Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 11.11.2012

RW Essen hält Anschluss: Sieg in Gladbach

15. Regionalliga-Spieltag

Erfolgreich: RWE-Trainer Waldemar Wrobel.

Die U 23-Fußballer von Schalke 04 bleiben in der Regionalliga West Spitzenreiter Viktoria Köln auf den Fersen. Am 15. Spieltag musste sich der Tabellenführer mit einem 2:2 gegen den SC Verl begnügen. Schalke gewann indes das Verfolgerduell gegen Fortuna Köln mit 2:0 und verdrängte den Konkurrenten vom zweiten Platz. Einen Dämpfer erhielten auch die Sportfreunde Siegen, die beim 1:2 gegen die U 23 des VfL Bochum ihre vierte Saison-Niederlage kassierten.

Rot-Weiss Essen hielt den Anschluss zur Spitzengruppe. Zum Abschluss des Spieltags behauptete sich das Team von Trainer Waldemar Wrobel am Sonntag mit 2:1 gegen den Nachwuchs von Borussia Mönchengladbach. Der 2:1 (0:0)-Auswärtssieg war bereits das achte Spiel in Folge ohne Niederlage für die Essener. Die RWE-Tore in Mönchengladbach erzielten Vincent Wagner (60.) und Benedikt Koep (70.). Für den Treffer zum Endstand war ausgerechnet der ehemalige Essener Marcel Platzek (90.) verantwortlich.

Ein Video zum Spiel Bor. Mönchengladbach U 23 - RW Essen sehen Sie hier!

Dank des neunten Sieges im 15. Saisonspiel verbesserte sich Essen auf Tabellenplatz vier, vier Zähler hinter Spitzenreiter Viktoria Köln. Die Mannschaft von Borussia-Trainer Sven Demandt, der vor seinem Engagement in Mönchengladbach auch für RWE im Nachwuchsbereich gearbeitet hatte, ist seit drei Partien ohne Punktgewinn.

Der Wuppertaler SV muss sich nach seinem 0:1 gegen Sportfreunde Lotte im Tabellen-Mittelfeld einordnen. RW Oberhausen verpasste es beim 1:1 gegen den VfB Hüls den Vorsprung zur Abstiegszone zu vergrößern.

Erstmals ans Tabellenende rutschte Überraschungs-Aufsteiger FC Kray. Der Essener Club unterlag dem vorherigen Schlusslicht Fortuna Düsseldorf U 23 mit 0:2 und blieb auch im zehnten Spiel hintereinander ohne Sieg. Der Nachwuchs des MSV Duisburg feierte per 4:0 gegen SSVg Velbert einen ebenso wichtigen Erfolg im Abstiegskampf wie der SV Bergisch Gladbach beim 2:1 gegen die U 23 von Bayer Leverkusen. Für Leverkusen gab der neu verpflichtete Bundesliga-Profi Sebastian Boenisch sein Debüt im Bayer-Dress.

Viktoria nur 2:2 - Schalke gewinnt
Verfolgerduell gegen Fortuna Köln

15. Regionalliga-Spieltag

Spitzenreiter Viktoria Köln ist am 15. Regionalliga-Spieltag nicht über ein 2:2 gegen den SC Verl hinausgekommen. Auf den zweiten Platz schob sich die U 23 von Schalke 04. Die "Königsblauen" gewannen das Verfolger-Duell gegen Fortuna Köln.

9. November:

Wuppertaler SV - SF Lotte 0:1 (0:0)
 
Schiedsrichter: Storks (Velen) - Zuschauer: 1015
Tor: 0:1 Dalibor Gataric (47.)

SC Wiedenbrück - 1. FC Köln II 0:4 (0:3)

Schiedsrichterin: Kurtes (Düsseldorf) - Zuschauer: 285
Tore: 0:1 Yabo (2.), 0:2 Ishak (37.), 0:3 Robin Schmidt (43.), 0:4 Bisanovic (51.)

Bayer Leverkusen II - SV Bergisch Gladbach 1:2 (1:2)

Schiedsrichter: Altehenger (Köln) - Zuschauer: 300
Tore: 0:1 Windmüller (39.), 0:2 Maouel (40.), 1:2 Al Ghaddioui (43.)
Gelb-Rote Karte: Pusch (55./Unsportlichkeit) / -
Rote Karte: Herzig (71./Notbremse) / -

10. November:

Rot-Weiß Oberhausen - VfB Hüls 1:1 (1:0)

   Schiedsrichter: Steffens (Mechernich) - Zuschauer: 1861
   Tore: 1:0 Nowak (22.), 1:1 Hötte (70./Eigentor)


   VfL Bochum II - SF Siegen 2:1 (1:0)

   Schiedsrichter: Maibaum (Hagen) - Zuschauer: 397
   Tore: 1:0 Engelbrecht (44.) , 2:0 Götze (59.), 2:1 Michel (86.)
   Besondere Vorkommnisse: Heuer Fernandes (VfL Bochum II) hält Foulelfmeter von Grebe (17.)


   MSV Duisburg II - SSVg Velbert 02 4:0 (1:0)

   Schiedsrichter: Schäfer (Herten) - Zuschauer: 100
   Tore: 1:0 Tsourakis (9.), 2:0 Hennen (59.), 3:0 Wolze (71.), 4:0 Tsourakis (75.)
   Rote Karten: - / Tumanan (45./grobes Foulspiel)
   Besondere Vorkommnisse: Öztürk (MSV Duisburg II) scheitert mit Foulelfmeter an Lenz (9.)


   FC Viktoria Köln - SC Verl 2:2 (1:0)

   Schiedsrichter: Bandurski (Oberhausen) - Zuschauer: 810
   Tore: 1:0 Schlösser (27.), 1:1 Rasp (58.), 2:1 Bouhaddouz (60.), 2:2 Krause (75.)


   FC Schalke 04 II - SC Fortuna Köln 2:0 (1:0)

   Schiedsrichter: Frömel (Ibbenbüren) - Zuschauer: 320
   Tore: 1:0 Erdmann (14.), 2:0 Langlitz (58./Foulelfmeter)


   FC Kray - Fortuna Düsseldorf II 0:2 (0:0)
   Tore: 0:1 Fomitschow (72./Foulelfmeter), 0:2 Fomitschow (89.)
   Rote Karten: - / Furuholm (58./Tätlichkeit)


1. November:

Bor. Mönchengladbach II - Rot-Weiss Essen 1:2 (0:0)

Schiedsrichter: Schmitz (Xanten) - Zuschauer: 988
Tore: 0:1 Wagner (60.), 0:2 Koep (70.), 1:2 Platzek (88.)

Fortuna Kölns Keeper Poggenborg konnte die Niederlage nicht verhindern. (Foto: Revierfoto)

Die Mannschaft von Schalke-Trainer Bernhard Trares gewann die Schlagerpartie vom elften Spieltag gegen den direkten Konkurrenten SC Fortuna Köln 2:0 (1:0) und zog mit jetzt 33 Punkten in der Tabelle an den Kölnern (32) vorbei. Weil sich Spitzenreiter FC Viktoria Köln gleichzeitig mit einem 2:2 (1:0) gegen den SC Verl begnügen musste, verkürzten die Schalker den Rückstand auf den Liga-Primus auf zwei Zähler.

Dennis Erdmann (14.) brachte die Schalker mit seinem Führungstreffer im Bottroper Jahnstadion frühzeitig auf die Siegerstraße, Alexander Langlitz (58., Foulelfmeter) traf zum Endstand. Während die "Knappen" auch in ihrem achten Heimspiel in dieser Saison ungeschlagen blieben (fünf Siege, drei Remis), ging die Fortuna erstmals seit vier Spieltagen wieder leer aus.

Tabellenführer Viktoria Köln ging gegen Verl zwar durch Christian Schlösser (27.) und Aziz Bouhaddouz (60.) zweimal in Führung, musste aber durch Treffer von Manuel Rasp (58.) und Lukas Krause (75.) jeweils den Ausgleich hinnehmen.

Michels zwölftes Saisontor reicht Sportfreunden Siegen nicht

Die Sportfreunde Siegen verpassten die Chance, Boden auf Spitzenreiter Viktoria Köln gutzumachen. Bei der U 23 des VfL Bochum unterlag die Mannschaft von Trainer Michael Boris 1:2 (0:1) und rutschte auf Rang vier ab. Der Rückstand auf den ersten Tabellenplatz wuchs auf fünf Punkte an.

Dabei vergab Daniel Grebe in der ersten Halbzeit die große Chance zur Siegener Führung, als er mit einem Foulelfmeter an VfL-Torhüter Daniel Heuer Fernandes scheiterte (17.). So traf Daniel Engelbrecht (44.) kurz vor der Pause zum 1:0 für die Bochumer. Fabian Götze (59.), älterer Bruder von Borussia Dortmunds Nationalspieler Mario Götze, baute den Vorsprung aus. Auch der zwölfte Saisontreffer von Torjäger Sven Michel (86.) konnte die erste Auswärtsniederlage der Siegener nicht mehr verhindern.

Die U 23 des MSV Duisburg, zuvor viermal in Serie sieglos, fuhr beim 4:0 (1:0) gegen den Mitaufsteiger SSVg. Velbert drei wichtige Punkte für den Klassenverbleib ein und ließ dank des vierten Saisonsieges die Abstiegsplätze hinter sich. Für die frühe Führung der "Zebras" sorgte Athanasios Tsourakis (9.), der im Nachschuss traf, nachdem sein Teamkollege Tanju Öztürk zuvor mit einem Foulelfmeter an Velberts Schlussmann Manuel Lenz gescheitert war.

Die Gäste aus dem Bergischen Land schwächten sich kurz vor der Pause selbst, als sich Jeffrey Tumanan wegen groben Foulspiels die Rote Karte einhandelte (45.). In Überzahl schraubten die MSV-Profis Stephan Hennen (59.) und Kevin Wolze (71.) sowie erneut Tsourakis (75.) das Ergebnis in die Höhe.

Nach dem zehnten Spiel in Serie ohne dreifachen Punktgewinn ist Aufsteiger FC Kray auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht. Die Mannschaft von Trainer Dirk Wißel musste sich der U 23 von Fortuna Düsseldorf, zuvor Träger der "Roten Laterne", im direkten Duell 0:2 (0:0) geschlagen geben.

Dabei waren die Krayer ab der 58. Minute in Überzahl, nachdem Düsseldorfs Profi-Stürmer Timo Furuholm wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte gesehen hatte. Außerdem war Fortuna-Spielmacher Soufian Rami, in der vergangenen Saison noch für Kray aktiv, bereits in der ersten Halbzeit verletzungsbedingt ausgewechselt worden. Trotzdem nahm die Fortuna am Ende drei Punkte mit auf die kurze Heimreise, da Lizenzspieler André Fomitschow (72., Foulelfmeter/89.) zweimal für die Gäste erfolgreich war.

VfB Hüls nimmt ohne Trainer Schmidt Punkt aus Oberhausen mit

Der VfB Hüls hat ebenfalls die Abstiegszone verlassen. Auch ohne den erkrankten Cheftrainer Martin Schmidt, der von seinem Assistenten Holger Jahnke vertreten wurde, sowie Torjäger Christian Erwig (Weisheitszahn-Operation) erkämpfte der VfB ein 1:1 (0:1) bei Drittliga-Absteiger Rot-Weiß Oberhausen, der zum dritten Mal hintereinander ohne Sieg blieb. Jörn Nowak (22.) traf zwar zum 1:0 für die "Kleeblätter", nach der Pause unterlief jedoch Tobias Hötte (70.) ein Eigentor zum 1:1-Endstand. Quelle: WFLV/DFB

 

Sieg in Wuppertal:
Gataric lässt Sportfreunde Lotte jubeln

15. Regionalliga-Spieltag

Erfolgreich für Lotte: Dalibor Gataric. (Foto: Mrugalla)

Für den Wuppertaler SV Borussia ist in der Regionalliga West der Zug in Richtung Tabellenspitze abgefahren. Am 15. Spieltag verlor der WSV das Verfolgerduell gegen die Sportfreunde Lotte 0:1 (0:0).

Nach einer torlosen ersten Halbzeit gelang Dalibor Gataric (46.) unmittelbar nach der Pause vor 1015 Zuschauern der Siegtreffer für die Gäste. Für die Sportfreunde war der Auswärtserfolg ein Meilenstein. Sie melden sich in der Spitzengruppe zurück und können gleichzeitig einen direkten Konkurrenten auf Abstand halten.

Kölner Reserve bleibt Wiedenbrücks „Angstgegner“

Die Reserve des 1. FC Köln hat durch einen 4:0 (3:0)-Auswärtssieg beim SC Wiedenbrück 2000 ihre gute Form bestätigt. Reinhold Yabo (2.) brachte die Rheinländer dabei frühzeitig in Führung. Profi-Stürmer Mikael Ishak (37.) und Robin Schmidt (43.) machten schon vor der Pause praktisch alles klar. In der zweiten Halbzeit konnte sich Wiedenbrück zwar einige gute Möglichkeiten erarbeiten, um zu verkürzen. Das einzige Tor der zweiten Halbzeit erzielte jedoch der Kölner Dino Bisanovic (51.) zum 4:0-Endstand.

Für die Domstädter war es nach dem Heimsieg über die Zweitvertretung des FC Schalke 04 (3:1) der zweite Dreier in Folge. Damit verbesserte sich die Kölner Reserve vorerst auf den zehnten Tabellenplatz. Auch die Bilanz gegen Wiedenbrück bleibt makellos: Im fünften Vergleich sprang der fünfte Kölner Sieg heraus. Die Ostwestfalen blieben auch im sechsten Spiel in Serie ohne Dreier.

Bayer 04 verliert Derby trotz Boenisch-Debüt

Der SV Bergisch Gladbach 09 hat durch einen 2:1 (2:1)-Auswärtssieg im Derby bei der U 23 von Bayer 04 Leverkusen die Abstiegsränge verlassen. Die drei Tore fielen innerhalb von vier Minuten. Gino Windmüller (39.) und Abdelkader Maouel (40.) brachten die Gäste 2:0 in Führung, Hamadi Al Ghaddioui (43.) verkürzte drei Minuten später. Durch eine Gelb-Rote Karte für Kolja Pusch (Unsportlichkeit/55.) und eine Rote Karte für Denny Herzig (Notbremse/71.) schwächten sich die Leverkusener nach der Pause selbst und konnten die Partie in Unterzahl nicht mehr drehen.

So verhalf auch die prominente Unterstützung durch den polnischen Nationalspieler Sebastian Boenisch den Leverkusenern nicht zu Punkten. Der 25-Jährige wurde bei seinem Pflichtspieldebüt zur Pause ausgewechselt. Quelle: DFB

9. November:

Wuppertaler SV - SF Lotte 0:1 (0:0)
 
Schiedsrichter: Storks (Velen) - Zuschauer: 1015
Tor: 0:1 Dalibor Gataric (47.)

SC Wiedenbrück - 1. FC Köln II 0:4 (0:3)

Schiedsrichterin: Kurtes (Düsseldorf) - Zuschauer: 285
Tore: 0:1 Yabo (2.), 0:2 Ishak (37.), 0:3 Robin Schmidt (43.), 0:4 Bisanovic (51.)

Bayer Leverkusen II - SV Bergisch Gladbach 1:2 (1:2)

Schiedsrichter: Altehenger (Köln) - Zuschauer: 300
Tore: 0:1 Windmüller (39.), 0:2 Maouel (40.), 1:2 Al Ghaddioui (43.)
Gelb-Rote Karte: Pusch (55./Unsportlichkeit) / -
Rote Karte: Herzig (71./Notbremse) / -

10. November:

Rot-Weiß Oberhausen - VfB Hüls 1:1 (1:0)

   Schiedsrichter: Steffens (Mechernich) - Zuschauer: 1861
   Tore: 1:0 Nowak (22.), 1:1 Hötte (70./Eigentor)


   VfL Bochum II - SF Siegen 2:1 (1:0)

   Schiedsrichter: Maibaum (Hagen) - Zuschauer: 397
   Tore: 1:0 Engelbrecht (44.) , 2:0 Götze (59.), 2:1 Michel (86.)
   Besondere Vorkommnisse: Heuer Fernandes (VfL Bochum II) hält Foulelfmeter von Grebe (17.)


   MSV Duisburg II - SSVg Velbert 02 4:0 (1:0)

   Schiedsrichter: Schäfer (Herten) - Zuschauer: 100
   Tore: 1:0 Tsourakis (9.), 2:0 Hennen (59.), 3:0 Wolze (71.), 4:0 Tsourakis (75.)
   Rote Karten: - / Tumanan (45./grobes Foulspiel)
   Besondere Vorkommnisse: Öztürk (MSV Duisburg II) scheitert mit Foulelfmeter an Lenz (9.)


   FC Viktoria Köln - SC Verl 2:2 (1:0)

   Schiedsrichter: Bandurski (Oberhausen) - Zuschauer: 810
   Tore: 1:0 Schlösser (27.), 1:1 Rasp (58.), 2:1 Bouhaddouz (60.), 2:2 Krause (75.)


   FC Schalke 04 II - SC Fortuna Köln 2:0 (1:0)

   Schiedsrichter: Frömel (Ibbenbüren) - Zuschauer: 320
   Tore: 1:0 Erdmann (14.), 2:0 Langlitz (58./Foulelfmeter)


   FC Kray - Fortuna Düsseldorf II 0:2 (0:0)
   Tore: 0:1 Fomitschow (72./Foulelfmeter), 0:2 Fomitschow (89.)
   Rote Karten: - / Furuholm (58./Tätlichkeit)


1. November:

Bor. Mönchengladbach II - Rot-Weiss Essen 1:2 (0:0)

Schiedsrichter: Schmitz (Xanten) - Zuschauer: 988
Tore: 0:1 Wagner (60.), 0:2 Koep (70.), 1:2 Platzek (88.)

RWO-Trainer Peter Kunkel.

Die Stimmen zum Spiel RWO - Hüls:

Peter Kunkel (Trainer RWO): „Die erste Hälfte war von meiner Mannschaft in Ordnung. Wir haben das Spiel absolut bestimmt, müssen aber höher führen. Nach der Pause haben wir eine weitere dicke Chance zum 2:0, stattdessen kassieren wir durch individuelle Fehler den Ausgleich. So wie in der zweiten Halbzeit dürfen wir einfach nicht auftreten.“

Holger Jahnke (Co-Trainer VfB Hüls): „Ich habe vor dem Spiel von den Spielern die Hülser Tugenden Aggressivität und Leidenschaft gefordert. In der ersten Hälfte hab ich sie aber nicht gesehen. Nach dem Seitenwechsel war es dann viel besser. Aufgrund des unerbittlichen Einsatzes war der Punkt dann auch nicht unverdient.“

Thorben Krol (Torwart RWO): „Zu Anfang haben wir gut hinten gestanden und eigentlich nichts zugelassen. Dann bekommen wir so ein blödes Gegentor und kommen danach nicht mehr so richtig ins Spiel. Ich bin natürlich froh, dass der Trainer mir das Vertrauen geschenkt hat, trotzdem ärgert es mich, dass wir nicht drei Punkte geholt haben.“

Gökhan Lekesiz (Spieler RWO): „Es ist unheimlich ärgerlich, dass wir das Spiel nicht gewonnen haben. Wir hätten mehr aus unseren Chancen machen müssen. Ich hatte zwei Treffer auf dem Fuß, es hat aber nicht sollen sein. Das Glück ist momentan einfach nicht auf unserer Seite.“

Spielberechtigungen Regionalliga West