Westdeutscher Fussballverband e.V.
Fußball-Allgemein 29.03.2016

Kopfballspiel mit Ü35-Spielern

Tipps vom Serviceportal "Mein Fußball"

Richtige Technik und Spaß haben: Kopfballtraining auch für Ü 35-Spieler (Foto: DFB).

Trainer, Spieler, Schiedsrichter, Vereinsmitarbeiter, Lehrer. Egal, wie man mit dem Fußball in Berührung kommt – das Serviceportal "Mein Fußball" auf DFB.de bietet die passenden Tipps und Informationen. Je nach Altersklasse oder Aufgabe im Amateurverein sind die Inhalte zielgruppenspezifisch zugeschnitten. Und nahezu täglich kommen neue Artikel hinzu. Heute geht es um ein motivierendes Kopfballtraining für Ü 35-Teams mit zahlreichen Spielformen.

Unbequemen Zweikämpfen gehen erfahrene Fußballer jenseits der 35 gerne aus dem Weg und verlassen sich auf ihre gute Antizipation bzw. geschickte Laufwege. Doch wie sieht es beim Kopfball aus? Schon in jungen Jahren gibt es Spieler, die alles Andere wesentlich lieber machen. Verbesserungen jedoch lassen sich in jedem Alter erzielen. Besonders beim Kopfball ist dabei jedoch entscheidend: Eine gehörige Portion Spaß gehört dazu.

Die Trainingseinheit, die wir zu diesem Thema zusammengestellt haben, stellt aus diesem Grund zahlreiche Spielformen mit Torabschluss in den Mittelpunkt. Damit lassen sich garantiert auch Ü 35-Spieler begeistern, und der Schädel brummt nicht ganz so schnell. Wenngleich es im Techniktraining natürlich auf viele Wiederholungen ankommt, so gilt es, dies beim Kopfballtraining jedoch nicht zu übertreiben. Zu viele Kopfbälle sind nämlich in jedem Alter ungesund!

Trainer, Spieler, Schiedsrichter, Vereinsmitarbeiter, Lehrer. Egal, wie man mit dem Fußball in Berührung kommt – das Serviceportal "Mein Fußball" auf DFB.de bietet die passenden Tipps und Informationen. Je nach Altersklasse oder Aufgabe im Amateurverein sind die Inhalte zielgruppenspezifisch zugeschnitten. Und nahezu täglich kommen neue Artikel hinzu.

Auch Senioren können köpfen: Die besten Trainingstipps finden Sie hier!

Spielberechtigungen Regionalliga West