Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 19.12.2013

DFB-Bundesgericht weist Revision
zurück: KFC Uerdingen verliert Punkte

Regionalliga West

Der KFC Uerdingen kann die drei Punkte vom 2:0-Sieg aus dem Spiel der Regionalliga West SG Wattenscheid – KFC Uerdingen vom 27. Juli 2013 (1. Spieltag) nicht behalten. Das  Bundesgericht des DFB hat am 17. Dezember 2013 unter dem Vorsitz von Achim Spaeth im schriftlichen Verfahren gemäß § 16 Nr. 1., Absatz 2 der Rechts- und Verfahrensordnung des DFB für Recht erkannt, dass die Revision des KFC Uerdingen 05 vom 25.09.2013 gegen das Berufungsurteil des Verbandsgerichts des Westdeutschen Fußball- und Leichtathletikverbandes vom 20.09.2013 zurückgewiesen wird. Die Kosten des Revisionsverfahrens trägt der KFC Uerdingen 05.

Die schönsten Impressionen aus der Regionalliga West finden Sie hier!

Beim 2:0-Erfolg am 1. Saisonspieltag 2013/14 (27. Juli) gegen die SG Wattenscheid standen beim KFC nur drei statt der in den Statuten vorgeschriebenen vier deutschen U-23-Spieler im Kader.

Zur Statistik der Regionalliga West kommen Sie hier!

Dem KFC Uerdingen ist daher wegen eines Verstoßes gegen die U 23-Regelung dieser Sieg aberkannt worden. Das hatte die Verbandsspruchkammer des Westdeutschen Fußball- und Leichtathletikverbandes (WFLV) unter dem Vorsitz von Friedrich-Wilhelm Stelkens in einer Verhandlung am 22. August entschieden. Das Spiel wurde mit 0 Punkten und 0:2-Toren gegen Uerdingen gewertet. Gegner Wattenscheid bekommt die Punkte nicht gutgeschrieben.

Im Video-Portal der Regionalliga West: Szenen vom Spiel Uerdingen - Wattenscheid

Der KFC hatte den Fehler eingeräumt. Gegen das Urteil hatte der Krefelder Club fristgemäß Berufung eingelegt. Die Berufung wurde am 18. September durch das Verbandsgericht des WFLV verworfen. Der KFC Uerdingen 05 legte gegen das Berufungsurteil fristgerecht Revision ein. Diese Revision wurde jetzt zurückgewiesen. Das Urteil ist rechtskräftig.

Spielberechtigungen Regionalliga West