Westdeutscher Fussballverband e.V.
Freizeit- und Breitensport 05.12.2016

"Erstellung eines SPORT PRO GESUNDHEIT-Kurses mit Hilfe des DOSB-Masters"

WDFV-Workshop am 12. Dezember in Duisburg

Das Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT zeichnet seit 2001 qualitätsgeprüfte, präventive Gesundheitssportangebote in den Sportvereinen aus.

Am 4. Oktober 2016 ist die neue Serviceplattform SPORT PRO GESUNDHEIT des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) an den Start gegangen.

Das Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT zeichnet seit 2001 qualitätsgeprüfte, präventive Gesundheitssportangebote in den Sportvereinen aus. Für Kurs- und Übungsleiter/-innen ist das Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT Voraussetzung, um eine Bezuschussungsfähigkeit durch die Krankenkassen (Siegel: Deutscher Standard Prävention) für ihre Kursangebote zu beantragen.

Die Vorteile der neuen Serviceplattform sind:

Mit nur einem Antrag kann das Siegel SPORT PRO GESUNDHEIT und das Siegel „Deutscher Standard Prävention“ (Krankenkassenanerkennung) beantragt werden.

Durch die sogenannten Masterprogramme und standardisierten Programme entfällt die aufwendige Erarbeitung von Kursmanualen.

Die hinterlegten Kursprogramme sind bereits mit der Zentralen Prüfstelle Prävention ZPP (Krankenkassenanerkennung) abgestimmt.

Der Westdeutsche Fußballverband (WDFV) bietet im Rahmen des LSB Programms „Bewegt GESUND bleiben!“ einen Workshop zur „Erstellung eines SPORT PRO GESUNDHEIT-Kurses mit Hilfe des DOSB-Masters“ an. Es werden die Masterprogramme vorgestellt und Möglichkeiten der Abänderung mit Hilfe des Übungspools auf der Serviceplattform verdeutlicht.

Termin für diese Veranstaltung ist Montag, 12. Dezember 2016, 17:00 – 20:30 Uhr (incl. Pause) in der WDFV-Geschäftsstelle, Friedrich-Alfred-Str. 11, 47055 Duisburg.

Anmelden können Sie sich unter , telefonisch unter 0203/7172-2600 oder aber online unter diesem Link.

Die Teilnahme ist kostenfrei, für einen kleinen Imbiss ist gesorgt

 

Spielberechtigungen Regionalliga West