Westdeutscher Fussballverband e.V.
Allgemein 03.01.2018

Amateure des Jahres: So geht's jetzt weiter

FUSSBALL.DE ermittelt jeweils fünf männliche und weibliche Kandidaten

Die Vorjahressiegerin: Für WDFV-Präsident Hermann Korfmacher (links) und Jürgen Grondziewski war es eine Freude, der Dortmunderin Gizem Kilic zu gratulieren (Archiv-Foto: Getty Images).
Die Vorjahressiegerin: Für WDFV-Präsident Hermann Korfmacher (links) und Jürgen Grondziewski war es eine Freude, der Dortmunderin Gizem Kilic zu gratulieren (Archiv-Foto: Getty Images).

Sechseinhalb Wochen dauerte die Bewerbungsphase für die FUSSBALL.DE-Aktion Amateure des Jahres 2017 – und nun? Wie geht's weiter? Jetzt stehen wir vor einer schwierigen Herausforderung: Aus rund 200 hervorragenden Bewerbungen aus ganz Deutschland muss sich die FUSSBALL.DE-Redaktion für jeweils fünf männliche und weibliche Kandidaten entscheiden, um diese fürs große Voting zu nominieren.

Diese zehn Amateurfußballer und Amateurfußballerinnen werden daraufhin von einem Videoteam besucht, porträtiert und ab Mitte Januar 2018 auf FUSSBALL.DE , dem Amateurfußballportal des DFB und seiner 21 Landesverbände, ausführlich vorgestellt.

Dann wird’s richtig spannend: In einer anderthalbwöchigen Abstimmungsphase auf FUSSBALL.DE könnt Ihr online Eure beiden Favoriten wählen. In das Gesamtergebnis fließt zu 50 Prozent das Urteil einer prominenten DFB-Jury ein: Der 1. DFB-Vizepräsident Amateure Dr. Rainer Koch, der 2014er-Weltmeister Benedikt Höwedes von Juventus Turin sowie Stefan Kuntz, 1996 Europameister als Spieler und 2017 Europameister als U 21-Trainer, werden ihre Stimme abgeben. Ebenso die beiden Vorjahressieger der Amateure des Jahres -Wahl, Gizem Kilic von den Sportfreunden Ay Yildiz Derne (Dortmund) und Nick Dietrich vom Strelitzer FC (Neustrelitz), die die Fachjury komplettieren.

Im Februar 2018 wird FUSSBALL.DE schließlich die beiden neuen Amateure des Jahres bekanntgeben und küren können. Die Sieger wie auch ihre beiden Mannschaften erhalten einige attraktive Preise. Zudem die absolute Aufmerksamkeit: Über Torjägerin Kilic und Vereinsgründer Dietrich hatten Anfang 2017 wochenlang zahlreiche regionale und auch bundesweite Medien (Zeitungen, Radio, Internetportale) ausführlich berichtet.

„Im Amateurfußball steckt enorm viel Engagement, Arbeit und Leidenschaft, aber auch ganz viel Kreativität und Freude“, so DFB-Vizepräsident Dr. Koch. „Dies möchten wir mit der großen Aktion Amateure des Jahres herausheben und angemessen würdigen. Der Amateurfußball verdient es, ins Rampenlicht gerückt zu werden. Dass die Wahl nun schon zum vierten Mal stattfindet und die Jury erneut hochkarätig besetzt ist, unterstreicht den hohen Stellenwert der Amateurfußballer und -fußballerinnen beim DFB und seinen Landesverbänden.“

Stefan Kuntz hatte mit diesem sympathischen Video zur Bewerbung aufgerufen - und 200 wunderbare Einsendungen sind der Lohn dafür. Dafür bedanken wir uns sehr!


Bisherige "Amateure des Jahres":

2016: Gizem Kilic (Ay Yildiz Derne/Westfalen)
2016: Nick Dietrich (Strelitzer FC/Mecklenburg-Vorpommern)

2015: Caterina Mannino (TuS Bövinghausen/Westfalen)
2015: Mike Hempel (SV Ruppertshain/Hessen)

2014: Nantke Penner (TuS Schwachhausen/Bremen)
2014: Perica Lekavski (TSV Lustnau/Württemberg)

 

Spielberechtigungen Regionalliga West