Westdeutscher Fussballverband e.V.
Bewegt älter werden 20.06.2016

"Bewegung der Beine ernährt das Gehirn"

LSB-Botschafter Franz Müntefering im Interview

Franz Müntefering ist Botschafter des LSB-Programms "Bewegt ÄLTER werden in NRW!".  (Foto: Bowinkelmann/LSB-NRW)

Franz Müntefering ist Botschafter des LSB-Programms "Bewegt ÄLTER werden in NRW!". Der ehemalige Vizekanzler, der am 12. November auch als Referent bei der WFLV-Fachtagung zum Gesundheitssport in Hennef auftritt, blickt mit seinen 76 Jahren auf ein bewegtes politisches Leben zurück - er war allein mehr als 30 Jahre Mitglied des Bundestages sowie Bundes- und Landesminister diverser Ressorts. Mit ihm konnte der Landessportbund NRW einen sehr prominenten Menschen gewinnen, der seine ganze Erfahrung einbringt, um das LSB-Programm und damit die Sache älterer Menschen voranzubringen.

Herr Müntefering: Für den Landessportbund NRW ist es natürlich eine große Ehre, dass Sie sich als Botschafter zur Verfügung gestellt haben. Wie kam es dazu?

Franz Müntefering: Ich habe auf einer Veranstaltung in Berlin LSB-Präsident Walter Schneeloch getroffen. Er hat mich ermutigt mitzumachen, da Sport und Bewegung ja wichtig sind, auch im Älterwerden. Also habe ich zugesagt. Wir sind in Deutschland zunehmend eine Bewegungsverhinderungsgesellschaft. Wir gehen den Treppen aus dem Weg und fliegen in körperlichem Stillstand durch die Welt. Das ist nicht gut. Der Körper einschließlich Kopf braucht Aktivität. Bewegung der Beine ernährt das Gehirn. Und deshalb ist mir der Einsatz gerade für Bewegung im Älterwerden so wichtig.

Das komplette Interview lesen Sie hier auf der Homepage des Landessportbundes NRW!

 

Spielberechtigungen Regionalliga West