Westdeutscher Fussballverband e.V.
Leichtathletik 19.07.2013

Annika Drazek läuft sich bei den Junioren-Europameisterschaften ins Finale

Annika Drazek vom TV Gladbeck läuft ins Finale

Annika Drazek läuft im Finale über 100 Meter bei den Junioreneuropameisterschaften in Rieti/Italien

Nach mehrstündigen Regenfällen mussten die Halbfinalläufe in Rieti ein ums andere Mal verschoben werden. Annika Drazek vom TV Gladbeck lief davon gänzlich unbeeindruckt. Im zweiten Lauf ersprintete sie sich in 12,10 Sekunden den dritten Rang und damit das Ticket für das Finale am Freitag um 17.25 Uhr. „Ich kann es nicht fassen. Vor zwei Wochen hatte ich noch keine Quali-Norm über 100 Meter und jetzt im Finale der besten von Europa. Das ist unglaublich“, strahlte die Schülerin des Heisenberg-Gymnasiums von Gladbeck nach ihrem Finaleinzug. Die schnelle Bahn im Stadion Raul Guidobaldi war durch den Regen deutlich langsamer geworden. Davon ließ sich aber die Athletin, die noch am Morgen mit 11,74 Sekunden eine neue Bestzeit markiert hatte, nicht ablenken. „Jetzt werden die Karten im Finale neu gemischt.“

Sebastian Schürmann vom SV Falke Saerbeck schied bei seinem ersten internationalen Einsatz mit 10,72 Sekunden als Vierter seines Halbfinales aus. Mit Platz zehn schrammte er nur um zwei hundertstel am Finaleinzug vorbei. Für den Schützling von Peter Seiffert steht am Wochenende noch der Einsatz als Schlussläufer der 4 x 100 Meterstaffel auf dem Programm.

 

Quelle: FLVW/Kelzenberg

Spielberechtigungen Regionalliga West