Westdeutscher Fussballverband e.V.
Fußball-Allgemein 08.05.2015

Eine Million Spiele mit dem DFBnet Spielbericht

Erfolgsgeschichte mit Rekordsaison

Woche für Woche stellen die Vereine ihre Mannschaften per Knopfdruck in DFBnet auf.

Das erste Mal in der Geschichte von DFBnet werden in einer Saison mehr als eine Million Spielberichte verarbeitet. Im Bezirk Bodensee (Württembergischer Fußballverband) hat am Sonntag den 3. Mai ein ganz besonderes Spiel stattgefunden: Mit der Kreisligapartie FV Langenargen gegen TSG Lindau-Zech wurde erstmalig während einer Saison das millionste Spiel im DFBnet Spielbericht erfasst. Die Gastgeber gewannen in einem torreichen Spiel 4:2.

Was vor zehn Jahren in der Bundesliga begann, ist heute im gesamten Amateurbereich nicht mehr wegzudenken. Egal ob in der Landesliga, Kreisklasse, C-Jugend oder in den Frauenligen: Woche für Woche stellen die Vereine ihre Mannschaften per Knopfdruck in DFBnet auf. Und nach der Begegnung ergänzt der zuständige Schiedsrichter online die offiziellen Spielereignisse.

Erstmalig beim Eröffnungsspiel der Saison 2004/05

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Fußball-Liga entwickelt, kam der DFBnet Spielbericht erstmalig beim Eröffnungsspiel der Saison 2004/05 Werder Bremen gegen Schalke 04 zum Einsatz. Seit 2006 vereinfacht die elektronische Version des Papierbogens auch im Amateurfußball die Prozesse und hilft den Vereinen, Schreib- oder Aufstellungsfehler zu vermeiden und unterstützt sie insbesondere bei der Kontrolle von Sperren und Spielberechtigungen effektiv. Für Schiedsrichter und Vereine ist das integrierte Software-Modul von DFBnet ein echtes Hilfsmittel: Das Ausfüllen erfordert nur wenige Klicks, weil Informationen zu allen Spielern direkt aus der Datenbank einfließen. Insgesamt befinden sich In DFBnet bereits über drei Millionen Spielberichte. Diese dienen auch als Grundlage für die Torschützen-, Einsatz- und Kartenstatistiken auf FUSSBALL.DE.

In der laufenden Saison ist mit der mobilen Variante des Spielberichts eine Neuerung hinzugekommen, die Mannschaftsverantwortlichen und Schiedsrichtern die Ein- und Freigabe der Informationen direkt vom Fußballplatz noch weiter erleichtert: Mit der für mobile Endgeräte optimierten Anwendung geben Vereine und Schiedsrichter ihre Daten nun auch bequem über ihr Smartphone ein.

Bei der Nutzung des elektronischen Spielberichts ist mittlerweile nicht mehr von einem Trend zu sprechen, sondern von der vollständigen Ablösung der papiergebundenen Variante: In 85% aller in Deutschland durchgeführten Meisterschaftsspiele in der Saison 2014/15 wurde der DFBnet Spielbericht eingesetzt – Tendenz steigend.

Spielberechtigungen Regionalliga West