bei den „Geißböcken“ beim Golombek-Einstand

Einen perfekten Einstand erlebte Andreas Golombek, neuer Trainer des SC Verl. Die Ostwestfalen gewannen gegen Fortuna Düsseldorf II 2:0 (2:0).

Bereits nach neun Minuten auf der Trainerbank des SCV konnte der 44-jährige Golombek erstmals jubeln. Zugang Simon Engelmann (9.), vor der Spielzeit vom Nord-Regionalligisten BV Cloppenburg gekommen, brachte die Schwarz-Weißen 1:0 in Führung. Routinier Robert Mainka erhöhte in der 24. Minute auf 2:0. Kurz nach dem Wiederanpfiff musste Schiedsrichter Björn Schäfer (Iserlohn) die Partie wegen eines Hagelschauers für zwölf Minuten unterbrechen.

Der 1. FC Köln II setzte sich gegen den SC Wiedenbrück 2:1 (1:1) durch.

Die Kölner waren erst durch den Rückzug des Wuppertaler SV in der Regionalliga West geblieben. Wiedenbrücks Marwin Studtrucker (13.) markierte zunächst das 1:0 für die Gäste aus Ostwestfalen. Mit dem Halbzeitpfiff glich Marius Laux (45.) für die „Geißböcke“ aus. Koray Kacinoglu (89.) drehte die Begegnung kurz vor Schluss.

 

Schalkes U 23 holt Remis bei Asamoah-Debüt

Beim Punktspiel-Debüt des 43-maligen Nationalspielers Gerald Asamoah verpasste die U 23 des FC Schalke 04 in der Regionalliga West einen Start nach Maß. Zum Abschluss des 1. Spieltages trennte sich die Mannschaft von Schalkes Trainer Bernhard Trares 2:2 (2:1) von Rot-Weiß Oberhausen.

Zwei Treffer des von Alemannia Aachen verpflichteten Robert Leipertz (11./12.) innerhalb von rund 40 Sekunden sorgten für eine 2:0-Führung der „Königsblauen“. Beim zweiten Tor profitierte der Zugang maßgeblich von der Vorarbeit von Asamoah. Oberhausens Pascal Talarski (18.) konnte mit einem Distanzschuss aus rund 20 Metern noch vor der Pause verkürzen. Im zweiten Durchgang traf Christoph Caspari (62.) vor 1350 Zuschauern zum Ausgleich und Endstand.

Vor dem DFB-Pokalspiel gegen den Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen (3. August) kam der Neuling SV Lippstadt gegen die U 23 der Leverkusener zu einem 1:1 (1:0). Nach einem Treffer von Viktor Maier (18.), mit 31 Treffern Torschützenkönig in der Aufstiegssaison, führte die Mannschaft von SVL-Trainer Daniel Farke vor 1125 Zuschauern bis zur Schlussphase. In der Nachspielzeit glich Luca Dürholtz (90.+1) mit einem verwandelten Foulelfmeter noch aus.

Quelle: mspw

 

Spielberechtigungen Regionalliga West