Westdeutscher Fussballverband e.V.
Freizeit- und Breitensport 29.08.2016

Freizeitfußball-Turnier in Duisburg: Über 500 Aktive spielen um westdeutsche Titel

Die besten NRW-Teams in den Kategorien Ü32, Ü40, Ü50, Ü60, Ladies Ü30, Handicap-Fußball und Hobbyfußball

2015 mischte auch TV-Entertainer Guido Cantz beim Freizeitfußball-Turnier mit. (Foto: WFLV-Archiv).

Am 3. September 2016 fällt um 11.00 Uhr der Startschuss für die 11. Auflage des Freizeitfußballturniers auf westdeutscher Ebene, bei dem die besten Teams aus ganz Nordrhein-Westfalen in den Kategorien Ü32, Ü40, Ü50, Ü60, Ladies Ü30, Handicap-Fußball und Hobbyfußball an einem Tag ermittelt werden. Erwartet werden die Meister und Vize-Meister aus den Landesverbänden – insgesamt über 500 aktive Kicker.

Auch in diesem Jahr ist die Kategorie Handicap Fußball wieder vertreten. In enger Zusammenarbeit mit den Koordinatoren für Behindertenfußball aus den Landesverbänden (Uwe Steinebach FLVW, Hans Willy Zolper FVM und Axel Müller FVN) wurden jeweils zwei Teams ausgewählt und eingeladen, die das Teilnehmerfeld komplettieren.

„Wenn das Wetter wie in den Vorjahren mitspielt, werden wir wieder ein tolles Fußballfest hier erleben“, freut sich Turnierleiter Georg Lörcks, Mitglied des F+B Ausschusses, „denn es macht Spaß, zu sehen, mit welchem Engagement die Hobbykicker und selbst Ü60 Fußballer noch bei der Sache sind.“

Ausgetragen werden die Spiele auf dem Gelände der Sportschule Wedau in Duisburg.

Auch DFB TV ist wieder eingeladen, um das eine oder andere Kabinettstückchen einzufangen. Der Pokal-Hit: „Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!“ wird dann wohl wieder bei der Siegerehrung der Ü40 und Ü50 zu hören sein und den emotionalen Höhepunkt des Turniers und der Reportage markieren. Denn Sieger und Zweitplatzierte aus dieser Altersklasse werden dann zum DFB Cup auf Bundesebene in die Bundeshauptstadt eingeladen, um die westdeutschen Farben zu vertreten.

Mitmach-Aktionen für mitgereiste Familien und Fans wird es auch wieder geben. So kann man an der Torwand seine Zielgenauigkeit testen, für die Kinder ist ein StreetSoccer Court zum freien Spiel aufgebaut.

Für Speisen und Getränke zu moderaten Preisen ist ebenfalls gesorgt.

Die folgenden Mannschaften haben sich über ihren Landesverband für das Endturnier qualifiziert:

Ü 32

FVN

TSV Bockum

FVN

VfB Speldorf

FLVW

SpVg Hagen 11

FLVW

DJK Eintracht Datteln

FVM

SV Eintracht 1912 Verlautenheide

FVM

Sportfreunde Troisdorf

Ü 40

FVN

VfB Speldorf

FVN

BW Dingden

FLVW

FC Vorwärts Wettringen

FLVW

Lüner SV

FVM

Spvg. Porz 1919 e.V.

FVM

SV Eintracht 1912 Verlautenheide

Ü 50

FVN

DSV 04 Düsseldorf

FVN

VfB Uerdingen

FLVW

Preußen Lengerich

FLVW

DSC Arminia Bielefeld

FVM

Spvg. Porz 1919 e.V.

FVM

SV Bergisch Gladbach 09 e.V.

Ü 60

FVN

VfL Rhede 1920

FVN

Lankern/Dingden Oldie Ü60

FLVW

KAW Siegen-Wittgenstein

FLVW

Erler SV 08

FVM

Spvg. Porz 1919 e.V.

FVM

Kreis Rhein-Erft

Handicap-Fußball

FVN

Büngern-Technik

FVN

BV Weckhoven

FLVW

SuS Volmarstein

FLVW

TuS Haltern

FVM

SV Menden

FVM

FLZ Frechen

Hobbyfußball

FVN

FK Helpenstein

FVN

Düsseldorf United

FVN

FC Parea Schimmelbusch

FLVW

HC Fiege

FLVW

SF Beckhausen

FLVW

KGV Krullbad

Ladies Ü 30

FLVW

FC Marl

FLVW

Preussen Borghorst

FVM

LilliFeen Oldstars

FVM

Vorwärts Spoho & Friends

Spielberechtigungen Regionalliga West