Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 08.08.2012

Fortuna Köln siegt in Wuppertal
Lotte feiert ersten "Dreier"

Fortuna Köln zieht nach und holt ebenso wie Lokalrivale Viktoria Köln nach dem 2. Regionalliga-Spieltag die optimalausbeute von sechs Punkten. Beim Wuppertaler SV gelang im zweiten Teil der "englischen Woche" ein 2:1-Erfolg. Zudem feierte SF Lotte den ersten Saison-"Dreier".

Als eine von drei Mannschaften (neben Spitzenreiter FC Viktoria Köln und der U 23 des FC Schalke 04) weist Aufstiegskandidat Fortuna Köln nach dem 2:1 (1:1) beim ebenfalls hoch eingeschätzten Wuppertaler SV Borussia nach zwei Partien die optimale Ausbeute von sechs Punkten auf. Vor 2712 Zuschauern im Stadion am Zoo war ausgerechnet der ehemalige Wuppertaler Silvio Pagano (39.) mit seinem zweiten Saisontor für die Kölner Führung verantwortlich. WSV-Zugang Jochen Schumacher (43.) glich nach einem Eckball von Kapitän Tom Moosmayer zwar noch vor der Halbzeit aus.

Thomas Kraus (76.), der WSV-Torhüter Christoph Semmler freistehend tunnelte, gelang der Siegtreffer für die Mannschaft von Trainer Uwe Koschinat, die die Schlussphase nach der Gelb-Roten Karte gegen Jan-André Sievers (wiederholtes Foulspiel/83.) in Unterzahl überstand. Die Bergischen haben nach zwei Spielen einen Zähler auf dem Konto.

Die Duisburger Abwehr stand sicher.
Die Duisburger Abwehr stand sicher.

28. August:

Rot-Weiss Essen - SSVg Velbert 1:0 (1:0)

Schiedsrichter: Kinhöfer (Herne) - Zuschauer: 8112

Tor: 1:0 Heppke

 

7./8. August:

Sportfreunde Lotte - 1. FC Köln II 2:0 (2:0)

Schiedsrichter: Christian Bandurski (Oberhausen) - Zuschauer: 887     
Tore: 1:0 Grieneisen (10.), 2:0 Dalibor Gataric (19.)


Wuppertaler SV - Fortuna Köln 1:2 (1:1)

Schiedsrichter: Guido Winkmann (Kerken) - Zuschauer: 2712
Tore: 0:1 Pagano (39.), 1:1 Schumacher (43.), 1:2 Kraus (76.)
Gelb-Rote Karte: - / Sievers (83. wiederholtes Foulspiel)

SF Siegen - SC Verl 0:1 (0:1)

Schiedsrichter: Fischer (Hemer) - Zuschauer: 2161

Tor: 0:1 Schröder (40.)

Rote Karten: Jakobs (24./grobes Foulspiel) / -

 

VfL Bochum II - Fortuna Düsseldorf II 3:1 (2:0)

Schiedsrichter: Schäfer (Herten) - Zuschauer: 390

Tore: 1:0 Bertram (11.), 2:0 Engelbrecht (32.), 3:0 Bulut (57.), 3:1 Haufe (62.)

 

MSV Duisburg II - VfB Hüls 2:0 (1:0)

Schiedsrichter: Altehenger (Köln) - Zuschauer: 350

Tore: 1:0 Kastrati (16.), 2:0 Mandiangu (67.)

 

SC Wiedenbrück - FC Kray 2:3 (1:1)

Schiedsrichter: Frömel (Ibbenbüren) - Zuschauer: 565

Tore: 0:1 Philipp Schmidt (13.), 1:1 Studtrucker (22.), 2:1 Studtrucker (52.), 2:2 Schmidt (53.), 2:3 Kücükyagci (62./Eigentor)

Gelb-Rote Karten: Strickmann (87./wiederholtes Foulspiel) / Milaszewski (40./Handspiel)

 

Bor. Mönchengladbach II - SV Bergisch Gladbach 1:0 (1:0)

Schiedsrichter: Mitja Stegemann (Bonn) - Zuschauer: 353

Tor: 1:0 Göttel (9.)

 

Viktoria Köln - Bayer Leverkusen II 3:1 (1:0)

Schiedsrichter: Martin Thomsen (Kleve) - Zuschauer: 1740

Tore: 1:0 Wunderlich (40./Foulelfmeter), 1:1 Steffen (62.), 2:1 Wunderlich (79.), 3:1 Müller (90.+2)

Rote Karten: - / Casper (39./Notbremse)

 

FC Schalke 04 II - Rot-Weiß Oberhausen 3:1 (2:1)

Schiedsrichter: Felix Schmitz (Xanten) - Zuschauer: 896

Tore: 0:1 Eckstein (13.), 1:1 Torres (20.), 2:1 Sabah (42.), 3:1 Torres (89.)

Die als Aufstiegsfavorit in die Saison gestarteten Sportfreunde Lotte haben im zweiten Anlauf ihren ersten Saisonsieg gelandet. Nach dem 2:2 beim SC Verl, als die Lotter eine 2:0-Führung spielt hatten, reichten der Mannschaft von Sportfreunde-Trainer Maik Walpurgis am 2. Spieltag zwei Treffer zum 2:0 (2:0) gegen Reserve des 1. FC Köln.

Mittelfeldspieler Henning Grieneisen (10.), der mit einem sehenswerten Distanzschuss seinen zweiten Saisontreffer markierte, und Dalibor Gataric (19.) brachten die Gastgeber bereits in der Anfangsphase auf die Siegerstraße. Mit jetzt vier Punkten belegen die Sportfreunde den vierten Tabellenplatz. Köln rutschte mit nur einem Zähler aus den ersten beiden Begegnungen auf Rang 17 ab.

Viktoria Köln startet durch
RWO, Wiedenbrück und Hüls im Keller

2. Regionalliga-Spieltag

Viktoria Köln startet weiter durch, RW Oberhausen und der VfB Hüls müssen das Feld von unten aufrollen. Am 2. Regionalliga-Spieltag sind die ersten Weichen gestellt worden und Trends beginnen sich zu verfestigen. Während Viktoria Köln beim 3:1 gegen den Mittelrhein-Rivalen Bayer Leverkusen U 23 schon den zweiten Saisonsieg feierte, gab es für Hüls und Drittliga-Absteiger erneut nichts zu holen. Hüls ging bei der U 23 des MSV Duisburg leer aus, Oberhausen kassierte gegen Schalke 04 U 23 eine 1:3-Pleite. Für Schalke war es gleichwohl der zweite Saisonsieg.

Viktoria Köln agierte zu Beginn der englischen Woche souverän. In der Schlussphase der ersten Halbzeit konnte Kölns David Müller von Mirko Casper im Strafraum nur per Foul gestoppt werden. Der Bayer-Routinier sah die Rote Karte und Viktoria-Kapitän Mike Wunderlich (40.) verwandelte den fälligen Elfmeter zur Halbzeitführung.

Die Statistik zum Spieltag finden Sie hier!

Nach der Pause kamen die Leverkusener in Unterzahl durch den dritten Saisontreffer von Tobias Steffen (62.) nach einer Ecke zunächst zum Ausgleich. Doch erneut Wunderlich (79.) und David Müller (90.+2) waren vor 1740 Zuschauern im Sportpark Höhenberg für die Kölner zur Stelle und sicherten den zweiten "Dreier".

Der Fehlstart von Drittliga-Absteiger Rot-Weiß Oberhausen ist perfekt. Der 2:4-Auftaktniederlage gegen Rot-Weiss Essen folgte ein 1:3 (1:2) bei der U 23 des FC Schalke 04. Dabei hatte Zugang Tim Eckstein (13.) die Mannschaft von RWO-Trainer Mario Basler mit einem Schuss aus spitzem Winkel zunächst in Führung gebracht. Doch Manuel Torres (20./89.) und Alban Sabah (42.) drehten die Partie und bescherten den Schalkern einen optimalen Start mit sechs Punkten aus zwei Partien.

Jubel bei Viktoria Köln.
Jubel bei Viktoria Köln.

Erster Regionalliga-Sieg der Vereinsgeschichte für Kray

Dem FC Kray ist im zweiten Anlauf der erste Regionalliga-Sieg seiner Vereinsgeschichte gelungen. Beim SC Wiedenbrück 2000 überraschte die Mannschaft von Trainer Dirk Wißel trotz der Gelb-Roten Karte gegen Dominik Milaszewski (40., Handspiel) durch einen 3:2 (1:1)-Auswärtssieg. Ein Doppelpack von Philipp Schmidt (13./53.) und Wiedenbrücks Cihad Kücükyagci, der nach einem Pressschlag den Ball von der Mittellinie ins eigene Tor beförderte, brachten die Krayer auf die Siegerstraße.

Der SCW musste trotz einer zwischenzeitlichen 2:1-Führung durch zwei Treffer von Marwin Studtrucker (22./51.) die zweite Niederlage im zweiten Spiel hinnehmen. Auch die Ostwestfalen beendeten die Partie nicht mit elf Spielern. Carsten Strickmann (87.) sah wegen wiederholten Foulspiels ebenfalls Gelb-Rot.

Ein Treffer von Moritz Göttel reichte der U 23 von Borussia Mönchengladbach beim 1:0 (1:0) gegen den Aufsteiger Bergisch Gladbach 09 zum ersten Saisonsieg. Der aus der eigenen U 19 aufgerückte Stürmer war in der neunten Minute mit einem Schuss aus rund 15 Metern für die Mannschaft von Gladbachs Trainer Sven Demandt erfolgreich.

MSV-Trainer Manfred Wölpper siegt gegen Ex-Klub

Die U 23 des MSV Duisburg hat das Aufsteigerduell gegen den VfB Hüks, den ehemaligen Verein des neuen MSV-Trainers Manfred Wölpper, 2:0 (1:0) für sich entschieden und damit den ersten Saisonsieg eingefahren. Flamur Kastrati (16.) aus dem Duisburger Profikader und der erst sechs Minuten zuvor eingewechselte Christopher-Massamba Mandiangu (67.) erzielten die Treffer für die „Zebras“. Hüls kassierte im zweiten Spiel die zweite Niederlage und wartet noch auf seinen ersten Regionalliga-Treffer.

Coach Manfred Wölpper sah einen verdienten Sieg seiner Mannschaft: „Ich bin hochzufrieden. Wir haben deutlich mehr Sicherheit in unseren Aktionen gehabt, als noch zuletzt in Bergisch Gladbach. Daher geht der Sieg absolut in Ordnung.“

Fortuna Düsseldorfs U 23 muss auch nach dem zweiten Spiel auf den ersten Sieg unter der Regie des neuen Trainers Taskin Aksoy warten. Bei der Reserve des VfL Bochum verloren die NRW-Landeshauptstädter im großen Bochumer Stadion 1:3 (0:3). Die VfL-Profis Sören Bertram (11.) und Daniel Engelbrecht (32.) sowie Onur Bulut (57.) sorgten bereits nach einer Stunde für klare Verhältnisse. Für die Fortuna konnte der ehemalige Bochumer Nico Haufe (62.) nur noch verkürzen. Beim VfL waren neben Bertram und Engelbrecht mit Hólmar Örn Eyjólfsson und Selim Gündüz zwei weitere Spieler aus dem Zweitliga-Aufgebot im Einsatz.

Neuling Sportfreunde Siegen unterlag in Unterzahl dem SC Verl 0:1 (0:1). Wegen groben Foulspiels hatte sich Siegens Julian Moritz Jakobs bereits nach 24 Minuten die Rote Karte eingehalten. In Überzahl verwertete Verls Lars Schröder (40.) eine Flanke von Manuel Rasp vor 2161 Zuschauern zum ersten und einzigen Treffer der Partie. Die Verler haben nch zwei Partien vier Punkte auf dem Konto, die Siegener weisen erst einen Zähler auf.

WFLV/DFB

Steckbrief:
FC Kray

Geschäftsstelle

Buderusstr. 20a
45307 Essen

Telefon: (0201) 595006
Telefax: (0201) 8524740
E-Mail:
Internet: www.fckray.de

Stadion

KrayArena
Buderusstr. 20
45307 Essen

Telefon: (0201) 595006
Telefax: (0221) 8524740
Spielberechtigungen Regionalliga West