Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 19.07.2013

Die Kultklubs der Regionalliga West

Serie: So viel Bundesliga steckt in NRW

Als Uerdingern das Maß aller Dinge war (Screenshot: DFB-TV).

In Nordrhein-Westfalen schlägt das Herz des Fußballs. Alleine die Regionalliga ist mit klangvollen Vereinsnamen so attraktiv besetzt wie nie zuvor. Der Westdeutsche Fußball- und Leichtathletikverband ist als Träger der Regionalliga West sehr stolz, die Verantwortung für diese starke Staffel tragen zu dürfen. Das ist eine ebenso schöne wie anspruchsvolle Aufgabe.

Diese Regionalliga West garantiert eine ungeheure Tradition und dazu modernen, niveaureichen Fußball, den sich alle Teams auf die Fahnen geschrieben haben. Das gilt auch für die Kultklubs, die nunmehr in ihre erste Saison in der Regionalliga West starten. Alemannia Aachen, der SV Lippstadt, der KFC Uerdingen und die SG Wattenscheid bereichern die Liga mit viel Fan-Potenzial und den Geschichten aus der Bundesliga, die 2013 ihr 50-jähriges Bestehen feiert.

Duisburger Fußball-Ikone: Bernard Dietz (Foto: MSV Duisburg)

Alleine Uerdingen bringt 14 Jahre Bundesliga-Erfahrung mit und hat ebenso wie der ehemalige Deutsche Meister Rot-Weiss Essen den DFB-Pokal in seiner Vitrine stehen.

Viktoria Köln schon vor über 50 Jahren im Europacup

Aachen (4 Jahre) und Wattenscheid (4) sind den Fußball-Fans in Deutschland ebenfalls durch ihre Erstliga-Zugehörigkeit bekannt. Essen (7), Oberhausen (4) und Fortuna Köln (eine Saison) schnupperten zudem schon Luft im Oberhaus. Zusammen kommen 34 Jahre geballte Bundesliga-Erfahrung. Und Viktoria Köln spielte vor über 50 Jahren im Europapokal. Die Auflistung ließe sich beliebig fortsetzen. Siegen und Verl gaben bereits ihre Visitenkarte in der 2. Liga ab, Velbert hat sich als Favoritenschreck schon lange einen Namen gemacht, Lotte im Vorjahr mit dem Meistertitel begeistert und in den vielen U 23-Teams der Bundesligisten kommen die herausragenden Talente für die Zukunft des hiesigen Fußballs zum Einsatz. Viel mehr geht nicht.

In Nordrhein-Westfalen steckt eine Menge erstklassiger Fußball. In 50 Jahren Bundesliga gab es seit 1963 jede Saison ein völlig anderes Teilnehmerfeld. Keine Saison gleicht der anderen - das allein sagt alles über die Fluktuation und Schnelllebigkeit des Fußballgeschäfts. Nur der HSV spielte von Anfang an mit, für Preußen Münster dagegen war der Anfang anno 1963 schon das vorläufige Ende.

52 Vereine haben ihren Platz in der Ewigen Tabelle seit 1963 gefunden, zwölf von ihnen wurden Deutscher Meister, manche kamen nie wieder, andere nach vielen Jahren wie 2012 Fortuna Düsseldorf. Aber auch die Erfolglosen haben die Liga geprägt und ihren Beitrag dazu geleistet, dass die Bundesliga da steht, wo sie heute steht - auf dem absoluten Höhepunkt in der öffentlichen Wahrnehmung.

In Videofilmen stellt DFB-TV auch die bisher 17 Bundesligisten aus Nordrhein-Westfalen vor. Viele der Klubs spielen heute – mit ihrer Erstvertretung oder dem U 23-Nachwuchs - in der Regionalliga West. Genießen Sie die historischen Bilder. Die Serie wird in den nächsten Wochen immer weiter fortgesetzt.

Quelle: WFLV/Leroi/DFB

Spielberechtigungen Regionalliga West