Westdeutscher Fussballverband e.V.
Futsal 05.11.2014

Krimi in Bonn:
Last-Minute-Pleite gegen Uerdingen

6. Spieltag in der WFLV-Futsal-Liga

Bonn (vorne) kassierte eine späte Niederlage (Foto: Boris Hempel).

Den sechsten Spieltag der WFLV-Futsal-Liga an Allerheiligen eröffneten die Futsal Sportfreunde Uni Siegen und MCH Sennestadt. Die Siegener waren zu Hause, nach drei Siegen in Folge, gegen Bielefelder, die in den letzten drei Partien lediglich einen Punkt holen konnten, der Favorit der Partie. Doch der gut in die Saison gestartete Aufsteiger aus Bielefeld fand die Form der ersten Spiele wieder und konnte gegen Siegener, die einen schlechten Tag erwischten, mit 7:2 gewinnen. MCH Sennestadt spielte einen technisch starken Futsal und lauerte auf Fehler der Siegener. Diese wussten sie auch über den gesamten Spielverlauf konsequent zu nutzen und trafen daher sieben Mal ins gegnerische Tor. In der Defensive stand Sennestadt gut und musste lediglich zwei Gegentreffer hinnehmen. Die Siegener mussten nach drei Siegen in Folge eine herbe Niederlage gegen den Aufsteiger einstecken und rutschen von Platz drei auf den sechsten Tabellenrang ab. MCH Sennestadt macht zwei Plätze in der Tabelle gut und steht nun mit zehn Punkten auf dem fünften Platz. Diese Reihenfolge der Platzierung ergibt sich, da bei Punktgleichheit der direkte Vergleich ausschlaggebend ist und nicht die Tordifferenz.

Münster erneut Deutscher Hochschulmeister

Seit dem spielfreien Wochenende dürfen sich die Münsteraner für ein weiteres Jahr Deutscher Hochschulmeister nennen. Sie gewannen das Finale in Wiesbaden gegen die Uni Darmstadt mit 5:4 und dürfen als Sieger nächstes Jahr an der Europäischen Hochschulmeisterschaft in Polen teilnehmen.

Das dürfte das Selbstvertrauen des Tabellenführers noch weiter gesteigert haben und so gingen sie als klarer Favorit in die Partie gegen die immer noch punktlosen Futsal Lions aus Düsseldorf. Nach einer durchwachsenen Anfangsphase fanden die Münsteraner besser ins Spiel und führten zur Halbzeit in einer engen Partie verdient mit 1:0. Nach dem Seitenwechsel konnte UFC Münster noch zwei weitere Treffer erzielen, musste durch Daniel Labuda aber zwei Gegentreffer einstecken, die das Spiel bis zum Ende offen hielten. Auch auf Grund einer starken Leistung des Düsseldorfer Torhüters Lucas Stavenhagen, der einige gute Chancen der Münsteraner verhinderte, gelang es Münster nicht, das Spiel vorzeitig zu entscheiden. So blieb es letztendlich bei einem knappen 3:2 Sieg für den UFC. Die Münsteraner bleiben nach dem fünften Sieg in Folge, bei nur einem Unentschieden am ersten Spieltag, mit 16 Punkten an der Tabellenspitze, während die Düsseldorfer Futsal Lions auch nach dem sechsten Spieltag immer noch auf den ersten Punkt warten.

 

Das spannendste Spiel des sechsten Spieltages gab es um 20:00 Uhr in Bonn zu bestaunen. Die Bonner Futsal Lions verloren das Spiel in letzter Sekunde mit 5:6 (1:2) gegen Bayer 05 Uerdingen. In der ersten Hälfte bestimmte Uerdingen das Spiel und ging durch Treffer von Mario dos Santos und Timo Heinze mit 2:0 in Führung. Alles deutete auf einen ruhigen Nachmittag für die Kicker aus Uerdingen hin, bis Dennis Prause nach einer Ecke kurz vor der Pause der Anschlusstreffer gelang. Was die beiden Teams nach der Halbzeitpause zeigten, dürfte jedes Futsalherz höher schlagen lassen. In einer temporeichen Partie ging es hin und her und die knapp 100 Zuschauer konnten sich über acht Tore in der zweiten Hälfte freuen. Die Bonner kamen mit mehr Selbstvertrauen aufs Spielfeld zurück und es gelang der 2:2 Ausgleich. Die Uerdinger schlugen wenig später durch Timo Heinze zurück und führten so wieder mit einem Tor Vorsprung. Dann war Bonn wieder an der Reihe und durch einen Doppelschlag von Niclas Hoffmanns und wiederum Dennis Prause konnten die Bonner Zuschauer die 4:3 Führung bejubeln. Uerdingen wollte das nicht auf sich sitzen lassen und antwortete mit den Treffern zum 4:4 und 5:4. Dennis Prause, der bereits drei Tore erzielt hatte, hatte anscheinend immer noch nicht genug und netzte mit seinem vierten Treffer des Tages zum 5:5 Ausgleich ein. Alles deutete auf ein Unentschieden in einer spannenden Partie hin. Bis Timo Löhnebach in allerletzter Sekunde der 6:5 Siegtreffer für die Krefelder gelang. So bleibt Bayer 05 Uerdingen mit 15 Punkten auf dem zweiten Tabellenrang mit einem Punkt Rückstand auf Tabellenführer UFC Münster. Die Bonner müssen weiter auf den zweiten Saisonsieg warten und stehen mit fünf Punkten auf dem achten Tabellenrang, der am Ende der Saison den Abstieg bedeuten würde.

Die Futsal Panthers Köln, die in der vergangenen Woche einen neuen Haupt- und Trikotsponsor vorstellen konnten, gewannen die Partie gegen den Tabellenletzten Futsalicious Essen mit 7:3 (5:0). In der ersten Hälfte spielten die Kölner wie aus einem Guss und zogen vor der Pause mit 5:0 davon. Daniel Fredel und Maik Frauenrath konnten sich jeweils zweimal in die Torschützenliste eintragen, während Thomas Hupper vor rund 60 Zuschauern einen Treffer beisteuerte. Die Essener, die scheinbar hoffnungslos hinten lagen, zeigten in der zweiten Hälfte ein anderes Gesicht und störten die Kölner schon beim Spielaufbau. Der Tabellenletzte kam immer besser ins Spiel und konnte auf 3:5 verkürzen. Von der starken ersten Hälfte der Kölner war zu Beginn der zweiten 20 Minuten wenig zu sehen. Erst als das 6:3 durch Jilo Hirosawa fiel, war das Spiel endgültig entschieden und der Kampfgeist der Essener gebrochen. Daniel Fredel stellte schließlich mit seinem dritten Treffer den 7:3 Endstand her. Während die Panthers als Aufsteiger in der neuen Liga angekommen sind und mit 12 Punkten auf dem dritten Tabellenrang stehen, wartet Futsalicious Essen weiterhin auf den ersten Punktgewinn in der neuen Liga.

Schwerte besiegt Wuppertal

Aber auch das letzte Spiel des sechsten Spieltages um 20:45 Uhr hatte einiges zu bieten. Holzpfosten Schwerte setzt sich zu Hause in einem spannenden Spiel gegen die Futsal Selecao Wuppertal mit 9:4 (4:3) durch. Die Holzpfosten bestimmen die Anfangsphase der Partie und liegen bereits nach fünf Minuten durch ein Eigentor der Wuppertaler und Stephan Kleine mit 2:0 in Führung. Danach lief aber nicht mehr viel zusammen bei den Holzpfosten und Wuppertal wurde immer stärker. Sie belohnen sich schließlich mit drei Treffern und stellen die Partie auf den Kopf. Doch Holzpfosten Schwerte gelingt es noch vor dem Pausenpfiff den Schalter wieder umzulegen, und so bringen Marc Nebgen und Nils Klems die Rot-Weißen noch vor der Pause wieder in Front. Nach der Halbzeit erwischen die Schwerter wiederum den besseren Start und so können sie auf 8:3 davonziehen, ehe Wuppertal durch einen Strafstoß den vierten Treffer erzielen kann. Kurz vor Schluss stellt Patrick Kulinski mit dem neunten Treffer der Holzpfosten den Endstand her. Durch den dritten Sieg der Saison klettert Schwerte in der Tabelle einen Rang nach oben und findet sich mit elf Punkten auf dem vierten Tabellenrang wieder. Futsal Selecao Wuppertal muss nach zwei Siegen in Folge eine Niederlage einstecken und stehen mit sieben Punkten auf dem siebten Tabellenplatz.

Autor: Marcel Sura/WFLV

Spielberechtigungen Regionalliga West