Westdeutscher Fussballverband e.V.
Leichtathletik 03.12.2013

Läuferwahl: Jan Fitschen schaffte es unter die Top-Drei

Jan Fischen schaffte es unter die Top-Drei (Foto: getty-images)

Der Wattenscheider Langstreckler Jan Fitschen hat es bei der Wahl zu Deutschlands Läufern des Jahres in die Top Drei geschafft. Während der WM-Fünfte Homiyu Tesfaye (LG Eintracht Frankfurt) definitiv Deutschlands Läufer Nummer eins in diesem Jahr ist, weiß Wattenscheids Dauer-Renner nicht einmal genau, ob er nun Zweiter oder Dritter ist:

„Aber darum ging es der Jury wohl auch nicht. Klar ist doch, dass Homiyu und auch André Pollmächer in diesem Jahr einen herausragenden Job gemacht haben. Für mich ist es einfach nur cool, dass ich es eigentlich mit nur einem guten Rennen in die engere Auswahl geschafft habe!“ Fitschen hatte in diesem Jahr mit Verletzungsproblemen zu kämpfen, Fuß-OP inklusive. Bei den Deutschen Halbmarathon-Meisterschaften allerdings zeigte sich der Schützling von Tono Kirschbaum in Top-Form und siegte mit neuer Bestzeit. In die Top Drei war Fitschen bereits vor einiger Zeit von den deutschen Leichtathletik-Fans gewählt worden, bevor jetzt der Jury-Entscheid folgte: ein schönes Zeichen für die anhaltende Popularität des Wattenscheiders.

Quelle: FLVW/Michael Ragsch

Spielberechtigungen Regionalliga West