Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 17.10.2012

Namen und Notizen aus der Regionalliga

RWO Kapitän Benjamin Weigelt

Rot-Weiss Essen: Im Niederrheinpokalspiel der Essener beim Oberligisten VfB Homberg (4:1) zeichneten sich Christian Telch, Konstantin Sawin, Kevin Pires-Rodrigues und Holger Lemke als Torschützen aus. Beim 15. RWE-Sieg in Serie im Verbandspokal wurden Kapitän Markus Heppke, Torjäger Benedikt Koep und Torhüter Dennis Lamczyk geschont. Im Viertelfinale (23./24. März) treffen die Rot-Weissen nun auf den Oberligisten SV Hönnepel-Niedermörmter. Damit kommt es zu einer Neuauflage des Endspiels aus der vergangenen Saison (3:2 für RWE).

FC Schalke 04 U 23: In der internationalen Nachwuchsrunde treffen die Schalker am Mittwoch (ab 18 Uhr) im Bottroper Jahnstadion auf eine U 21-Auswahl des Ligakonkurrenten Borussia Mönchengladbach. „Dabei sollen auch Spieler aus dem Profikader zum Einsatz kommen“, sagt Schalkes Sportlicher Leiter Oliver Ruhnert. Unter anderem könnte der ehemalige Nationaltorhüter Timo Hildebrand, der bereits im Regionalligaspiel beim VfB Hüls (5:1) sein Comeback gegeben und einige gelungenen Paraden gezeigt hatte, erneut zum Einsatz kommen. „Ich bin bereit für das Derby der Profis beim BVB“, hatte der 33-Jährige bereits angekündigt.

FC Viktoria Köln: Erst im „Nachsitzen“ (6:5 nach Elfmeterschießen) machte der Liga-Spitzenreiter aus Köln gegen den SV Bergisch Gladbach 09 den Einzug in die zweite Runde des Mittelrheinpokals perfekt. Nach regulärer Spielzeit hatte es 1:1 gestanden. Zum Helden wurde Viktoria-Torhüter Maurice Gillen, der im Elfmeterschießen zweimal parieren konnte. Kölns Co-Trainer und Ex-Profi Markus Kurth vertrat dabei seinen grippe-erkrankten „Chef“ Heiko Scholz.

Rot-Weiß Oberhausen: RWO muss den Ausfall weiterer Stammkräfte verkraften. Beim Testspiel gegen den Bundesligisten FC Schalke 04 (1:2) erwischte es zunächst Kapitän Benjamin Weigelt. Nach einem Kopfballduell kam der 30-Jährige so unglücklich auf, dass er sich nicht nur den Innenknöchel gebrochen, sondern auch noch den Mittelfuß angebrochen und ein Außenband gerissen hat. Wie lange er ausfällt, steht noch nicht fest. Auch ohne Weigelt erreichten die Oberhausener durch ein 7:1 gegen den Landesligisten VSF Amern das Niederrheinpokal-Viertelfinale und müssen nun beim ambitionierten Oberligisten KFC Uerdingen (23./24. März) antreten. Im Amern-Spiel erlitt auch noch Patrick Bauder einen Mittelfußbruch und steht Trainer Peter Kunkel ebenfalls längere Zeit nicht zur Verfügung.

SV Bergisch Gladbach 09: Bergisch Gladbachs Trainer Dietmar „Didi“ Schacht hat Ajet Shabani für 14 Tage vom Spiel- und Trainingsbetrieb freigestellt. „Ajet hatte einen Trauerfall in seiner Familie und soll die Auszeit nutzen, um das zu verarbeiten“, so Schacht.

 

Quelle: DFB

Spielberechtigungen Regionalliga West