Westdeutscher Fussballverband e.V.
Jugend-Fußball 12.06.2017

Hohe Qualität bei den WDFV-Sichtungsspielen der U12-Juniorinnen

Die Spielerinnen vom Mittelrhein, Niederrhein und aus Westfalen zeigten in drei Spielen ihr fußballerisches Können.
Die Spielerinnen vom Mittelrhein, Niederrhein und aus Westfalen zeigten in drei Spielen ihr fußballerisches Können.

Bei sommerlichen Temperaturen konnten die WDFV U12 Sichtungsspiele in der Sportschule Wedau durchgeführt werden. Die über 40 Spielerinnen vom Mittelrhein, Niederrhein und aus Westfalen zeigten in drei Spielen ihr fußballerisches Können. Am ersten Spieltag wurden bereits zwei Spiele ausgetragen, bei denen als Gastmannschaft die D-Jugend von Viktoria Buchholz auflief. Die ersten Spiele mit den Paarungen FV Mittelrhein gegen FLV Westfalen und FV Niederrhein gegen Viktoria Buchholz zeigen den Eltern und Zuschauer motivierte und ehrgeizige Spielerinnen.

In der Partie FV Mittelrhein gegen FLV Westfalen stand es zur Halbzeit 0:1. In der zweiten Halbzeit hätten die Spielerinnen aus Westfalen ihre Führung ausbauen können, doch leider wurden die Chancen nicht verwertet, so dass es am Ende beim 0:1 für Westfalen blieb.

Das zweite Spiel zeichnete sich durch schnell angreifende Jungs aus Buchholz aus, die einen Spielaufbau der Mannschaft vom Niederrhein nicht zu ließen. Nach einem Foul im Strafraum konnten dennoch die Mädels mit 1:0 in Führung gehen. Noch vor der Halbzeitpause glichen die Jungs aus Duisburg durch ein Eigentor aus. In der zweiten Halbzeit konnte die Niederrhein-Auswahl die Chancen der Jungs nicht vermeiden und so stand es am Ende 1:3 für Viktoria Buchholz.

Die Abendspiele zeigen bei allen Mannschaften die Belastung der ersten Spiele und so kam es, dass die Auswahl vom Mittelrhein nicht mehr viel gegen die Jungs von Viktoria Buchholz entgegensetzen konnte. Die erste Halbzeit kämpften die Spielerinnen und versuchten durch einige gute Spielzüge die Jungs unter Druck zu setzen. Zur Halbzeit stand es 0:2. Nach der Pause brachen die Mädels ein und endete das Spiel 0:8 für Viktoria Buchholz.

Die parallel laufende Partie zwischen FLV Westfalen und FV Niederrhein sah in der ersten Halbzeit eine starke Mannschaft vom Niederrhein, die ihre Überlegenheit nicht nutzt und eine Torchance der Gegner zu ließ, die diese zu nutzen wussten. So stand es zur Halbzeit 1:0 für die Spielerinnen aus Westfalen. In der zweiten Halbzeit spielte die Auswahl vom Niederrhein nur noch sehr zurückhaltend und die Erschöpfung machte sich breit. So konnte das Team aus Westfalen zwei weitere Tore schießen und siegte mit 3:0.

Den Sonntagvormittag nutzten die Mannschaften für Spielbesprechungen, Taktik-Training und Torwarttraining. Nach dem Mittagessen wurden dann bei warmen Temperaturen die letzten beiden Spiele ausgetragen. Es standen sich zum einen die Auswahl vom Niederrhein gegen die Auswahl vom Mittelrhein gegenüber und zum anderen der FLV Westfalen gegen die Gastmannschaft von TUS Wickrath.

Auch diese Spiele verliefen fair und verletzungsfrei. Die Spielerinnen zeigten alle nochmal ihr Können und trotzten der Mittagssonne. So waren am Ende auch alle Trainer/innen mit den Leistungen zufrieden.

Das Spiel FV Niederrhein gegen FV Mittelrhein war recht ausgeglichen, wobei die Leistung der Mannschaft vom Niederrhein im Vergleich zum Vortag eine deutliche Steigerung war und der Mittelrhein zwei Chancen an den Pfosten setzten. Das Spiel endete letztendlich 1:0 für den Niederrhein (0:0 nach der 1. HZ).

Die Gastmannschaft aus Wickrath war mit ihrem 2004er Jahrgang deutlich überlegen und konnte trotz motivierter und ehrgeiziger Spielerinnen aus Westfalen das Spiel für sich entscheiden. Sie besiegten die Mädels aus Westfalen mit 0:6 (0:3 1. HZ).

Text und Foto: Laura Hayen (WDFV-Jugendausschuss)

 

Spielberechtigungen Regionalliga West