Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 20.10.2014

Kölner Duo bleibt vorne:
FC-Nachwuchs jagt Viktoria

12. Spieltag in der Regionalliga West

Die U23-Fußballer des 1. FC Köln bleiben in der Regionalliga West schärfster Verfolger von Tabellenführer Viktoria Köln. Am Samstag konnte der FC-Nachwuchs durch ein Tor von Vojno Jesic mit 1:0 gegen den SV Rödinghausen gewinnen und den Rückstand zur Viktoria auf vier Punkte verkürzen. Der Spitzenreiter hatte sich am 12. Spieltag mit einem 1:1 gegen die Sportfreunde Lotte begnügen müssen.

Die Statistik zum Spieltag finden Sie hier!

Der Tabellendritte Alemannia Aachen kam gegen die U23 von Borussia Mönchengladbach ebenfalls nicht über ein 1:1 hinaus. RW Essen verbesserte per 3:1-Erfolg gegen SF Siegen seine Position in der Verfolgergruppe. Im Aufwind befindet sich der KFC Uerdingen. Im Duell zweier früherer Bundesligisten siegten die Krefelder 2:1 gegen RW Oberhausen.

Die SG Wattenscheid konnte durch den 3:1-Erfolg gegen den FC Hennef den Vorsprung zur Abstiegszone vergrößern. Der FC Kray gewann 3:2 gegen die U23 des VfL Bochum, die U23 von Schalke 04 unterlag 1:2 gegen SC Wiedenbrück.

Uerdingen konnte sich in Oberhausen behaupten (Foto: mspw).

RWO verliert an Boden zur Spitze

Rot-Weiß Oberhausen verliert in der Regionalliga West weiter an Boden. Die Mannschaft von Trainer Andreas Zimmermann musste am 12. Spieltag im Duell zweier ehemaliger Bundesligisten eine 1:2 (0:0)-Heimniederlage gegen den KFC Uerdingen 05 einstecken und rutschte vom sechsten auf den neunten Tabellenplatz ab. Seit drei Spieltagen warten die „Kleeblätter“ inzwischen auf einen dreifachen Punktgewinn und sind aktuell schon zehn Zähler von Tabellenführer FC Viktoria Köln entfernt.

Vor 2493 Zuschauern im Stadion Niederrhein brachte David Jansen (60.) die Gastgeber mit seinem siebten Saisontreffer zwar 1:0 in Führung, Rico Weiler (63.) glich aber wenig später mit einem direkt verwandelten Freistoß aus. Den Siegtreffer für die Krefelder, die sich auf Rang sieben verbesserten, markierte Kofi Schulz (70.) per Kopfball im Anschluss an eine Ecke. Der KFC, bei dem Torhüter Robin Udegbe nach überstandener Fingerverletzung sein Comeback gab, betrieb damit nur eine Woche nach dem bitteren Pokal-Aus beim Oberligisten SSVg. Velbert (1:3) Wiedergutmachung bei seinen Anhängern.

Zusätzlicher Wermutstropfen für RWO: Abwehrchef Jörn Nowak, der erstmals nach sieben Monaten Verletzungspause (Kreuzbandriss) wieder von Beginn an spielen konnte, schied schon in der ersten Halbzeit mit einer Verletzung an seinem operierten Knie.

Die U23 des 1. FC Köln festigte mit dem 1:0 (0:0)-Auswärtssieg beim Aufsteiger SV Rödinghausen ihren zweiten Tabellenplatz und bleibt damit die „Mannschaft der Stunde“. Seit elf Spieltagen sind die von Ex-Nationalspieler Stephan Engels trainierten „Geißböcke“ bereits ohne Niederlage und verkürzten den Rückstand zur Spitze auf vier Punkte.

Bereits in der Anfangsphase ließ Vojno Jesic (8.) die Gäste aus der Domstadt vor 1098 Besuchern jubeln. Der SV Rödinghausen, der seit fünf Spieltagen auf seinen sechsten Saisonsieg wartet, verlor neben dem Spiel auch noch seinen Abwehrspieler Ihsan Kalkan, der wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte sah (90.+2).

Remis im Verfolgerduell zwischen Gladbach und Alemannia

Die U23 von Borussia Mönchengladbach und Alemannia Aachen trennten sich im Verfolgerduell im Rheydter Grenzlandstadion 1:1 (1:1) und verpassten damit beide die Chance, den Rückstand zur Spitze (weiterhin sechs Zähler) zu verkürzen.

Giuseppe Pisano (9.) markierte frühzeitig das Führungstor für die „Fohlen“, Tim Jerat (40., Foulelfmeter) glich aber noch vor der Pause aus. Die Alemannia, die auf die beiden rotgesperrten Kevin Behrens und Bastian Müller verzichten musste, ist seit fünf Begegnungen ungeschlagen. In der vergangenen Saison hatten die Aachener noch beide Duelle gegen die Gladbacher verloren (0:2 und 0:5).

Drei wichtige Zähler für den Klassenverbleib fuhr der Aufsteiger FC Kray mit dem 3:2 (1:1)-Heimsieg gegen den direkten Konkurrenten VfL Bochum U23 ein. Für die Essener, die zuvor fünfmal hintereinander nicht gewonnen hatten, trafen Kamil Waldoch (28.), der eingewechselte Eric Yahkem (77.) und Jörn Zimmermann (85.).

Für die Gäste aus Bochum traf Profi-Stürmer Piotr Cwielong (34./89.) doppelt, konnte die neunte Partie in Folge ohne Sieg aber auch nicht verhindern. Während die VfL-Reserve weiterhin einen Abstiegsplatz belegt und schon fünf Punkte vom „rettenden Ufer“ entfernt ist, baute der FC Kray seinen Vorsprung vor der Gefahrenzone auf acht Zähler aus.

Schalker U23 zum siebten Mal in Serie sieglos

Die U23 des FC Schalke 04, die erst am Mittwoch von einer fünftägigen Reise nach Tadschikistan zurückgekehrt war, kassierte eine 1:2 (1:0)-Heimniederlage gegen den SC Wiedenbrück 2000 und blieb bereits zum siebten Mal in Folge ohne Sieg. Der Rückstand zu einem Nichtabstiegsplatz vergrößerte sich für die „Knappen“ auf vier Punkte.

Dario Schumacher (28.) brachte die Schalker in der ersten Halbzeit in Führung, nach der Pause waren aber nur noch die Gäste aus Ostwestfalen am Zug. Kamil Bednarski (53., Foulelfmeter) und Julian Loose (82.) machten die Wende perfekt und bescherten den Wiedenbrückern den Sprung auf Rang sechs.

Die Erfolgsserie des SC Verl (fünf Spiele ohne Niederlage) riss beim 0:1 (0:0) vor eigenem Publikum gegen die U23 von Fortuna Düsseldorf. Fabio La Monica (58.) entschied die Begegnung zu Gunsten der Landeshauptstädter. Verls Abwehrspieler Guerino Capretti handelte sich wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte ein (70.).

Die SG Wattenscheid 09 kam dank des 3:1 (2:1)-Heimsieges gegen Schlusslicht FC Hennef 05 dem Klassenverbleib einen weiteren Schritt näher. Den dritten Dreier hintereinander machten Jules Schwadorf (14./46.) und Eren Taskin (44.) mit ihren Treffern perfekt. Dennis Eck (30.) gelang der zwischenzeitliche Ausgleich für die Gäste, die weiterhin auf ihren ersten Erfolg in der vierthöchsten deutschen Spielklasse warten müssen. Der Rückstand zum „rettenden Ufer“ ist bereits auf elf Punkte angewachsen. Quelle: WFLV/Leroi/DFB/mspw

 

Spielberechtigungen Regionalliga West