Westdeutscher Fussballverband e.V.
Verbandsnews 01.03.2013

Der WFLV trauert um Willy Engels

Der WFLV trauert um Willy Engels.

Der Westdeutsche Fußball- und Leichtathletikverband (WLFV) trauert um sein ehemaliges Präsidiumsmitglied und Ehrenmitglied Willy Engels. Der Ehrenamtler aus Leidenschaft ist am 17. Februar 2013 im Alter von 77 Jahren verstorben.

Willy Engels hat durch seinen unermüdlichen Einsatz die Geschehnisse und Entwicklungen im WFLV, im Fußball-Verband Mittelrhein (FVM) und im Fußballkreis Aachen in entscheidenden Positionen mitgeprägt.

Sein Faible für Zahlen im Ehrenamt entdeckte der Bankkaufmann früh. Bereits mit 29 Jahren übernahm er 1964 in seinem Heimatverein Hertha Walheim das Amt des Schatzmeisters, zudem das des Fußballobmanns. Von 1970 bis 1983 war der gebürtige Stolberger Kassenprüfer und Kassenwart im Fußballkreis Aachen und von 1973 bis 1979 Kassenprüfer des FVM, ehe er 1979 dessen Schatzmeister wurde. In dieser führenden Funktion lenkte er den Verband fast 22 Jahre gemeinsam mit den Präsidenten Egidius Braun und Karl-Josef Tanas in sicheren finanziellen Bahnen, ehe er auf dem Verbandstag 2001 verabschiedet wurde.

Gerne brachte sich Willy Engels mit seinem Wissen, seiner Hilfsbereitschaft und seinen wichtigen Ratschlägen auch auf regionaler und überregionaler Ebene ein. Er war von 1979 bis 2001 Präsidiumsmitglied des Westdeutschen Fußball-Verbandes (WFV, heute WFLV), er war Kassenprüfer beim DFB und der Sporthilfe und zudem Beisitzer im Finanzausschuss des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen.

Für seine großartigen Verdienste wurden Willy Engels unter anderem die WFV-Verdienstnadel, 1989 die Goldene Ehrennadel des FVM, 1992 die Sportplakette des Landes NRW und 1998 die DFB-Verdienstnadel sowie die Silberne Ehrennadel des DFB (2001) verliehen. Der WFV würdigte sein unschätzbar wertvolles Engagement, indem er ihn 2001 zum Ehrenmitglied ernannte und ihm zugleich den Ehrenring des Verbandes verlieh.

Seine hohe fachliche Kompetenz wurde auf allen Ebenen geschätzt. Willy Engels bestach durch seine Führungsqualität und die Fähigkeit, bei allen Entscheidungen auch den Menschen im Blick zu haben. Charismatisch, ausgestattet mit einem offenen Ohr, einer guten Prise Humor und der Freude am Umgang mit den haupt- und ehrenamtlichen Mitstreitern: So werden wir Willy Engels gern in Erinnerung behalten und unserem langjährigen Freund ein ehrendes Andenken bewahren.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner lieben Frau Annegret und seinen Angehörigen.

 

Spielberechtigungen Regionalliga West