Westdeutscher Fussballverband e.V.
Fußball-Allgemein 24.04.2013

FVM-Pokal: Alemannia Aachen im Finale

FV Mittelrhein

Alemannia Aachen steht im Finale des Bitburger-Pokals. Der Drittligist setzte sich allerdings erst nach hartem Kampf und einem Treffer in der Verlängerung mit 2:1 gegen den FC Wegberg-Beeck durch.

Der sportlich und finanziell leidgeprüfte Favorit lief eine gute halbe Stunde sogar einem Rückstand hinterher. Denn das erste Tor erzielten die Beecker: Sahin Dagistan verwandelte eine Flanke von Maurice Passage aus zwölf Metern (16.).

Danach hatte die Alemannia immer größere Mühe, die Defensive der gut aufgestellten Beecker zu knacken. Erst ein Schuss von Dario Schumacher aus rund 35 Metern an die Querlatte (37.) leitete die Wende ein, zwei Minuten später fiel dann der Ausgleich: Timmy Thiele  ließ nach Vorlage von Sascha Marquet FC-Keeper Sascha Rodemers aussteigen und schob den Ball zum 1:1 ein (39.).

Wer jetzt gedacht hatte, der Widerstand der Beecker sei gebrochen, sah sich eines Besseren belehrt: Auch in der zweiten Halbzeit stand die FC-Abwehr. Als Schumacher kurz vor dem Abpfiff der regulären Spielzeit die Großchance zum Sieg verpasste, musste die Partie in der Verlängerung entschieden werden. Kapitän Sascha Herröder erlöste die Alemannia schließlich in der 114. Minute mit dem 2:1-Siegtor aus kurzer Distanz.

Das Finale gegen Fortuna Köln findet in Bonn statt, der voraussichtliche Spieltermin ist der 29. Mai 2013.

 

 

Quelle: FVM

Spielberechtigungen Regionalliga West