Westdeutscher Fussballverband e.V.
Freizeit- und Breitensport 03.07.2017

Essen-Schönebeck vertritt NRW beim DFB-Cup der Ü35-Frauen

WDFV-Ü35-Frauen-Turnier

F+B Ausschuss-Vorsitzender Dr. Niels Lange gratuliert den glücklichen Gewinnerinnen mit einem Ticket zur Teilnahme am DFB Frauen Ü35 Cup.
F+B Ausschuss-Vorsitzender Dr. Niels Lange gratuliert den glücklichen Gewinnerinnen mit einem Ticket zur Teilnahme am DFB Frauen Ü35 Cup. - Klicken Sie auf das Bild für eine Slideshow

Vier Mannschaften hatten sich angemeldet, um auf westdeutscher Ebene ihren Meister in der Spielklasse Ü35-Frauen auszuspielen. Neben Preußen Borghorst, DFB-Cup-Sieger 2014, war auch Dauerkonkurrent und aktueller DFB Cup Vizemeister SSG Essen-Schönebeck wieder dabei, die ihre Truppe auch noch FFC Asbach Uralt nennen. Hinzu kam die Borussia aus Emsdetten und der FC St. Augustin, so dass alle drei Landesverbände bei diesem Turnier vertreten waren. Eingebettet war das Turnier in das FVN Festival des Breitenfußballs - und ein ansprechender Rahmen war gegeben.

Oben sehen Sie Impressionen vom Turnier in Duisburg. Klicken Sie für die Bildershow einfach in das erste Foto.

Gespielt wurde jeder gegen jeden und nach drei Spielen stand es zwischen den beiden Favoriten Borghorst und Essen 3:3 Unentschieden, sowohl was die Punkte als auch die Tore anging. Also spekulierte man auf eine Entscheidung nach dem Torverhältnis, da der direkte Vergleich 1:1 endete. Doch dann legten die Schönebeckerinnen mit einem 6:0 über Borussia Emsdetten ordentlich vor, was die Borghorsterinnen vor eine schier unlösbare Aufgabe stellen sollte. So gingen die Westfälinnen recht verkrampft in ihre entscheidende Partie gegen den FC St. Augustin – und am Ende sollte es nicht reichen. In einem letztendlich ausgeglichenen Spiel gab es ein gerechtes 2:2 Unentschieden, welches Borghorst den zweiten und St. Augustin den dritten Platz bescherte. Ohne Punktgewinn blieben die Emsdettenerinnen, denen das Turnier aber dennoch Spaß gemacht hatte, ganz nach dem Motto „Dabeisein ist alles“.

Turniersieger FFC Asbach Uralt wird dann als Westvertreter am 2./3. September beim DFB-Cup in Altenkirchen im Westerwald einen erneuten Anlauf nehmen, um die bundesdeutsche Krone der Ü35 Frauen zu erringen.

Turnierleiter Niels Lange resümierte bei der Siegerehrung: „Das war ein gutes Turnier auf hohem Niveau, echte Werbung für den Freizeitfußball. So können wir im nächsten Jahr auf eine weitere Steigerung bei den Anmeldungen hoffen. Die Essenerinnen werden den Westen würdig vertreten, da bin ich mir sicher.“

Text und Fotos: WDFV

Die Ergebnisse des WDFV-Turniers finden Sie unten zum Download

WDFV-Ü35-Frauen-Turnier: Ergebnisse

WDFV-Ü35-Frauen-Turnier: Ergebnisse

pdf 171 kB
Download
Spielberechtigungen Regionalliga West