Westdeutscher Fussballverband e.V.
Futsal 24.03.2014

DFB Futsal Cup 2014:
Schwerter Holzpfosten sind im Finale

Schwerter Holzpfosten sind im Finale

Holzpfosten Schwerte schlägt Viktoria Berlin deutlich mit 7:1 und zieht ins Endspiel ein. Der UFC Münster unterliegt NAFI Stuttgart 3: 6 und scheidet aus.

Holzpfosten Schwerte gelang am Samstagabend vor gut 800 begeisterten Anhängern in der ausverkauften Halle in Schwerte ein 7:1 Kantersieg über Viktoria Berlin.

Dabei war der eindeutige Erfolg gegen die enttäuschenden Berliner Futsaler, seit dem frühen 1:0 in der 5. Spielminute durch Patrick Kulinski, in keiner Phase des Spiels gefährdet. Constantio Ruggio und Marc Nebgen erhöhten bis zur Halbzeit noch auf 3:0. Nils Klems traf dann nach Wiederanpfiff noch zweimal, Marc Nebgen und Florian Riesewick erhöhten auf 7: 0, ehe Viktoria Berlin der Ehrentreffer zum 7:1 Endstand gelang.

Westmeister UFC Münster scheidet aus

Bereits mittags hatte sich dagegen der Vorjahresfinalist UFC Münster in eigener Halle nach einer 3:6 Niederlage gegen NAFI (Neuer Amateur Fußballverein International) Stuttgart von allen weiteren Ambitionen verabschieden müssen. Wobei hier die Partie weit weniger eindeutig und bis zuletzt spannend war. Den Halbzeitstand von 1:2 konnte NAFI Stuttgart, die mit großer Anhängerschaft angereist waren, zwar zunächst noch auf 1:3 ausbauen. In der 27. Minute gelang Alex Kenkel per 6 m Strafstoß jedoch das Anschlusstor. Und auch nach einem weiteren Treffer des starken Stuttgarters Kevin Reinhardt zum 2:4, gelang Münster durch den durchsetzungsstarken Christoph Rüschenpöhler erneut der Anschluss. Als der UFC dann in den Schlussminuten mit  dem Flying Goalkeeper noch einmal die Entscheidung zu seinen Gunsten erzwingen wollte, gelang NAFI Stuttgart mit zwei Kontern auf das leere Tor der 3:6 Endstand.

Wie im Vorjahr mit dem UFC Münster, ist auch in diesem Jahr wieder eine westfälische Mannschaft im Endspiel des DFB Futsal Cups: das Schwerter Holzpfosten Futsal Team. Gegen NAFI Stuttgart hat das unglaublich starke Holzpfosten Kollektiv am 5. April alle Chancen, diesmal vor heimischer Kulisse, den DFB Futsal Cup zu gewinnen.

Futsal im WDR-Fernsehen

Der Stellenwert, den Futsal inzwischen in Westdeutschland erreicht hat, wurde durch die Anwesenheit eines Redaktionsteams des WDR-Fernsehens deutlich. Mit Übertragungswagen und fünf Kameraleuten wurde dieses Futsal Highlight in Schwerte aufgezeichnet und zeitgleich zum Public Viewing in eine Nebenhalle übertragen. Klaus Jahn stand Sportmoderatorin Okka Gundel als Interviewpartner zur Situation des Hallenfußballs nach FIFA Regeln (Futsal) auf DFB- und WFLV-Ebene Rede und Antwort. Der Beitrag läuft am kommenden Samstag, 29.03.2014 um 16:50 Uhr im Rahmen der Nachmittagssendung „Sport im Westen“.

Text: Ulrich Clemens

Spielberechtigungen Regionalliga West