Westdeutscher Fussballverband e.V.
Jugend-Fußball 16.10.2012

NEC Nijmegen begeistert
Bocholter Fußballnachwuchs

Niederländischer Erstligist gewinnt Testspiel beim Landesligisten TuB Bocholt 4:0

Begeisternde Begegnung

Zwei Tage Teambilding in Bocholt – für den niederländischen Fußball-Erstligisten NEC Nijmegen war das eine wohltuend abwechselungsreiche Zeit. Ein Testspiel gewann der frühere UEFA-Pokalteilnehmer beim Landesligisten TuB Bocholt mit 4:0 (1:0). Die Tore erzielten George (38.), an der Velden (59.), Roorda (62.) und  Platje (70.).
Zuvor hatten fünf Trainer von NEC gut 30 TuB-Nachwuchsspielern gezeigt, wie in Holland Training und Taktik aufgebaut werden. Und die TuB-Spieler im Alter von 14 bis 17 Jahren hatten großen Spaß. „Das ist eine schöne Sache für unseren Nachwuchs“, sagte TuB-Jugendleiter Klaus Büning.

Nach dem Testspiel vor gut 200 Zuschauern bei besten Witterungsbedingungen gab es im TuB-Klubheim ein gemeinsames Sportleressen, bevor der holländische Tross mit mehr als 30 Spielern, Trainern und Betreuern zurück zum Europahaus in Bocholt fuhr. Dort gastierten die holländischen Gäste. Am Donnerstag stand zum Abschluss mal nicht Fußball auf dem Programm, sondern Beachvolleyball im Sand auf den TuB-Anlagen.

„Es war eine gute Zeit in Bocholt“, bilanzierten Chefcoach Alex Pastoor und Mentaltrainer Sebastian Platvoet. Er hatte den Kontakt zur befreundeten Europäischen Akademie des Sports (eads) Bocholt/Velen hergestellt. Und Leiter Reinhardt te Uhle und die Stadt sowie TuB Bocholt schalteten schnell, um die nicht unerheblichen organisatorischen Vorbereitungen zu treffen.

Solcherart Trainingsmaßnahmen kämen immer gut an, um sich anfangs einer Saison noch besser kennenzulernen, sagte Platvoet. Im September war der aktuelle Tabellenzwölfte

der holländischen Eredivisie auf der Nordseeinsel Texel gewesen. Drei Spieler fehlten in Bocholt, die sich mit ihren jeweiligen Nationalteams auf die WM-Qualifikationsspiele an diesem bevorstehenden Doppelspieltag vorbereiten. An diesem Wochenende ist natürlich wegen der WM-Quali-Spiele auch in Holland spielfrei.

Danach beginnt für NEC Nijmegen wieder der Ernst der Punktspielrunde: Nächste Woche Samstag (20.45 Uhr) steht das nächste Pflichtspiel bei AZ Alkmaar an. Dreimal ist NEC in der Liga ohne Sieg geblieben: Mit dem guten Geist dieser Trainingsbildungsmaßnahme von Bocholt wird sich das sicherlich ändern…

Extra zu dem NEC-Testspiel bei TuB war auch Gerard Elshof vom niederländischen Fußballverband KNVB angereist. Der KNVB begrüßt wie die eads solch länderübergreifende Maßnahmen und Testspiele. „Im Rahmen grenzüberschreitenden Austausches war der Besuch des NEC Nijmegen in Bocholt eine gelungene Sache. Es sind neue Freundschaften entstanden, auf denen man aufbauen kann“, sagte Reinhardt te Uhle von der Europäischen Akademie des Sports am Spielfeldrand bei TuB. Die eads hat seit Jahren gute Kontakte in die Niederlande: NEC Nijmegen soll nicht der letzte Erstligist zu Gast in Bocholt gewesen sein.

 

Quelle: eads

Spielberechtigungen Regionalliga West