Westdeutscher Fussballverband e.V.
Leichtathletik 15.04.2013

Jan Fitschen mit Bestzeit zum Titel

Jan Fitschen läuft zum Titel

Die Männer haben am Sonntag bei der Halbmarathon-DM in Refrath den Anfang gemacht. Jan Fitschen (TV Wattenscheid 01) hat mit einer starken Vorstellung (1:03:22 h) den Titel geholt. Auch bei den Frauen ging der Titel nach Wattenscheid: An Eleni Gebrehiwot (1:13:15 h).

Jan Fitschen konnte dem kenianischen Tempomacher Frederik Ngeny am besten folgen. Der Wattenscheider steigerte seine Bestzeit um mehr als eine Minute und lief in 1:03:22 Stunden zum Titel. Bei seinem Debüt auf den 21,1 Kilometern benötigte der Regensburger Philipp Pflieger 1:04:11 Stunden und holte Silber.

Einen Rückschlag musste dagegen André Pollmächer (Rhein-Marathon Düsseldorf) hinnehmen, der zwei Wochen vor einem geplanten Start beim Marathon in Düsseldorf (28. April) mit Oberschenkel-Problemen etwa nach einem Drittel des Rennens aussteigen musste.

Auch schnellste Frau kommt aus Wattenscheid

Einen Favoritensieg gab es bei den Frauen: Eleni Gebrehiwot machte ein einsames Rennen. 1:13:15 Stunden fehlte knapp eine Minute zur Bestzeit. Gold war der gebürtigen Äthiopierin aber nicht zu nehmen.

Silber geht - auch wie bei den Männern - an die LG Telis Finanz Regensburg an Carolin Aehling (1:15:42 h), Bronze holte sich Maike Schön (LAZ Puma Rhein/Sieg; 1:16:22 h).

Die Resultate finden Sie in der Ergebnisrubrik...

Einen ausführlichen Bericht und eine große Bildergalerie gibt es auf laufen.de. Dort können Sie in einem Live-Ticker auch noch einmal den Rennverlauf der Männer und Frauen nachlesen.

Spielberechtigungen Regionalliga West