Westdeutscher Fussballverband e.V.
Fußball-Allgemein 05.03.2015

"Ehrenrunde": Was um die Trucks herum abgeht

Nach dem Truck-Besuch ist noch nicht Schluss. [Foto: DFB]

Am 26. Mai beginnt die Ehrenrunde in Frankfurt am Main - anschließend fahren die Trucks rund drei Monate lang mit der "2014 FIFA World Cup Winner's Trophy" durch den Süden, den Westen, den Norden und den Osten Deutschlands, um die Ehrenrunde dann am Deutschen Fußballmuseum in Dortmund abzuschließen.

Sie sind unterwegs im Land des Weltmeisters - und machen bei 63 Vereinen, die sich erfolgreich bewerben, dann einen Tag lang Halt. Bewerben können sich die Amateurvereine weiter hier online auf ehrenrunde.fussball.de .

In den beiden großen Trucks wird der Pokal präsentiert und - so viel sei an dieser Stelle verraten - ihr könnt das WM-Endspiel gegen Argentinien noch einmal hautnah erleben. Aber so richtig. Wenn Mario Götze den Ball ins argentinische Netz schießt, wird es emotional. Ein unvergesslicher Gänsehaut-Moment.

Im Gepäck der Ehrenrunde befinden sich auch andere interessante Erinnerungen an die WM in Brasilien. Und weil auch jeder Weltmeister einmal klein angefangen hat, widmet sich das Programm selbstverständlich auch dem Amateurfußball – dem Ursprung unserer amtierenden Weltmeister. Frei nach dem Motto: "Unsere Amateure. Echte Weltmeister."

Her mit Deinem Gefühl!

Auf der Fläche von maximal 500 Quadratmetern, die am Veranstaltungstag vor Ort benötigt und die bei Regen überdacht werden, wird euch einiges geboten und euch somit auch die Wartezeit vor dem Betreten der Trucks verkürzt. Schließlich soll den maximal 2014 Besuchern das große Erlebnis ermöglicht werden. Ihr könnt beispielsweise ein Gruppenfoto machen mit dem erfolgreichen deutschen WM-Kader, Ihr könnt Euch - wie im Film Die Mannschaft - wie Thomas Müller im Dirndl knipsen lassen oder Euch auf mehreren Bildschirmen die Höhepunkte aus dem Film und von der WM ansehen.

Und hinter den Trucks - und kurz nach dem hoffentlich unvergesslichen Erlebnis mit der begehrtesten Trophäe der Welt - ist noch nicht sofort Schluss: Wer seine Eindrücke in Worte fassen und loswerden möchte, kann dies vor der Kamera in der "O-Tonne" sehr gerne machen. Eine Abkühlung bietet "Mertes Eistonne", Erholung gibt's auf vier großen, goldenen Sitz-Sternen, die für die vier Weltmeistertitel der Nationalmannschaft stehen.

Zudem werden unter anderem auf mehreren Schautafeln und Flip-Charts die Spieler der vier erfolgreichen deutschen WM-Kader dargestellt und zeigen, in welchen Amateurvereinen sie das erste Mal vor den Ball getreten haben.

Also: Jetzt hier für die Ehrenrunde bewerben!

 

Quelle: FUSSBALL.de

Spielberechtigungen Regionalliga West