Westdeutscher Fussballverband e.V.
Frauen-Fußball 07.10.2012

DFB-Pokal: Duisburg im Achtelfinale -
Gütersloh und Essen ausgeschieden

Der FCR Duisburg hat das Achtelfinale erreicht.

DFB-Pokalsieger Bayern München hat nach einem Elfmeter-Krimi in der Neuauflage des vergangenen Finals gegen den achtmaligen Cup-Gewinner 1. FFC Frankfurt das Achtelfinale erreicht. Die Münchnerinnen, die das Endspiel vor fünf Monaten mit 2:0 für sich entschieden hatten, setzten sich in der 2. Hauptrunde mit 5:3 (1:1, 0:0) im Elfmeterschießen gegen den FFC durch. Auch Meister Turbine Potsdam und die SGS Essen lieferten sich ein packendes Bundesliga-Duell, das Potsdam mit 5:3 (2:1) für sich entschied.

Im Potsdamer Karl-Liebknecht-Stadion geriet der Favorit zunächst in Rückstand. Linda Dallmann schoss die Gäste aus dem Ruhrgebiet in der achten Minute in Führung. Dann war es Genoveva Añonma (24./6.), die die Gastgeberinnen per Doppelschlag zum 2:1 schoss. Doch Essen ließ sich nicht beeindrucken und kam durch Irini Ioannidou (51.) zum Ausgleich. Darüber konnte sich das Team von Trainer Markus Högner allerdings nicht lange freuen, denn Keelin Winters (52.) stellte nur eine Minute später den alten Abstand wieder her.

Essen gelang es immer wieder, den Favoriten zu ärgern und schoss folgerichtig das 3:3. Carole Costa (65.) traf per Kopf. Doch dann konnte sich Potsdam durch Añonma (66.) und Winters (71.) entscheidend auf 5:3 absetzen.

Im Spitzenspiel machte es der Pokalsieger aus Bayern im Sportpark Aschheim lange spannend. Nach regulärer Spielzeit hatte es 0:0 gestanden. Der Treffer für die Gäste aus Frankfurt fiel nur eine Minute nach Wiederanpfiff durch Bianca Schmidt (91.). Doch Carina Wenninger (111.) hielt ihr Team mit dem Ausgleich zum 1:1 im Spiel. Im Elfmeterschießen stellten die Bayern dann die besseren Nerven unter Beweis.

Dank eines späten Treffers von Kozue Andō setzte sich der FCR Duisburg im dritten Bundesliga-Duell des Tages 2:1 n.V. (0:0/0:0) bei Bayer Leverkusen durch. Die japanische Nationalspielerin erzielte das Siegtor in der 120. Minute. Lieke Mertens hatte die Duisburgerinnen in der 105. Minute in Führung geschossen, Isabelle Linden glich in der 119. Minute per Kopf zum zwischenzeitlichen 1:1 aus.

Gütersloh ausgeschieden

Aus dem Wettbewerb verabschieden musste sich Bundesligist FSV Gütersloh 2009, der beim Herforder SV 1:3 (0:1) unterlag. Nachdem Lena Wermelt (21.) die Gastgeber in Führung brachte, konnte Anne van Bonn (54.) zunächst für Gütersloh ausgleichen. Doch Anna Laue (58.) und Jennifer Voss (82.) besiegelten dann das Aus.

Im Achtelfinale steht hingegen der VfL Wolfsburg nach einem 4:0 (2:0) gegen den 1. FC Lübars. Die Tore erzielten Viola Odebrecht (11.), Lina Magull (13.) und Conny Pohlers (55./57.). Bundesligist USV Jena setzte sich mit 2:0 (1:0) beim Zweitligisten SV Hohen Neudorf durch.

Auch Zweitliga-Spitzenreiter 1. FC Köln ist eine Runde weiter. Die Kölnerinnen setzten sich 3:2 (2:1) gegen ETSV Würzburg durch. Für Köln trafen Julia Manger (30.), Yvonne Zielinski (35.) und Nicole Bender (75.), für die Gäste Mandana Knopf (33.) und Lisa Feulner (88.).

Spielberechtigungen Regionalliga West