Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 08.12.2012

RWE gewinnt Klassiker gegen RWO -
Schalke marschiert Richtung Spitze

20. Regionalliga-Spieltag

Zwischen RWE und RWO war Spannung im Spiel (Foto: Revierfoto)

RW Essen hat sich zum Auftakt der Rückrunde gegen RW Oberhausen durchgesetzt und den Revier-Klassiker vor 10.037 Zuschauern gewonnen. Auch die U 23 von Schalke 04 und die Sportfreunde Lotte marschieren Richtung Tabellenspitze.

Stilles Gedenken in der Regionalliga West

Die Statistik zum Regionalliga-Spieltag finden Sie hier!

Wintereinbruch: Spielausfälle am 20. Spieltag

Gut erholt von der höchsten Saison-Niederlage (1:5 bei den Sportfreunden Siegen) präsentierte sich Rot-Weiss Essen am 20. Spieltag in der Regionalliga West. Im vorletzten Spiel vor der Winterpause bezwang die Mannschaft von RWE-Trainer Waldemar Wrobel den Drittliga-Absteiger Rot-Weiß Oberhausen 2:1 (1:0) und blieb auch im zehnten Heimspiel im neuen Stadion Essen ungeschlagen.

Ein Video zum Klassiker RW Essen - RW Oberhausen sehen sie hier!

Das Derby der beiden ehemaligen Bundesligisten entschieden Cebio Soukou (5.) mit einem Flugkopfballtor und Kevin Grund (69.) vor 10.037 Zuschauern an der Hafenstraße zu Gunsten der Essener. Bei RWE kam außerdem U 19-Torwart Hendrik Bonmann, der den Vorzug vor Stammtorhüter Dennis Lamczyk erhalten hatte, zu seinem ersten Saisoneinsatz und ließ nur den RWO-Anschlusstreffer durch Sebastian Mützel (72. Foulelfmeter) zu. Die vom ehemaligen Essener Peter Kunkel trainierten Oberhausener rutschten nach der dritten Niederlage hintereinander auf den zwölften Tabellenplatz ab.

FC Schalke 04 U 23 zieht mit Spitzenreiter Fortuna Köln gleich

Nach zuvor zwei Unentschieden in Folge fuhr die drittplatzierte U 23 des FC Schalke 04 U 23 gegen den Aufsteiger FC Kray einen 2:0 (1:0)-Heimsieg ein und zog nach Punkten mit Spitzenreiter Fortuna Köln und dem Tabellenzweiten Sportfreunde Lotte ( alle jeweils 41 Zähler) gleich. Julius Biada (13.) markierte nach Zuspiel von Philipp Max mit seinem fünften Saisontreffer die Führung der Gastgeber. Olivier Caillas (72.) machte mit einem verwandelten Foulelfmeter für die Mannschaft von Schalkes Trainer Bernhard Trares alles klar. Kray muss nach dem Dreier gegen Oberhausen (1:0) in der Vorwoche wieder einen Rückschlag verkraften und rangiert unverändert auf einem Abstiegsplatz.

Der Aufwärtstrend des SC Wiedenbrück 2000 unter dem neuen Trainer Theo Schneider hält an. Gegen die U 23 von Bayer 04 Leverkusen setzten sich die Ostwestfalen dank der Treffer von Zlatko Muhovic (16.) und „Joker“ Oliver Zech (85.) 2:0 (1:0) durch. Unter der Regie von Schneider holte der SCW zehn von zwölf möglichen Punkten und verließ nun die Abstiegszone. Nach der zehnten Saison-Niederlage fiel die Leverkusener U 23 auf Rang 13 zurück.

Alle anderen Partien des Spieltages waren wegen der widrigen Witterungsbedingungen abgesagt worden.

 

Die Reaktionen zum Spiel RWE - RWO:

Peter Kunkel (Trainer RWO): „Ich kann jede Woche das Gleiche erzählen. Der Mannschaft kann man fast keinen Vorwurf machen. Wir kriegen durch eine Unachtsamkeit das Gegentor, stecken danach nicht auf. In der zweiten Hälfte haben wir mit allen Mann gestürmt, doch sind am überragenden Torhüter gescheitert.“        

Waldemar Wrobel (Trainer RWE):  "RWO hat sich in den letzten Spielen gut verkauft, daher hat mich der Auftritt nicht gewundert. Für uns war das vor der Kulisse etwas ganz Besonderes. Wir hatten genauso wie RWO gute Einschussmöglichkeiten. Es hätte auch unentschieden ausgehen können, trotzdem war auch der Dreier nicht unverdient. Natürlich hat unser junger Schlussmann ein super Spiel gemacht.“

Jubel in Lotte. (Foto: Mrugalla)

Die Sportfreunde Lotte haben derweil zum Auftakt des 20. Spieltags in der Regionalliga West nach Punkten zu Spitzenreiter Fortuna Köln aufgeschlossen. Die Mannschaft von Trainer Maik Walpurgis fuhr zum Rückrundenstart einen 2:0 (0:0)-Heimsieg gegen den SC Verl ein und blieb damit auch zum neunten Mal in Serie ohne Niederlage. Dabei fuhren die Sportfreunde 23 von 27 möglichen Punkten ein. Lediglich die um drei Treffer schlechtere Tordifferenz gegenüber Fortuna Köln verhinderte den Sprung an die Tabellenspitze.

Nach einer torlosen ersten Halbzeit markierte Lottes Angreifer Roman Prokoph (46.) unmittelbar nach Wiederanpfiff den Führungstreffer. Abwehrspieler Tobias Willers (57.) nur wenig später für die Entscheidung. Kurz darauf sah Verls Sascha Brinker wegen eines Handspiels die Gelb-Rote Karte (60.).

Die Verler verabschiedeten sich mit ihrer fünften Auswärtsniederlage bereits in die Winterpause. Trotz des Rückschlags darf die Mannschaft von SCV-Trainer Raimund Bertels auf einen Jahresabschluss in der oberen Tabellenhälfte hoffen.

Quelle: WFLV/DFB

 

Spielberechtigungen Regionalliga West