Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 03.11.2014

Drei Teams punktgleich: Essen
bleibt Viktoria Köln auf den Fersen

14. Spieltag in der Regionalliga West

Rot-Weiss Essen ist Tabellenführer Viktoria Köln in der West-Staffel der Fußball-Regionalliga auf den Fersen geblieben. Am Sonntag setzte sich das RWE-Team von Trainer Marc Fascher mit 4:0 gegen den weiterhin sieglosen FC Hennef durch und schloss nach Punkten (27) zur Viktoria auf.

Erster Trainerwechsel: Lotte trennt sich von Boris

Die Kölner hatten am 14. Spieltag beim 0:1 gegen Alemannia Aachen ihre dritte Saison-Niederlage kassiert und ihren zwischenzeitlichen Sechs-Punkte-Vorsprung auf die Verfolger verspielt. Aachen hielt mit ebenfalls 27 Zählern den dritten Tabellenplatz.

Die U23 von Borussia Mönchengladbach (24) unterlag 1:2 gegen RW Oberhausen und verpasste es, die Spitzengruppe zu komplettieren. Seine gute Form unterstrich der KFC Uerdingen (24). Die Krefelder feierten beim 2:1 gegen den FC Kray ihren dritten Sieg in Serie und kletterten auf den fünften Rang.

Die Statistik zum Spieltag lesen Sie hier!

Die Erfolgsserie der Sportfreunde Lotte von zuvor neun Partien ohne Niederlage endete im Verler Stadion an der Poststraße. Der heimische Sport-Club setzte sich gegen die Tecklenburger 1:0 (1:0) durch und landete damit den ersten Sieg im direkten Duell mit den Sportfreunden seit 2010. Angreifer Simon Engelman (27.), der von Juli 2010 bis Januar 2013 in Lotte unter Vertrag stand, ließ die Schwarz-Weißen gegen seinen Ex-Klub jubeln. Am Montag einigten sich Lotte und Trainer Boris darauf, die Zusammenarbeit sofort zu beenden.

Die Sportfreunde Siegen schafften beim 1:0 gegen den Nachwuchs des 1. FC Köln ihren zweiten Saison-Dreier und können wieder Hoffnung im Rennen um den Klassenverbleib schöpfen. Auch der Zweitvertretung des VfL Bochum gelang beim 1:0 gegen die Reverse von Schalke 04 ein wichtiger Triumph im Abstiegskampf.

Quelle: WFLV/Leroi/DFB/mspw

Spielberechtigungen Regionalliga West