Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 05.10.2017
Rhynern

Zusamenfassung Nachholpartien 3./8. Spieltag

RL West: Historischer Sieg für Westfalia Rhynern

Aufsteiger Westfalia Rhynern hat nur einen Tag nach der Trennung vom bisherigen Trainer Holger Wortmann den ersten Sieg der Vereinsgeschichte in der Regionalliga West unter Dach und Fach gebracht. Unter der Leitung von Co-Trainer Dustin Wurst setzten sich die Hammer Vorstädter vor eigenem Publikum 2:1 (0:1) gegen den Bonner SC durch.

Dabei hatte David Bors (10.) die Bonner in dieser Nachholpartie vom 8. Spieltag zunächst in Führung gebracht. Pascal Beilfuß (75.) und der eingewechselte Exauce Andzouana (79.) drehten für Rhynern mit einem Doppelschlag das Spiel. Einziger Wermutstropfen für die Gastgeber: Ex-Bundesligaprofi Salvatore Gambino (früher Borussia Dortmund) schied bereits während der ersten Halbzeit mit einer Zerrung verletzt aus.

Durch den ersten Saisonerfolg rückte der Neuling nun mit fünf Punkten auf Rang 17 vor, liegt dank der besseren Tordifferenz vor dem neuen Schlusslicht 1. FC Köln U 21. Für den Bonner SC war es bereits die achte Begegnung ohne Sieg.

Gladbacher U 23 schiebt sich auf Platz zwei vor

Die U 23 von Borussia Mönchengladbach eroberte den zweiten Tabellenplatz. Die Mannschaft von Trainer und Ex-Profi Arie van Lent setzte sich in einer Begegnung vom 3. Spieltag bei Aufsteiger TuS Erndtebrück 3:0 (2:0) durch. Thomas Krause (2.) sorgte für einen Blitzstart der Gäste. Marcel Benger (36.) und Oliver Stang (82.) bauten den Vorsprung aus.

Für den Nachwuchs von Borussia Mönchengladbach war es der dritte Sieg aus den vergangenen vier Spielen. Der Abstand auf Tabellenführer KFC Uerdingen beträgt nur noch einen Punkt. Außerdem haben die Gladbacher noch ein Spiel weniger absolviert. Neuling Erndtebrück holte dagegen nur einen Punkt aus den vergangenen fünf Partien und liegt drei Zähler hinter einem Nichtabstiegsplatz. mspw

 

Spielberechtigungen Regionalliga West