Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 02.11.2016

Gipfeltreffen in Gladbach und Derby der Traditionsklubs in Oberhausen

Notizen aus der Regionalliga West

Regionalliga West 16/17: Die Torshow vom 15. Spieltag.

Spannung in der Regionalliga West: Am 16. Spieltag stehen zwei Topspiele im Fokus. Das Gipfeltreffen zwischen den U23-Teams aus Mönchengladbach und Dortmund lockt ebenso wie das Derby zwischen den beiden ehemaligen Bundesligisten Rot-Weiß Oberhausen und Rot-Weiss Essen. Außerdem hat Kult-Torjäger Aydogmus Gürtelrose. Hier finden Sie die von FUSSBALL.DE zusammengetragenen Neuigkeiten aus der Regionalliga West.

Gipfeltreffen in Gladbach: Mit der U23 von Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund U23 treffen am Freitag (ab 19 Uhr) im Grenzlandstadion zwei Titelaspiranten aufeinander. Während die Gladbacher trotz ihrer ersten Saisonniederlage (1:2 gegen den Bonner SC ) mit 33 Punkten die Tabelle anführen, liegt der BVB mit 30 Zählern auf Platz drei in Lauerstellung und ist als einzige Mannschaft der West-Staffel noch unbesiegt. „Wir freuen uns sehr auf die Partie, hoffen auf eine gute Kulisse und werden selbstverständlich alles versuchen, damit auch die Dortmunder in den Genuss ihrer ersten Niederlage kommen“, sagt Gladbachs U23-Trainer und Ex-Bundesligaprofi Arie van Lent. Personell kann der frühere Torjäger auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Größere Sorgen hat BVB-Trainer Daniel Farke. Mit Kapitän Christoph Zimmermann (Sprunggelenk), Rechtsverteidiger Burak Camoglu (Adduktoren) und Spielmacher Massih Wassey (Achillessehne) sind drei Stammspieler angeschlagen. „Es wird ein Wettlauf mit der Zeit“, so Farke.

Alle Treffer im Video: Hier sehen die Torshows der Regionalliga West!

Derby der Traditionsklubs: Am Sonntag ab 15.30 Uhr steigt im Oberhausener Stadion Niederrhein das Nachbarschaftsduell zwischen RWO und Rot-Weiss Essen . Mit Kapitän Benjamin Weigelt, Sinan Özkara, Tim Hermes (nach Rotsperre wieder spielberechtigt), Daniel Heber, Kai Nakowitsch und Güngör Kaya stehen zahlreiche frühere Essener im Kader der Gastgeber. „Ein Derby ist immer etwas Besonderes und besitzt vor allem für die Fans große Bedeutung“, sagt RWE-Trainer Sven Demandt. Seit fast vier Jahren konnten die Essener in der Liga nicht mehr gegen RWO gewinnen. Beim 2:1 im Dezember 2012 war der heutige Trainer Mike Terranova noch selbst für Oberhausen am Ball.

Acht Kilo Übergewicht: Bei der SG Wattenscheid 09 sieht es nicht danach aus, als ob der 26-jährige Offensivspieler Burak Kaplan demnächst in den Kader zurückkehrt. Kürzlich hatte SGW-Cheftrainer Farat Toku den ehemaligen türkischen Junioren-Nationalspieler und Bundesligaprofi von Bayer 04 Leverkusen wegen mangelnder Fitness suspendiert. Jetzt erklärte Toku im Gespräch mit FUSSBALL.DE : „Burak hat acht Kilo Übergewicht. Das von uns verordnete Personal-Training nimmt er bisher nicht in Anspruch. So hilft er uns nicht weiter.“ In der vergangenen Saison hatte Kaplan wegen eines Kreuzbandrisses nur 13 Partien absolviert. Dabei waren ihm sechs Treffer und sechs Vorlagen gelungen. In dieser Spielzeit war er bisher achtmal für die SGW am Ball (kein Tor). Am Samstag (ab 14 Uhr) trifft Wattenscheid 09 vor eigenem Publikum auf den SV Rödinghausen , einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Status als bester westfälischer Regionalligist. Der beste westfälische Vertreter in der 4. Liga darf nach Saisonende ein Entscheidungsspiel um den Einzug in den DFB-Pokal gegen den Meister der Oberliga Westfalen bestreiten. Auf diesem Weg hatte zuletzt auch der jetzige DFB-Pokal-Achtelfinalist Sportfreunde Lotte den Sprung in die erste Hauptrunde geschafft. Um für zusätzliche Unterstützung zu sorgen, erhalten alle Kinder bis 14 sowie Schüler und Studenten im Wattenscheider Lohrheidestadion freien Eintritt.

Seit fast sechs Stunden ohne Gegentor: Nach dem 3:0 gegen die Sportfreunde Siegen ist der neue Torhüter des SV Rödinghausen , Tim Paterok, in allen drei Liga-Einsätzen ohne Gegentreffer. Insgesamt musste der SVR schon seit 341 Minuten, also seit fast sechs Stunden, kein Tor mehr hinnehmen. Der 24-jährige Paterok, der bis Sommer beim Südwest-Regionalligisten Wormatia Worms unter Vertrag gestanden hatte, war erst vor wenigen Wochen wegen der Rotsperre von Stammtorhüter Jan Schönwälder nach Rödinghausen gewechselt.

Kapitän fehlt: Die U23 von Fortuna Düsseldorf muss monatelang ohne ihren Kapitän auskommen. Die Knieverletzung, die sich Routinier Christian Weber (33) im Training zuzog hatte, hat sich als Kreuzbandriss herausgestellt. „Nachdem ich in meiner Karriere noch keine schwere Verletzung hatte, ist es jetzt in meinem Alter besonders bitter“, sagt der Abwehrspieler, der bereits seit 2009 für die Fortuna am Ball ist (erst für die Profis, dann für die U 23). Am Samstag (ab 14 Uhr) steht für die Fortuna die Partie beim ebenfalls abstiegsbedrohten Neuling TSG Sprockhövel auf dem Programm.

Gürtelrose stoppt Aydogmus: Neben Rechtsverteidiger Davide Leikauf (Schambeinentzündung) fehlte auch Stürmer Ercan Aydogmus dem Wuppertaler SV beim 1:1 gegen den SC Wiedenbrück . Wegen einer Gürtelrose ist der 37-jährige Torjäger krankgeschrieben. Aydogmus verpasst damit auch das Duell der beiden Überraschungsaufsteiger am Samstag (ab 14 Uhr) bei seinem früheren Verein Bonner SC (2008 bis 2010).

Autor: FUSSBALL.DE/mspw

 

Spielberechtigungen Regionalliga West