Westdeutscher Fussballverband e.V.
Jugend-Fußball 03.05.2013

DFB-Junior-Coach: Flick sucht Trainernachwuchs

"Junior-Coaches werden den Fußball an der Basis nachhaltig aufwerten": Hansi Flick

Der DFB startete die Initiative DFB-Junior-Coach. In den kommenden Jahren sollen über 20.000 Schülerinnen und Schüler in ganz Deutschland direkt an ihren Schulen zu jungen Trainern ausgebildet werden. Ab dem Schuljahr 2013/2014 sollen insgesamt rund 1040 Junior-Coaches an 52 Schulen bundesweit geschult werden.

Neben Hans-Dieter Flick, Co-Trainer der deutschen Nationalmannschaft, und dem rheinland-pfälzischen Staatssekretär Hans Beckmann waren Dr. Hans-Dieter Drewitz, DFB-Vizepräsident für Jugendfußball und Präsident des Südwestdeutschen Fußballverbandes (SWFV), und DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock bei der Auftakt-Veranstaltung vor Ort.

"Die erfolgreiche Teilnahme plus ein Jahr Tätigkeit als Coach in der Schule oder im Verein wird im Schulzeugnis vermerkt", sagt Helmut Sandrock. "Der DFB-Junior-Coach ist der leichtgemachte Einstieg in eine Trainerlaufbahn und gleichzeitig eine Stärkung für das Ehrenamt." Und Hansi Flick ergänzt: "Der Kinder- und Jugendbereich braucht viele qualifizierte und motivierte Trainer, hier werden die Grundlagen gelegt. Die Junior-Coaches werden den Fußball an der Basis in Deutschland nachhaltig aufwerten."

 

Neue Säule der DFB-Qualifizierung

Der DFB-Junior-Coach bildet eine neue Säule innerhalb der DFB-Qualifizierung und dient als Einstieg in die lizenzierte Trainertätigkeit. Das Projekt geht die großen Herausforderungen für den Fußball an - wie den demografischen Wandel, die Ausdehnung der Schulzeit und das rückläufige Engagement beim Ehrenamt. Ziele des Projekts sind somit sowohl die Sicherung des Trainernachwuchses in Deutschland als auch die Förderung des Ehrenamtes.

Fußballbegeisterte Schülerinnen und Schüler ab 15 Jahren werden in einer kostenlosen 40-stündigen Schulung ausgebildet. Die Jugendlichen sollen somit frühzeitig Trainererfahrung sammeln und selbst Kindern den Spaß am Fußball vermitteln. Die Ausbildung erfolgt direkt in den Schulen der Jugendlichen und wird vom jeweils zuständigen Landesverband begleitet. Neben dem sportspezifischen Wissen wird besonderer Wert auf die Persönlichkeitsentwicklung der Nachwuchstrainer gelegt.

 
Quelle: DFB (gekürzt)
Spielberechtigungen Regionalliga West