Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 26.10.2017

Köln gewinnt Tor-Spektakel gegen Wuppertal

Vorgezogenes Spiel in der Regionalliga West

Die Zuschauer der Partie sahen jede Menge Tore. (Archiv-Foto: Getty Images)
Die Zuschauer der Partie sahen jede Menge Tore. (Archiv-Foto: Getty Images)

Die Zuschauer bei der vorgezogenen Partie vom 17. Spieltag in der Regionalliga West kamen voll und ganz auf ihre Kosten. Die U23 des 1. FC Köln bezwang den Wuppertaler SV in einem Wahnsinnsspiel 6:3 (1:2). Dank des zweiten Saisonsiegs gab die Mannschaft von FC-Trainer André Pawlak die „Rote Laterne“ an den Aufsteiger TuS Erndtebrück weiter. Der WSV verpasste den möglichen Sprung auf Platz drei.

Torschützen für Köln waren Roman Prokoph (6., Foulelfmeter/76.), Birk Risa (51.), Stanley Ratifo (55.), der eingewechselte Michael Klauß (90.) und Anas 6:3 Ouahim (90.+2). Die Wuppertaler hatten nach Treffern von Gaetano Manno (11., Handelfmeter), Peter Schmetz (41.) und Gino Windmüller (53.) zwischenzeitlich 2:1 und 3:2 in Führung gelegen.

In der Geschichte der Regionalliga West in ihrer aktuellen Form gab es nur ein Spiel, in dem noch mehr Tore fielen. Am 5. Spieltag der Saison 2015/2016 kam Rot-Weiss Essen gegen Erndtebrück zu einem 9:1.

FUSSBALL.DE/mspw

 

Spielberechtigungen Regionalliga West