Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 01.10.2014

Entwarnung beim Essener Kai Nakowitsch

Entwarnung beim Essener Kai Nakowitsch

Rot-Weiss Essen:Entwarnung bei Kai Nakowitsch: Beim Defensivspieler von Rot-Weiss Essen wurden nach dem 1:0-Auswärtssieg beim SV Rödinghausen keine Brüche im Gesicht festgestellt. Der 19-Jährige war am Montagabend unglücklich mit seinem Mitspieler Benjamin Baier zusammengeprallt. Dabei traf Nakowitsch ein Stollen im Gesicht. Schon nach neun Minuten war die Partie deshalb für ihn beendet und er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Dort stellten Ärzte "nur" eine Platzwunde über dem Auge fest. Noch am Abend konnte Nakowitsch die Heimreise antreten. Ein Einsatz am Freitag (ab 18 Uhr) gegen den SC Verl ist nach aktuellem Stand dennoch fraglich.

FC Schalke 04 U 23: Eine ungewöhnliche Reise steht für die Reserve des FC Schalke 04 während der nächsten Länderspielpause an. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Luginger wird vom 11. bis zum 15. Oktober auf Einladung des FC Istiqlol Dushanbe in das knapp 5.000 Kilometer entfernte Tadschikistan reisen. "Für die Jungs wird das ein kleines Abenteuer", erklärt "Knappenschmiede"-Direktor Oliver Ruhnert. Höhepunkt der Reise ist ein Spiel zwischen dem tadschikischen Hauptstadt-Club und den "Knappen" am Montag, 13. Oktober, im Nationalstadion von Dushanbe. Dazu werden 20.000 Zuschauer erwartet.

Alemannia Aachen: Den 8. Oktober können sich die Fans von Alemannia Aachen schon einmal dick im Kalender anstreichen. Dann gastiert der Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Köln am Aachener Tivoli. Anstoß gegen die Mannschaft von Cheftrainer Peter Stöger ist um 19.30 Uhr. "Es ist eine feine Sache, dass wir unseren Fans in der spielfreien Woche eine Bundesligamannschaft am Tivoli präsentieren können. Der Test gegen den FC bietet uns die Möglichkeit, unsere Leistungsstärke gegen ein Top-Team zu prüfen. Auch die Spieler freuen sich darauf. Vor heimischer Kulisse können sie sich mit Gegenspielern messen, die ihnen im normalen Liga-Alltag in der Regel nicht begegnen", so Aachens-Trainer Peter Schubert.

Rot-Weiß Oberhausen: Der defensive Mittelfeldspieler Robert Fleßers wird Rot-Weiß Oberhausen in den nächsten Wochen fehlen. Grund ist eine Teilruptur der Sehne im hinteren Oberschenkel, die er sich im Training zugezogen hatte. Mit Fleßers sowie Ralf Schneider und Patrick Bauder fehlt damit aktuell ein Trio aus dem Oberhausener Kreativzentrum. Zwar sind Schneider und Bauder nach ihren Verletzungen wieder auf dem Weg in Richtung Mannschaftstraining. Für die Partie bei der U 23 des VfL Bochum am kommenden Sonntag ab 14 Uhr kommen sie aber nicht in Frage. Auch Abwehrspieler Christoph Caspari und Angreifer Michael Smykacz fehlen den "Kleeblättern" verletzungsbedingt.

 

Quelle: DFB/mspw

 

Spielberechtigungen Regionalliga West