Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 01.02.2013

Dämpfer für RW Essen:
Verl gewinnt "Wasserschlacht"

Regionalliga West

Rot-Weiss Essen droht den Anschluss zu den Spitzenteams in der Regionalliga West zu verlieren. Durch ein Tor von Manuel Rasp unterlag RWE daheim gegen den SC Verl mit 0:1.

Bei Dauerregen entwickelte sich im Essener Stadion schnell eine wahre "Wasserschlacht". Vieles basierte auf dem Prinzip Zufall, herausgespielte Torszenen blieben Mangelware. Verl war allerdings ebenbürtig mit den Essenern, die erst gegen Ende der ersten Hälfte ihren Rhythmus fanden.

Die Statistik zum Spieltag finden Sie hier!

Das entscheidende Tor fiel in der 72. Minute: Rasp wurde steil geschickt und schob den Ball an RWE-Keeper Hendrick Bonmann vorbei ins Tor. Kurz darauf vergab Avci die Chance zum Ausgleich. Damit weist RWE in der Tabelle fünf Punkte Rückstand zu Spitzenreiter Lotte auf.

Quelle: WFLV/Leroi

Lotte bleibt Spitzenreiter:
Sieg im Live-Spiel gegen Fortuna Köln

Lotte jubelt von der Tabellenspitze (Foto: Mrugalla).
Die Sportfreunde Lotte haben im Kampf um die Meisterschaft in der Regionalliga West vorgelegt. Im ersten Match nach der Winterpause setzte sich der Tabellenführer mit 2:0 (1:0) gegen Verfolger Fortuna Köln durch. Das Spitzenspiel wurde live von Sport1 zur besten Sendezeit übertragen; erneut konnten sich somit die Fußballfans in Deutschland von der Attraktivität der Regionalliga West überzeugen. 
 
 
Nach der Winterpause, in der vielfach auf gefrorenen Böden trainiert werden musste, benötigten beide Teams allerdings einige Zeit, um in ihren Rhythmus zu kommen. Die Fortuna trat technisch anspruchsvoller auf, Lotte zeigte aber mehr Biss. Die Abwehr der Westfalen agierte souverän und stellte die Offensive der Fortuna vor große Probleme. 
Im Angriff traten die Lotter ebenfalls effektiv auf. Amir Shapourzadeh gelang in der 32. Minute das 1:0 für die Hausherren, die im zweiten Durchgang Schützenhilfe der Gäste bekamen. Ein verunglückter Klärungsversuch der Kölners Mitja Schäfer landete per Bogenlampe auf spektakuläre Weise im eigenen Tor. "Es war natürlich glücklich, dass der Ball ins Tor flog, aber der Sieg war uns extrem wichtig. In der Liga geht es sehr eng zu", meinte Shapourzadeh nach dem Match.
 
Mit dem 2:0 im Rücken hielt Lotte die Kölner geschickt vom eigenen Strafraum fern, verwertete aber die guten Konterchancen nicht. Am Ende stand der 2:0-Erfolg, mit dem Lotte die Tabellenführung festigte. Für Fortuna Köln war es ein herber Rückschlag.
Quelle: WFLV/Leroi 
Auch in der Regionalliga-Saison 2014/15 soll es jede Menge Tore geben (Foto: Mrugalla).

Die Torjägerliste der Regionalliga West für die Saison 2014/2015.
(Stand nach Saisonabschluss am 23. Mai 2015)

20 Tore:

Jesse Weissenfels (SF Lotte)

18 Tore:

Mike Wunderlich (Viktoria Köln)

16 Tore:

Simon Engelmann (SC Verl)

Giuseppe Pisano (Bor. Mönchengladbach U23)

14 Tore:

Fabian Friedemann Graudenz (Alemannia Aachen)

13 Tore:

David Jansen (RW Oberhausen)

Marlon Ritter (Bor. Mönchengladbach U23)

12 Tore:

Hamadi Al Ghaddioui (SC Verl)

11 Tore:

Aliosman Aydin (KFC Uerdingen)

Fatih Candan (Viktoria Köln)

10 Tore:

Kamil Bednarski (SC Wiedenbrück)

Vojno Jesic (1. FC Köln U23)

Marcel Platzek (RW Essen)

Raphael Steinmetz (Rot-Weiß Oberhausen)

Marwin Studtrucker (RW Essen)

9 Tore:

Matthias Haeder (SC Verl)

Sinan Kurt (VfL Bochum U23)

Bernd Rosinger (VfL Sportfreunde Lotte)

Sinisa Veselinovic (SV Rödinghausen)

8 Tore:

Kevin Behrens (Alemannia Aachen)

Marius Bülter (SV Rödinghausen)

Kevin Holzweiler (Bor. Mönchengladbach U23)

Burak Kaplan (SG Wattenscheid)

Sven Kreyer (RW Essen)

Kemal Rüzgar (F. Düsseldorf U23)

Bilal Sezer (Bor. Mönchengladbach U23)

Zur Torjägerliste der Regionalliga West, Saison 2013/2014, gelangen Sie hier!

 

Spielberechtigungen Regionalliga West