Westdeutscher Fussballverband e.V.
Jugend-Fußball 05.03.2013

C-Junioren-Futsaler: Fortuna Köln und
FC Düren-Niederau im Bundesfinale

SC Fortuna Köln

Die C-Junioren des SC Fortuna Köln und des FC Düren-Niederau stehen im Bundesfinale des DFB-Futsal-Cups der C-Junioren. Am Sonntag belegten die beiden Mannschaften im westdeutschen Vorentscheid des Westdeutschen Fußball- und Leichtathletikverbandes (WFLV) in Duisburg-Wedau die Plätze 1 und 2 und qualifizierten sich so für das DFB-Finale, das vom 22. bis 24. März 2013 in Bergkamen ausgetragen wird. Dort spielen die Kölner und die Niederauer gegen die acht besten Mannschaften der anderen fünf DFB-Regionalverbände um die Futsal-Krone.

Das hervorragende Ergebnis aus FVM-Sicht rundeten die anderen beiden für das WFLV-Finale qualifizierten FVM-Teams ab: Der SV Bergisch Gladbach 09 und die U14 des 1. FC Köln belegten die Ränge 5 und 6.

Zehn Mannschaften waren startberechtigt für das WFLV-Finale: drei aus den Verbänden Mittelrhein und Niederrhein, zwei aus Westfalen sowie weitere zwei Teams aus dem WFLV-Turnier der U14-Nachwuchsrunde, über das der 1. FC Köln ins Turnier kam. Köln, Niederau und Bergisch Gladbach hatten sich ihren Startplatz nach erfolgreichen Platzierungen bei Vor-, Zwischen- und Endrunde auf FVM-Ebene gesichert.

In den Vorrunden des WFLV-Turniers belegten Düren-Niederau und Fortuna Köln jeweils Rang 2 hinter der SG Wattenscheid 09 bzw. dem SC Paderborn 07. Niederau profitierte bei sieben Punkten vom besseren Torverhältnis gegenüber dem 1. FC Köln, während die Fortunen in der Gruppe B mit neun Punkten drei Zähler mehr auf dem Konto hatten als die Bergisch Gladbacher.

Im Halbfinale setzte sich Fortuna Köln gegen Wattenscheid mit 2:1 in regulärer Spielzeit durch, während Düren-Niederau das Neunmeterschießen benötigte, um den Finaleinzug perfekt zu machen: Beim 5:4-Erfolg hatten die Dürener die besseren Nerven auf ihrer Seite. Im Finale war gegen die Fortuna dann aber kein Kraut gewachsen. Mit 4:1 gewannen die Kölner Südstädter das Finale und dürfen sich nun westdeutscher Futsal-Meister nennen. Platz 3 belegte am Ende der SC Paderborn vor Wattenscheid, im Mittelrhein-Duell um Platz 5 hatte der SV Bergisch Gladbach 09 mit 5:4 gegen den 1. FC Köln die Nase vorn.

Was ist Futsal?

Futsal ist der offizielle Hallenfußball der FIFA und wird mit einem sprungreduzierten Ball gespielt. Im Fokus stehen beim Futsal unter anderem das Spiel ohne Bande, besondere Fair-Play Regeln wie z.B. das Grätschverbot sowie die Ausführung von Standardsituationen innerhalb von nur vier Sekunden. Dadurch entwickeln sich viele Ballkontakte und schnelle, technische Spielabläufe.

 

Quelle: FVM

Spielberechtigungen Regionalliga West