Westdeutscher Fussballverband e.V.
Allgemein 13.09.2012

DM der Werkstätten: Teilnehmer zu Besuch beim BVB

Werkstatt-Fußballer beim BVB

Einmal schauen, wie es beim Deutschen Meister hinter den Kulissen aussieht – diese Gelegenheit hatten die Spieler und Betreuer der 16 Teams der Deutschen Fußball-Meisterschaft der Werkstätten für behinderte Menschen am Mittwoch.

Denn Borussia Dortmund hatte die mehr als 250 Turnierbeteiligten eingeladen, sich die Geheimnisse des Signal Iduna Parks, der Heimat des Deutschen Meisters, einmal genauer anzusehen. So standen am Nachmittag eine Stadionführung, der Besuch des Vereinsmuseums "Borusseum" und ein kleiner Imbiss mit Stadion-Currywurst auf dem Programm.

Der Rundgang führte die Besucher auch ins Allerheiligste des BVB, in die Spielerkabinen und auf die Trainerbank. "Wahnsinn, das ist echt beeindruckend, hier einmal auf dem Rasen dieses tollen Stadions zu stehen", freute sich Henning aus Hamburg. Beim Gang durch den Spielertunnel in den Innenraum des Stadions bekamen einige der Besucher Gänsehaut, denn selbstverständlich befinden sich auch unter den Spielern der Werkstätten zahlreiche Fans von Borussia Dortmund.

"Ein herzliches Dankeschön an Borussia Dortmund, dass Sie uns hierher eingeladen haben und so den Teilnehmern der Deutschen Meisterschaft der Werkstätten für behinderte Menschen ein unvergessliches Erlebnis ermöglichten", sprach Tobias Wrzesinski, stellvertretender Geschäftsführer der Sepp-Herberger-Stiftung aus, was alle Spieler und Betreuer fühlten.

Spielberechtigungen Regionalliga West