Westdeutscher Fussballverband e.V.
Jugend-Fußball 16.05.2013

Erhöhte Leistungsdichte im WFLV-U 14-Nachwuchs-Cup

Teilnehmerfeld wird reduziert

Für den Spielbetrieb im U 14-Nachwuchs-Cup hat der WFLV-Jugendfußballausschuss zur Spielzeit 2013/14 eine Änderung beschlossen. Das Teilnehmerfeld wird von 14 auf 12 Mannschaften reduziert. Damit werden auch nur noch 22 anstatt 26 Spieltage ausgetragen.

Dadurch soll die Leistungsdichte erhöht werden. Die vier freien Spieltermine geben den Landesverbänden Gelegenheit, zusätzliche Lehrgänge durchzuführen und den Vereinen die Möglichkeit, ausgefallene Spiele nicht in der Woche, sondern an einem spielfreien Wochenende nachzuholen.

Folgende Vereine erfüllen die erforderlichen Kriterien und spielen mit ihrer U 14 auch in der Spielzeit 2013/14 im WFLV-U14-Nachwuchs-Cup: BV 09 Borussia Dortmund, FC Schalke 04, VfL Borussia Mönchengladbach, Fortuna Düsseldorf, Bayer 04 Leverkusen, 1.FC Köln, VfL Bochum, MSV Duisburg, DSC Arminia Bielefeld, Alemannia Aachen, Rot-Weiss Essen. Neu dabei im Teilnehmerfeld ist außerdem die U 14 der 1.JFS Köln. In den Spielbetrieb der Landesverbände kehren die U 14-Mannschaften von ETB Schwarz-Weiß Essen, Bonner SC und FC Hennef 06 zurück.

Ende Januar oder Anfang Februar 2014 wird bereits zum sechsten Mal der WFLV-U 14-Hallen-Cup ausgetragen, als Austragungsort ist Köln-Rodenkirchen vorgesehen. Titelverteidiger ist der MSV Duisburg. Kuriosum am Rande: Bei den bisher ausgetragenen fünf Turnieren gab es mit Bayer 04 Leverkusen, 1.FC Köln, VfL Bochum, Fortuna Düsseldorf und MSV Duisburg fünf verschiedene Sieger. 

Michael Kurtz/WFLV-Jugendfußballausschuss

 

Spielberechtigungen Regionalliga West