Westdeutscher Fussballverband e.V.
Jugend-Fußball 03.07.2013

Fairplay-Liga: Drei simple Regeln
und der langfristige Effekt

Die Zukunft des Fußballs: die Jugend von heute

Was 2007 in Aachen begonnen hat, erobert langsam aber kontinuierlich die Kinder-Fußballplätze der gesamten Nation: die Fair Play Liga. Hinter dem Begriff verbirgt sich eine innovative Organisationsform für den Kinderfußball (Bambini bis E-Junioren).

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB), der nach den DFB-Jugendfachtagungen 2013 die Empfehlung aussprach, die Organisationsform in der kommenden Saison deutschlandweit umzusetzen, erhofft sich durch die relativ simplen Anpassungen im Spielbetrieb langfristige Auswirkungen im gesamten Fußball.

Hink: Jugendspieler von heute sind die Zukunft

"Die Jugendspieler von heute sind die Aktivenspieler, Trainer, Schiedsrichter, Fans und Funktionäre von Morgen. Wenn schon in frühen Jahren ein Verständnis füreinander, für den Umgang mit Regeln und für die eigene Verantwortung für das Spiel entsteht, kann sich das langfristig auszahlen", erklärt Willi Hink, DFB-Direktor für Amateurfußball, Qualifizierung, Schiedsrichter und Gesellschaftliche Verantwortung.

Wie die Fair Play Liga organisiert wird, woher die Idee stammt und welche Auswirkungen drei simple Regeln haben können - das erfahren Sie auf Training & Wissen online. Zum Interview geht's Interview.

 

Quelle: DFB

Spielberechtigungen Regionalliga West