Westdeutscher Fussballverband e.V.
Futsal 29.08.2013

"Holzpfosten-Flow in die Hallen tragen"

Futsal-Spaß in Schwerte

Tolle Futsal-Stimmung in Schwerte. (Foto: WFLV/Leroi)

Alles fiebert dem Saisonstart der WFLV-Futsal-Liga 2013/14 entgegen. Vor dem Auftakt beantwortete Daniel Otto, Teamchef von Holzpfosten Schwerte, die Fragen des WFLV.

Freut sich auf die Saison: Daniel Otto. (Foto: Holzpfosten Schwerte)

Was sind ihre Ziele für die Saison?

Wir wollen den Holzpfosten-Flow in die Hallen tragen. Das Ziel lautet bei den Holzpfosten schon seit ihrer Gründung: Spaß zu haben. Mit unseren tollen Fans, bei unseren hoffentlich wieder fantastisch besuchten Heimspielen, in jedem einzelnen Duell. Sportlich wollen wir einen Platz besser abschneiden, als vergangene Saison. Auch wenn wir wissen, dass das eine Sensation wäre.

"Zeit, einen Titel nach Krefeld zu holen": Die Saison-Erwartungen von Bayer Uerdingen lesen sie hier!

Welche generellen Erwartungen haben Sie an die Saison?

Mit Erwartungen bin ich vorsichtig, ich würde mich einfach freuen, wenn der Zuschauerzuspruch sich weiter so gut entwickelt. 

Welche Vereine sind Ihre Favoriten (und warum)?
Wenn alles normal läuft, werden sich Uerdingen und Münster einen Zweikampf liefern. Aber wo Holzpfosten beteiligt sind, läuft es selten normal. Trotzdem: Uerdingen ist in den letzten Monaten noch enger zusammengewachsen, sie werden noch stärker sein, als in der vergangenen Saison. Münster hat durch die Teilnahme an der Hochschul-EM auch nochmal Erfahrung draufgepackt. Wir selbst haben uns zwar qualitativ alles andere als verschlechtert, aber einfach nicht die selben Voraussetzungen was die Trainingsmöglichkeiten angeht.

Haben Sie einen Spieler im Team, den man sich merken sollte?

Dieser Nils Klems soll kein schlechter sein, habe ich mir sagen lassen. Aber wir haben um ihn rum tatsächlich ein, zwei Neue dabei, denen ich eine gute Entwicklung zutraue und die man sich merken sollte - wenn man sie das erste oder zweite Mal auf dem Spielberichtsbogen liest.

Warum sollten Futsal-Fans Ihre Heimspiele besuchen?

Ein Wort: Hoolzpfosten. Ich weiß nicht, ob es einen anderen Futsal-Verein in Deutschland gibt, der einen Fanklub hat. Allein, um zu erleben, was die Jungs auf der Tribüne abliefern, lohnt es sich, zu unseren Heimspielen zu kommen. Als Einstimmung empfehle ich einen Blick auf die Feier nach dem ersten Heimsieg in die vergangenen Saison: http://www.youtube.com/watch?v=KbVJTRhYxzU. Ansonsten fallen bei unseren Spielen meistens viele Tore - was nicht unbedingt für Trainer ein Fest ist, aber Futsal-Fans schon begeistern dürfte.

Spielberechtigungen Regionalliga West