Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 17.01.2013

Oberhausener Urgestein wieder für RWO am Ball

Von Wuppertal zu RWO: Marcel Landers. (Foto: Classen)

Der SC Rot-Weiß Oberhausen hat nach Felix Haas zwei weitere Neuzugänge verpflichtet. Vom Wuppertaler SV und der U23 des FC Schalke 04 wechseln Marcel Landers und Michael Smykacz zur Lindnerstraße. Dabei sind beide mit dem Oberhausener Umfeld durchaus vertraut. Landers wurde von RWO ausgebildet und schaffte bei den Kleeblättern den Sprung in den Profibereich, der 1,84 m große Stürmer Smykacz kam 2011 aus der U19 der SpVgg. Erkenschwick zur gerade in die U19-Bundesliga aufgestiegene A-Jugend der Kleeblätter und war mit seinen zwölf Treffern maßgeblich daran beteiligt, dass die Jungkleeblätter die Klasse halten konnten.

Das Oberhausener Urgestein Landers, der künftig mit der Nummer 22 auflaufen wird, wechselte im Sommer 2011 nach Wuppertal und spielte in der aktuellen Saison mit sechs Toren und sechs Vorlagen eine starke Vorrunde. RWO stand seit seinem Wechsel zum Nachbarn immer mit ihm in Kontakt und eine Rückkehr zu seinem Heimatverein lag auch Marcel Landers besonders am Herzen.

Landers: „Ich freu mich, dass es mit der Rückkehr geklappt hat und bin froh, wieder zu Hause zu sein. Ich will dabei helfen, dass wir eine gute Rückrunde spielen und uns aus der unteren Tabellenregion entfernen können.“

Der zweite Neue ist auch ein Altbekannter. Vor der aktuellen Saison wechselte Michael Smykacz nach Gelsenkirchen, für die Schalker war er bereits als Jugendspieler bis 2008 aktiv. In der U23 der Knappen kam er in dieser Saison jedoch nicht richtig zum Zuge.

Smykacz: „Mein erstes Seniorenjahr hat leider etwas anders angefangen, als ich es mir vorgestellt habe, daher möchte ich einfach spielen. Bei RWO hab ich die Möglichkeit, in der Ober- oder der Regionalliga zum Einsatz zu kommen. Ich freue mich natürlich auch, meine ehemaligen U19-Mitspieler Marvin Grumann, Tobias Hötte und Thorben Krol wieder zu treffen.“

 

RWO´s Sportlicher Leiter Frank Kontny ist davon überzeugt, dass beide Spieler den Kleeblättern in der Rückrunde weitehelfen werden: „Marcel identifiziert sich voll und ganz mit dem Club, seine Qualitäten kennt jeder RWO-Fan. Michael hat in der letzten Saison in unserer U19 bereits seine Qualitäten gezeigt, daher wollten wir ihn ganz gerne auch schon im Sommer übernehmen. Leider hat es damals nicht geklappt, umso erfreulicher ist es, dass er im Dezember auf uns zu gekommen ist. Er wird dem Kader der Regionalliga angehören und kann in der Oberliga oder der Regionalliga zum Einsatz kommen.“

 Auch die Verpflichtungen der beiden „Neuen“ war wie im Fall von Felix Haas nur über eine externe Finanzierung möglich.

Spielberechtigungen Regionalliga West