Westdeutscher Fussballverband e.V.
Leichtathletik 14.10.2014

Denise Krebs bleibt dem TV Wattenscheid treu

Denise Krebs (Foto: Peter Middel)

Mittelstrecklerin Denise Krebs geht auch in der kommenden Saison für den TV Wattenscheid 01 auf Medaillenjagd. Die 1.500-Meter-Expertin hat ihren Vertrag beim Club von der Hollandstraße jetzt um ein Jahr verlängert. Die DM-Dritte von Ulm und Deutsche Hallen-Vizemeisterin hat in diesem Jahr nach ihrer langen Verletzungspause wieder den Anschluss an die deutsche Spitze gefunden, sagt aber auch: Bildzeile: Hendrik Pfeiffer mit Denise Krebs.

„Ich habe ein bisschen unterschätzt, dass es ein langer Weg ist. Und so kam die Saison vielleicht ein bisschen früh.“ Mit ihrer Saisonbestleistung von 4:08,16 Minuten verfehlte die EM-Halbfinalistin des Jahres 2012 die Norm für die diesjährigen Europameisterschaften in Zürich (Schweiz) ziemlich knapp. Aber die gebürtige Heilbronnerin lässt sich nicht unterkriegen und sagt: „Ich gehe jetzt mit sehr guten Grundlagen ins Wintertraining.“

Ihr Ziel ist die WM-Qualifikation

Im neuen Jahr will sie wieder angreifen, dann ist die Qualifikation für die WM in Peking (China) das große Ziel: „Ich will die Norm laufen, und nicht nur knapp!“ Und dann will Denise Krebs natürlich auch bei den Deutschen Meisterschaften in Nürnberg glänzen. „Da habe ich meinen ersten Titel gefeiert, es war damals ein Überraschungssieg“, erinnert sich die Wattenscheiderin gern ans Jahr 2008 zurück, „und die ersten Titel sind ja die schönsten!“ Wiederholen würde sie den Erfolg dennoch gern. „Ich war ja auch lange nicht Deutsche Meisterin“, meint die Wattenscheiderin.

 

Quelle: FLVW/Michael Ragsch

 

Spielberechtigungen Regionalliga West