Westdeutscher Fussballverband e.V.
Verbandsnews 04.03.2014

Der WFLV trauert um sein
Ehrenmitglied Herbert Schartmann

Der Westdeutsche Fußball- und Leichtathletikverband trauert um Herbert Schartmann.

Der Westdeutsche Fußball- und Leichtathletikverband trauert um sein Ehrenmitglied Herbert Schartmann. Am 27. Februar verstarb der ehemalige Landgerichtsdirektor aus Stolberg im Alter von 82 Jahren. Beim WFLV bleibt er als Ehrenamtler aus Leidenschaft unvergessen. Er hat sich stets in den Dienst der Sache gestellt.

Herbert Schartmann hat sich als exzellenter Sportrichter einen Namen gemacht, der weit über die Grenzen von Nordrhein-Westfalen hinausgereicht hat. Über 25 Jahre war Schartmann im Ehrenamt als Vorsitzender der WFLV-Spruchkammer aktiv (1979 bis 2004). Zudem stellte er sich zwölf Jahre als Beisitzender des DFB-Bundesgerichtes, dem er auch vier Jahre als stellvertretender Vorsitzender vorstand, zur Verfügung. Die Spruchkammer der damaligen Regionalliga West/Südwest leitete der Stolberger von 1994 bis 2000. Auch für die Spruchkammer des Landessportbundes fungierte er ab 1993 als Vorsitzender.

Zur Anerkennung seiner Verdienste verlieh der WFLV Herbert Schartmann  unter anderem den Ehrenring und ernannte ihn 2004 zum Ehrenmitglied. 2001 verlieh ihm auch der DFB seine Verdienst-Medaille. 2006 erhielt Herbert Schartmann vom Land NRW die Sportplakette.

Der nordrhein-westfälische Sport verliert in Herbert Schartmann  einen verlässlichen Partner, einen geradlinigen und mitfühlenden Menschen, der den regionalen Fußball über lange Jahre mitgeprägt hat“.

Der WFLV wird Herbert Schartmann ein ehrendes Andenken bewahren.

Spielberechtigungen Regionalliga West