Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 12.09.2016

Mönchengladbach übernimmt Spitze - Viktoria Köln setzt Erfolgsserie fort

8. Spieltag in der Regionalliga West

Regionalliga West 16/17: Die Torshow vom 8. Spieltag.

Viktoria Köln hat sich auch vom früheren Fußball-Bundesligisten Alemannia Aachen nicht aus der Erfolgsspur werfen lassen. Am 8. Spieltag feierte die Mannschaft von Coach Marco Antwerpen beim 1:0-Triumph im Aachener Tivoli-Stadion den fünften Sieg in Serie und setzte ihre Aufholjagd Richtung Tabellenspitze der Regionalliga West fortgesetzt. Vor 5600 Zuschauern erzielte Mike Wunderlich in der 39. Minute den entscheidenden Treffer, durch den die Alemannia vorerst den Kontakt zu den vorderen Tabellenplätzen verloren hat.

Die Tabellenführung konnte indes die U23 von Borussia Mönchengladbach übernehmen. Das Team von Trainer Arie van Lent bezwang den SV Rödinghausen 2:1 und profitierte vom Dämpfer für den bisherigen Spitzenreiter Borussia Dortmund U23. Der BVB-Nachwuchs musste sich gegen Aufsteiger Wuppertaler SV, der weiterhin ohne Saison-Niederlage ist, mit einem 0:0 begnügen.

6845 Zuschauer beim Spiel BVB - Wuppertal

6845 Zuschauer verfolgten die Partie im Dortmunder Stadion Rote Erde: Fangrupperungen des BVB hatten zum Boykott des Dortmunder Bundesligaspiels am Samstagabend bei RB Leipzig aufgerufen und stattdessen den Besuch in der Regionalliga vorgezogen.

RW Essen beendete seine Negativserie und kam nach drei Niederlagen hintereinander zu einem 3:0 gegen RW Ahlen. Die Sportfreunde Siegen holten im Duell zweier Aufsteiger per 4:1 gegen TSG Sprockhövel den ersten Saisonsieg und gaben den letzten Tabellenplatz an Sprockhövel ab. Der Bonner SC kam zu einem deutlichen 5:0 über die U23 von Schalke 04.

Autor: WFLV

Spielberechtigungen Regionalliga West