Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 13.03.2016

Lotte verkürzt Rückstand auf Tabellenführer Mönchengladbach

28. Spieltag in der Regionalliga West

Lotte setzte sich mit zwei Toren in der Schlussphase gegen Erndtebrück durch (Foto: Mrugalla)
Lotte setzte sich mit zwei Toren in der Schlussphase gegen Erndtebrück durch (Foto: Mrugalla) - Klicken Sie auf das Bild für eine Slideshow

Die Sportfreunde Lotte haben ihre Ambitionen auf den Aufstieg in die 3. Fußball-Liga untermauert. Durch den 2:0-Erfolg gegen TuS Erndtebrück am 28. Spieltag in der Regionalliga West konnte die Mannschaft von Trainer Ismail Atalan den Rückstand zu Tabellenführer Borussia Mönchengladbach U23 auf sechs Punkte verkürzen. Der Gladbacher Nachwuchs, der sich mit einem 3:3 gegen RW Essen begnügen musste, hat bereits drei Partien mehr als Lotte ausgetragen.

Den dritten Dreier hintereinander für Lotte machten Nico Granatowski (77.) und Kevin Freiberger (86.) mit ihren Treffern allerdings erst in der Schlussphase perfekt.

Die SG Wattenscheid festigte den dritten Tabellenrang mit einem 2:1-Erfolg gegen den direkten Verfolger Viktoria Köln. Der Wattenscheider Rückstand zum Spitzenreiter Borussia beträgt noch elf Zähler, allerdings haben die Lohrheide-Kicker auch zwei Spiele weniger bestritten als der Ligaprimus.. Nico Buckmaier (45.), Sohn des früheren Wattenscheider Bundesliga-Profis Eduard Buckmaier, gelang kurz vor der Pause der Führungstreffer für die Gastgeber, die in der vergangenen Saison noch bis kurz vor dem Ende um den Klassenverbleib bangen mussten. Jules Reimerink (55.) glich zwar in der zweiten Halbzeit zum 1:1 aus, doch auf den 15. Saisontreffer von Güngör Kaya (72.) hatten die Gäste aus der Domstadt keine Antwort mehr. Viktoria Köln bleibt auf Rang vier, ist jetzt schon 15 Zähler von der Spitze entfernt.

Viktoria Köln verlor indes ebenso wie RW Oberhausen nach dem 0:2 gegen den SC Wiedenbrück den Anschluss zur Spitzengruppe. Doppeltorschütze Kamil Bednarski (8./54.) bescherte den Ostwestfalen den ersten Sieg nach vier Niederlagen in Serie. Damit verhinderte der SCW den drohenden Sturz auf einen Abstiegsplatz.

Achtes Remis für Essen in Serie

Für RW Essen war das 3:3 gegen Mönchengladbach bereits das achte Remis in Serie. Der Vorsprung von RWE auf die Abstiegszone ist auf zwei Punkte geschmolzen. Der SV Rödinghausen konnte sich mit dem 1:0 gegen Alemannia Aachen von den unteren Rängen lösen. SSVg Velbert unterlag 1:3 gegen die U23 von Fortuna Düsseldorf.

Der Nachwuchs von Borussia Dortmund besiegte den FC Kray 3:0. Der Bundesliga-erfahrene Marvin Ducksch (46./51.) brachte den BVB vor 1281 Besuchern im traditionsreichen Rote-Erde-Stadion kurz nach der Pause mit einem Doppelpack auf die Siegerstraße. Michael Eberwein (57.) stellte nur wenig später den Endstand her.

Die Gäste aus de Essen blieben zum fünften Mal sieglos, haben bei 15 Punkten Abstand zum "rettenden Ufer" nur noch geringe Chancen auf eine weitere Saison in der vierthöchsten deutschen Spielklasse. Das abgeschlagene Schlusslicht Wegberg-Beeck ging beim 0:1 (0:0) gegen den SC Verl erneut leer aus, muss nach neun Spielen ohne Sieg und bei 23 Zählern Abstand zu einem Nichtabstiegsplatz bereits für die Mittelrheinliga planen. Verls Defensivspieler Marco Kaminski (77.) gelang der einzige Treffer der Partie.

Text: WFLV/FUSSBALL.DE/mspw

Spielberechtigungen Regionalliga West