Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 22.04.2014

Bouhaddouz-Doppelpack bringt Bayer auf Kurs

Sieg für die Bayer-Reserve: Trainer Jürgen Luginger

Die Zweitvertretung von Bayer 04 Leverkusen ist in der Regionalliga West nun bereits seit neun Begegnungen ungeschlagen. Am 33. Spieltag bezwang die Bayer-Reserve den abstiegsbedrohten Aufsteiger KFC Uerdingen 3:0 (1:0). Mit einem Doppelpack (Saisontreffer 18 und 19) hatte Aziz Bouhaddouz (35., Foulelfmeter/58.) entscheidenden Anteil am Erfolg der Gastgeber. Khaled Narey (61.) traf zum Endstand.

Beim KFC ging der Einstand von Interimstrainer Ersan Tekkan, der auch Sportlicher Leiter bei den Krefeldern ist, daneben. Uerdingen wartet seit zehn Partien (sieben Niederlagen, drei Remis) auf den siebten Saisonsieg. Gegen Bayer verlor der KFC auch Giannis Alexiou (57.) mit einer Gelb-Roten Karte wegen wiederholten Foulspiels.

Das Duell zweier Mannschaften aus dem oberen Drittel zwischen den Sportfreunden Siegen und der Reserve des FC Schalke 04 endete vor 1776 Zuschauern 0:0. Die Sportfreunde blieben damit zum vierten Mal in Folge ungeschlagen, verpassten aber den vierten Dreier hintereinander. Schalke, das einen Sieg aus den zurückliegenden vier Spielen einfahren konnte, liegt weiter sechs Zähler hinter den Siegerländern.

 

Fortuna Köln und Sportfreunde Lotte stolpern im Gleichschritt

Die beiden Spitzenmannschaften und Aufstiegsaspiranten SC Fortuna Köln und Sportfreunde Lotte gerieten am 33. Spieltag in der Regionalliga West im Gleichschritt ins Straucheln. Während sich Tabellenführer Köln bei der U 23 des VfL Bochum mit einem 1:1 (1:0) zufrieden geben musste, kam der Titelverteidiger aus Lotte vor eigenem Publikum gegen den stark abstiegsbedrohten SV Lippstadt 08 nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus.

Bei weiterhin drei Punkten Vorsprung hält die Fortuna im Titelrennen nach wie vor alle Trümpfe in der Hand, zumal die Sportfreunde Lotte bereits eine Partie mehr ausgetragen haben. Auch die Kölner Tordifferenz ist um sechs Treffer besser.

Mit seinem zwölften Saisontreffer brachte Thomas Kraus (4.) Fortuna Köln im Wattenscheider Lohrheidestadion bereits frühzeitig in Führung, Maximilian Jansen (76.) glich jedoch nach der Pause für die Bochumer Reserve aus. Der VfL verkürzte den Rückstand zum ersten Nichtabstiegsplatz auf zwei Punkte. Die Mannschaft von Fortuna-Trainer Uwe Koschinat baute derweil ihre eindrucksvolle Bilanz gegen die U 23-Teams der Liga weiter aus. Aus den zehn direkten Vergleichen fuhren die Domstädter 24 von 30 möglichen Punkten ein (sieben Siege, drei Remis).

Die Sportfreunde Lotte gingen gegen Lippstadt durch Kevin Freiberger (14.), der schon zum 15. Mal in dieser Saison erfolgreich war, und Philip Türpitz (74.) sogar zweimal in Führung. Julian Stöckner (25., Foulelfmeter) und Moritz Fritz (90.+3) in der Nachspielzeit gelang aber jeweils der Ausgleich für die Gäste. Den Gegentreffer zum Endstand kassierten die Gastgeber in Unterzahl, nachdem sich ihr Mittelfeldspieler Tim Gorschlüter wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte eingehandelt hatte (85.). Immerhin blieben die Sportfreunde auch im zwölften Spiel in Serie ohne Niederlage.

 

Rot-Weiss Essen fährt dritten Sieg in Serie ein

Bereits den dritten Sieg hintereinander fuhr der Traditionsverein Rot-Weiss Essen mit dem 2:1 (0:1) gegen die Reserve des 1. FC Köln ein. Damit verbesserte sich die Mannschaft von RWE-Trainer Marc Fascher auf den achten Tabellenplatz. Nach der Gästeführung durch Leon Binder (45.), der kurz vor der Pause nach einem Eckball per Kopf erfolgreich war, sorgten Torjäger Marcel Platzek (67.) mit seinem 15. Saisontreffer und Kapitän Konstantin Fring (80.) vor 6235 Zuschauern an der Hafenstraße für die Wende.

„Ich habe die Mannschaft in der Halbzeitpause bei der Ehre gepackt. Es war ein Sieg des Willens“, so Essens Trainer Marc Fascher. „Wir haben uns für eine gute Leistung nicht belohnt“, meinte Kölns Trainer und Ex-Nationalspieler Stephan Engels.

Einen möglichen Befreiungsschlag im Kampf um den Klassenverbleib verpasste der SC Wiedenbrück 2000 beim 1:1 (1:1) gegen den Tabellenletzten SSVg. Velbert. Zwar sorgte Nick Brisevac (17.) bei der Heimpremiere des neuen SCW-Trainers Dominik Jansen für die Führung der Gastgeber. Hüzeyfe Dogan (28.), der einen Foulelfmeter erst im Nachschuss verwandelte, glich aber noch während der ersten Halbzeit aus.

Die U 23 von Borussia Mönchengladbach und der SC Verl trennten sich ebenfalls 1:1 (0:1). Matthias Haeder (34.) traf für die Gäste aus Ostwestfalen, Oliver Stang (83., Foulelfmeter) stellte in der Schlussphase den Endstand her. Der SC Verl wartet jetzt schon seit sieben Spieltagen auf einen dreifachen Punktgewinn.

 

RW Oberhausen auswärts nicht zu bremsen

Rot-Weiß Oberhausen hat am 33. Spieltag der Regionalliga West den vierten Auswärtssieg hintereinander eingefahren. Die „Kleeblätter“ setzten sich 1:0 (1:0) bei der Zweitvertretung von Fortuna Düsseldorf durch. Für die beste Rückrundenmannschaft (31 Punkte aus 14 Partien) trug sich David Jansen (30.) in die Torschützenliste ein. Er sorgte dafür, dass sich Oberhausen vorerst auf Tabellenplatz drei verbesserte.

Düsseldorf kassierte die dritte Heimniederlage in Folge. Im Hinspiel zwischen RWO und der Fortuna waren beim 0:0 keine Tore gefallen.

Wiedergutmachung für das 2:3 beim Schlusslicht SSVg. Velbert betrieb Viktoria Köln dank eines 2:1 (2:1)-Heimsieges gegen die SG Wattenscheid 09. Nach der Gästeführung durch Kevin Brümmer (8.) stellten Mike Wunderlich (16., Foulelfmeter) und Fatih Candan (40.) den Endstand her. Daheim blieben die Kölner zum siebten Mal hintereinander ungeschlagen. Aufsteiger Wattenscheid konnte die zweite Niederlage in Serie nicht verhindern und verpasste es, sich ein Polster auf die Abstiegszone zu erarbeiten.

Quelle: DFB/mspw

 

Spielberechtigungen Regionalliga West