Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 09.03.2015

Seriensieger Mönchengladbach
stürmt Richtung Tabellenspitze

24. Spieltag in der Regionalliga West

Die U23-Fußballer von Seriensieger Borussia Mönchengladbach steuern weiter Richtung Tabellenführung in der Regionalliga West. Nach dem 1:0-Erfolg über RW Essen und dem achten Sieg hintereinander kann das Team von Trainer Sven Demandt bereits am nächsten Mittwoch (19.00 Uhr) mit einem weiteren "Dreier" im Nachholspiel gegen den SC Verl am aktuellen Spitzenreiter Alemannia Aachen vorbeiziehen.

Die Gladbacher, für die am 24. Spieltag gegen Essen Jungprofi Marlon Ritter (71.) das entscheidende Tor erzielte, haben zudem noch eine weitere Nachholpartie am 1. April gegen den SV Rödinghausen in der Hinterhand.

Die Statistik zur Regionalliga West finden Sie hier!

Aachen ist allerdings auch in guter Form und schaffte beim 2:1 gegen den SC Wiedenbrück das 17. Match in Serie ohne Niederlage. Die Essener, die in der Winterpause noch die Tabelle angeführt hatten, kassierten gegen Gladbach indes ihre vierte 0:1-Pleite in 2015 und haben somit den Anschluss zur Tabellenspitze verloren.

Auch der frühere Bundesligist KFC Uerdingen setzte seinen Abwärtstrend fort und wartet nach dem 0:5 gegen den SC Verl seit 744 Minuten auf einen eigenen Treffer. die Konkurrenz in der Abstiegszone konnte allerdings nur wenig Boden gut machen. Die U23 von Schalke 04 musste sich mit einem 1:1 gegen den Tabellenletzten FC Hennef begnügen.

Die SG Wattenscheid unterlag 0:2 gegen Viktoria Köln und der Nachwuchs des VfL Bochum kassierte ein 0:4 gegen die Sportfreunde Lotte. Die Sportfreunde Siegen schöpfen nach dem 2:0 über Rödinghausen indes wieder Hoffnung im Abstiegskampf.

Kein Artikel vorhanden

 

Die „Fohlen“ sind nach ihrem achten Dreier hintereinander weiterhin nur drei Punkte von Platz eins entfernt, haben aber gegenüber der Konkurrenz noch zwei Partien Rückstand. Die Essener mussten ihre vierte 0:1-Niederlage im fünften Spiel des neuen Jahres hinnehmen. Den Tabellendritten trennen jetzt schon sieben Zähler von der Borussia und sogar zehn Punkte von der Spitze.

Ausgerechnet der ehemalige RWE-Jugendspieler Marlon Ritter (71.), der in Gladbach inzwischen zum Profikader gehört, erzielte vor 1214 Zuschauern im großen Borussia-Park den einzigen Treffer der Partie. Sein Schuss wurde von Essens Abwehrspieler Richard Weber unhaltbar abgefälscht.

Sportfreunde Lotte bleiben auf Erfolgskurs

Die Sportfreunde Lotte bleiben auf Erfolgskurs. Die Mannschaft von Trainer Ismail Atalan fuhr einen 4:0 (1:0)-Auswärtssieg bei der abstiegsbedrohten U 23 des VfL Bochum ein und hält damit weiter Anschluss an die Spitzengruppe. Die Tecklenburger sind bereits seit acht Spieltagen unbesiegt.

Mit seinem 14. Saisontreffer brachte Torjäger Jesse Weißenfels (13.) die Sportfreunde bereits in der Anfangsphase auf die Siegerstraße. Nach der Pause bauten Bernd Rosinger (58.), der einen Eckball direkt verwandelte, sowie Tim Wendel (64.) und der eingewechselte Deniz Cicek (85.) den Vorsprung aus.

Die VfL-Reserve wartet inzwischen seit sechs Partien auf einen dreifachen Punktgewinn und ist jetzt schon sieben Zähler vom „rettenden Ufer“ entfernt. Vor eigenem Publikum sind die Bochumer in dieser Saison sogar noch ohne Sieg (vier Remis, sieben Niederlagen). Zusätzliches Pech: VfL-Offensivspieler Gianluca De Meo musste bereits frühzeitig verletzt ausgewechselt, nachdem bei ihm die Kniescheibe herausgesprungen war.

Auch der FC Viktoria Köln bleibt dank des 2:0 (1:0)-Heimsieges gegen die SG Wattenscheid 09 oben dran. Lukas Nottbeck (24.) per Kopfball und Mike Wunderlich (84., Foulelfmeter), der schon den Führungstreffer mit einer Freistoßflanke vorbereitet hatte, ließen die Domstädter jubeln. Aus ihren vergangenen vier Partien holte die Viktoria damit zehn von zwölf möglichen Punkten.

Die Gäste vergaben die Chance auf ein besseres Ergebnis, weil Mario Klinger beim Stand von 1:0 mit einem Foulelfmeter am Kölner Schlussmann Nico Pellatz scheiterte und mit im Nachschuss nur den Pfosten traf (70.).

KFC Uerdingen 05 seit 744 Minuten ohne Tor

Die Torflaute des KFC Uerdingen 05 hält weiter an. Nach dem 0:5 (0:2) beim SC Verl warten die Krefelder seit exakt 744 Minuten, also mehr als zwölf Stunden, auf einen eigenen Treffer. Zuletzt traf die Mannschaft von Trainer Murat Salar beim 2:1-Auswärtssieg in Kray am 14. Spieltag (2. November 2014) ins gegnerische Tor. Trotzdem beträgt derVorsprung vor der Abstiegszone immer noch sieben Punkte.

Für die furios aufspielenden Gastgeber trugen sich Simon Engelmann (20.) mit seinem zehnten Saisontreffer sowie Jannik Schröder (44.), Fabian Großeschallau (59.), Hamadi Al Ghaddioui (66., Foulelfmeter) und Marco Kaminski (84., Handelfmeter) in die Torschützenliste an.

Neue Hoffnung im Abstiegskampf schöpfte der Tabellenvorletzte Sportfreunde Siegen mit dem 2:0 (1:0)-Auswärtssieg beim SV Rödinghausen und verkürzte den Rückstand zum „rettenden Ufer“ auf sieben Punkte. Außerdem haben die Sportfreunde gegenüber der Konkurrenz noch zwei Nachholpartien in der Hinterhand.

Vor 1027 Zuschauern im Wiehenstadion traf zunächst Winter-Neuzugang Mark Zeh (37.) für die Mannschaft von Siegens Trainer Michael Boris. Manuel Glowacz (74.) setzte den Schlusspunkt.

Text: WFLV/DFB/mspw

Spielberechtigungen Regionalliga West