Westdeutscher Fussballverband e.V.
Jugend-Fußball 03.11.2016

Förderung der B-Juniorinnen-Bundesliga wird ausgeweitet

Bei den professionell angelegten WDFV-Sichtungsmaßnahmen wird der Mädchenfußball gezielt unterstützt.

Das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat beschlossen, die Förderung der B-Juniorinnen-Bundesliga fortzusetzen und in moderater Höhe auszuweiten. Für die kommenden drei Spielzeiten wurde eine Förderung in Höhe von insgesamt 1.887.000 Euro beschlossen: 626.600 Euro für die Saison 2017/2018, 630.200 Euro für die Spielzeit 2018/2019 und 630.200 Euro für 2019/2020. In den vergangenen beiden Spielzeiten sowie in der laufenden Saison wurden die 30 Vereine der drei Staffeln der B-Juniorinnen-Bundesliga mit insgesamt 1.849.000 Euro unterstützt.

Der vom DFB geleistete Zuschuss soll zur Deckung der Kosten für den Spielbetrieb sowie zur Optimierung der strukturellen und personellen Rahmenbedingungen in den Vereinen beitragen.

Hannelore Ratzeburg, DFB-Vizepräsidentin für Frauen- und Mädchenfußball sagt: “Die B-Juniorinnen-Bundesliga hat eine sehr erfreuliche Entwicklung genommen und sich als wichtiger Baustein in der Talentförderung etabliert. Daher ist es von großer Bedeutung, dass wir diesen Weg nicht verlassen. Durch den Präsidiumsbeschluss haben die Vereine der B-Juniorinnen-Bundesliga Planungssicherheit.”

Mit Unterstützung der Sportstiftung NRW führt der Westdeutsche Fußballverband (WDFV) zudem regelmäßig professionell angelegte Sichtungsmaßnahmen für Mädchenfußball durch.

Die aktuelle Tabelle und die Ergebnisse der B-Juniorinnen-Regionalliga West finden Sie hier bei FUSSBALL.DE!

Spielberechtigungen Regionalliga West